Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht SD-Foren (allg.) SD - allgemein FAQ: (Kalte) Knoten = Krebs?
Thema: [url=#t34] 

FAQ: (Kalte) Knoten = Krebs?

[/url].
im Forum: 
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  FAQ: (Kalte) Knoten = Krebs? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
Beate(Mitglieder-Beirat)Offline
Avatar

Anmeldung: 14.03.00
Beiträge: 1666
SD-CA 2000 (pap. + f...
Frankreich
weiblich
60+
Beitrag:

BeitragFAQ: (Kalte) Knoten = Krebs?

 (#p73)
Verfasst am: 15. Jun 2003, 13:20
Antworten mit Zitat

Update 2014:
siehe Link innerhalb des ForumsKnoten der Schilddrüse und ihre Behandlung.
Beobachten oder behandeln/operieren?



Hallo !

Nur keine Panik - hier im Forum sind natürlich viele Patienten, bei denen es Krebs war, aber das entspricht absolut nicht dem Prozentsatz der Krebsfälle bei kalten Knoten ! Man zieht es oft vor, sie zu operieren (vor allem, wenn es mehrere sind und wenn sie trotz eventueller Hormon-Gabe zur Unterstützung der überforderten Schilddrüse weiter wachsen), weil die Gefahr besteht, dass sie IRGENDWANN einmal (10, 15 Jahre später oder so) zu Krebs entarten könnten - aber bei der nach der OP durchgeführten Analyse wird in fast 95% der Fälle KEIN Krebs gefunden ! Da diese paar Prozent der Betroffenen (die nach der OP natürlich mehr Probleme haben als die anderen, weil bei uns dann ja noch die RJT usw nachfolgt) hier im Forum besonders gut vertreten sind, entsteht hier schnell der Eindruck, JEDER kalte Knoten wäre Krebs, aber das ist wirklich nicht so !

Es muss auch nicht jeder kalte Knoten operiert werden - man kann erst mal versuchen, die SD mit zusätzlichem L-Thyroxin zu unterstützen, und wenn er dann wieder schrumpft, war er auf jeden Fall gutartig. Eventuell, wenn es nur ein isolierter Knoten ist, kann man auch NUR den Knoten herausoperieren, und die SD erhalten, so dass danach keine lebenslange Hormoneinnahme nötig ist. Bei VIELEN Knoten wird aber aus Sicherheitsgründen doch meistens komplett operiert.

Mach dir nicht zu viele Sorgen - außerdem ist SD-Krebs, selbst wenn man ihn dann doch hat, eine "relativ" weniger schlimme Variante dieser Krankheit, denn er wächst und streut nur sehr langsam, ist einfach zu operieren und durch radioaktives Jod ziemlich einfach zu zerstören.

Die Hauptsache ist erst mal, einen guten Endokrinologen zu finden, der dir die weitere Behandlung erklärt und auf alle deine Fragen Antwort gibt (du kannst dich auch vorher schon in FAQ und Linkliste ein bisschen schlau machen, damit du seine Erklärungen besser verstehst).

Viele Grüße !
Beate

Siehe auch Artikel in der Ärztezeitung 25.05.2005:
Solitäre Schilddrüsen-Knoten sind immer einen zweiten Blick wert
Untertitel: Erhöhtes Malignomrisiko haben vor allem Junge und Ältere mit einem Einzelknoten

Ergänzung Harald 12.4.2011:
Ein kalter Knoten ist keine Indikation für eine Schilddrüsenoperation.
Durch moderne Ultraschalluntersuchungen = farbkodierte Duplexsonographie, auch farbkodierte Dopplersonographie genannt, kann man jedoch benigne (gutartige) Knoten besser von malignen (bösartigen) Knoten unterscheiden.
Ein Verdacht auf Schilddrüsenkrebs besteht, wenn eine Kombination der folgenden Kriterien zu trifft: Mikroverkalkungen, auffälliges Durchblutungsmuster, Fehlen eines Halo-Zeichens.
siehe auch:


Quelle: Appetecchia M, Solivetti FM:
The Association of Colour Flow Doppler Sonography and Conventional Ultrasonography Improves the Diagnosis of Thyroid Carcinoma.
Horm Res 2006;66:249-256 Abstract auf PubMed
.
-----------------------------------------------------------------------
zurück zu:
------------------------------------------------------------------------
.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Beate(Mitglieder-Beirat)Offline
Avatar

Anmeldung: 14.03.00
Beiträge: 1666
SD-CA 2000 (pap. + f...
Frankreich
weiblich
60+
Beitrag:

BeitragPunkte, die FÜR die OP eines Knotens sprechen ...

 (p25871)
Verfasst am: 13. Mai 2006, 01:10
Antworten mit Zitat

Hallo,

hier noch ein Zusatz zu meinem alten FAQ-Beitrag.

Heiße, also hyperaktive Knoten, operiert man, wenn sie eine Überfunktion verursachen (eventuell kann man sie stattdessen auch durch Radiojod zerstören) - sie sind nur in den allerseltensten Fällen bösartig.

Kalte Knoten können eventuell eines Tages entarten, müssen aber nicht ... und sie sind überaus häufig (mindestens 10% der Bevölkerung, oft ohne es zu wissen), so dass man auf keinen Fall "jeden" Knoten operieren kann und will.

Um ein bisschen einzuengen, welche Knoten man besser gleich operiert und bei welchen es reicht, sie erst mal nur zu beobachten, gibt es ein paar Kriterien, die meisten davon stellt man beim Ultraschall (plus ggf. Doppler) fest :

"Verdächtig" sind Knoten, wenn sie ein oder mehrere dieser Merkmale aufweisen:

- "hypoechogen" oder "echoarm" (das alleine ist aber kein Kriterium: fast alle bösartigen Knoten sind hypoechogen, aber umgekehrt sind lange nicht alle hypochogenen Knoten bösartig)
- Verkalkungen
- Hypervaskularität (verstärkte Durchblutung)
- rasches Wachstum (vor allem, wenn sie auch unter SD-Hormonen weiterwachsen)
- unregelmäßige Form
- Verwachsungen (lassen sich beim Tasten nicht verschieben)
- vergrößerte Lymphknoten in der Nachbarschaft
- Männer haben sehr viel seltener Knoten als Frauen, prozentual sind sie aber ein bisschen häufiger bösartig, daher operiert man hier meist schneller, "vorsichtshalber"
- Vorgeschichte von Bestrahlung im Halsbereich in Kindheit/Jugend
- familiäre Vorgeschichte von SD-Krebs (insbesondere medullär)

Meist wird man versuchen, den Verdacht durch eine Feinnadelpunktion zu erhärten (aber wenn der Knoten so "verdächtig" aussieht, oder so groß/störend ist, dass man beschließt, ihn gleich zu operieren, oder wenn man viele Knoten hat und sowieso die ganze SD entfernen will, kann man auf die vorherige Punktion auch verzichten, denn die ist sowieso nie SO genau wie die pathologische Untersuchung nach der OP.

Übrigens haben neuere Untersuchungen gezeigt, dass die früher gängige These, ein einzelner Knoten sei gefährlicher als eine SD mit vielen Knoten, so NICHT stimmt, das Risiko ist in beiden Fällen etwa gleich!! Wenn man mehrere Knoten hat, kann man Krebs in keinem, aber auch in einem (muss nicht der größte davon sein) oder sogar in mehreren Knoten haben ... (war übrigens mein Fall, in 3 von 4 Knoten war Krebs, und zwar 2 verschiedene, papillär und follikulär, aber ich hatte meinen Kropf auch schon 15 Jahre ...)

Liebe Grüße!

Beate
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
gast
Beitrag:

Beitragvorige gewebeuntersuchung hätte auch vorteile

 (p44880)
Verfasst am: 10. Mai 2007, 09:13
Antworten mit Zitat

hallo, auch bei mir steht eine schilddrüsenentfernung an. die voruntersuchungen laufen schon ambulant.
sicher ist, dass ich die vorgeschlagene gewebeentnahme vorher mittels punktion machen lassen werde.
mein endokrinologe möchte sie, da ich vor mehreren jahren unterleibskrebs hatte. sein argument, die operatöre könnten mit vorbefund gleich anders handeln, überzeugte mich.

das soll nun keine kritik zu deinem beitrag sein. ist wohl von fall zu fall verschieden.

lieben gruss und es hat mir viel geholfen persönliche erfahrungen zu diesem thema lesen zu können.

stellvertretend hier meinen dank an alle schreiberinnen und schreiber.
Zurück   Nach oben
email print
Tercia
Beitrag:

BeitragSD Kalte Knoten

 (p54928)
Verfasst am: 31. Jan 2008, 19:41
Antworten mit Zitat

Habe die beschriebenen verdächtigen Merkmale: echoarm, Verkalkung. Muß ich mir jetzt große Sorgen machen?
Zurück   Nach oben
email print
eine besorgte Mutter
Beitrag:

BeitragMeine Tochter^hat einen kalten Knoten

 (p71630)
Verfasst am: 07. Apr 2009, 18:28
Antworten mit Zitat

Waren gestern beim Radiologen. Da wurde festgestellt, das meine Tochter einen kalten Knoten auf der linken seite der SD hat. Wir müssen jetzt eine Punktion machen lassen. Mal sehn was da rauskommt. Meine Tochter ist grade 13 geworden. Muss sie sich jetzt vielleicht operieren lassen? Oder geht es auch mit Medikamenden? Man hört so vieles und weis nicht wem man glauben kann.

Mutter Kerstin und ihre Tochter Sarah
Zurück   Nach oben
email print
Court(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 09.12.08
Beiträge: 536
Beitrag:

Beitrag

 (p71646)
Verfasst am: 08. Apr 2009, 00:24
Antworten mit Zitat

Hallo Kerstin und Sarah,

dass Ihr jetzt unsicher seid und Euch große Sorgen macht, kann ich voll verstehen.
Beate beschreibt in ihren Beiträgen die Sachlage treffend und weist auf die verschiedenen Möglichkeiten hin.
Erst wenn das Ergebnis der Punktion feststeht könnt Ihr das weitere Vorgehen ausloten und gemeinsam mit dem Nuklearmediziner überlegen, ob und was getan werden sollte und gegebenfalls bei einem anderen Arzt auch eine "Zweite Meinung" einholen.
Ihr werdet auf jeden Fall in diesem Forum kompetente Ansprechpartner finden, sobald Ihr weitere Fragen habt.

Einen Guten Morgen und Frohe Ostern wünscht Euch Court.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
krista
Beitrag:

Beitrag

 (p72358)
Verfasst am: 29. Apr 2009, 23:38
Antworten mit Zitat

MEINE MAMA HAT SICH VOR ZEHN TAGEN OPERIEREN LASSEN. DA SIE MEHRERE KALTE KNOTEN HATE;;;ZUERST WURDE DIE EINE HÄLFTE DER SCHILDDRÜSE ENTFERNT::ZWEI TAGE SPÄTER DER BEFUND DER EINE KNOTEN WAR BÖSSARTIG...SO MUSSTE DIE ANDRE HÄLFTE DER SCHILDDRÜSE AUCH OPERIERT WERDEN...DIE ÄRTZTE HABEN UNS VERSICHERT DAS SIE JETZT WIEDER GESUND IST:::BALD MACHT SIE NOCH EINE ZWEI TÄTIGE RADIO JOD THERAPIE SO DAS WENN VORHANDENER REST BESTEHT VERBRAND WIRD...WIR SIND FROH DAS ALLES GUT GELAUFEN IST..ABER DER SCHOCK SITZT IMMRR NOCH TIEF..
DESWEGEN WÜRDE ICH SCHON JEDEN ZUR EINER OP EMFEHLEN..sicher ist SICHER..
Zurück   Nach oben
email print
himmel
Beitrag:

Beitragkalte knoten

 (p76412)
Verfasst am: 09. Aug 2009, 11:13
Antworten mit Zitat

Hallo meerblau,
vielen Dank,daß du so schnell geantwortet hast,es hat mir bisher auch noch niemand etwas anderes als zu dieser op geraten,aber ich persönlich empfinde sie als fehler,habe zur zeit noch das kloßgefühl,geht das noch wieder weg?bin anfang juni operiert worden.körperlich geht es mir nicht schlecht seelisch bin ich ganz unten,ich bin mir bewußt,das die die wirklich krebs haben einen grund zu klagen haben,aber ich kann auch nicht aus meiner haut,fühle mich einfach nur traurig und würde nochmal vor dieser entscheidung op ja oder nein stehen.
Zurück   Nach oben
email print
gast
Beitrag:

BeitragFollikuläre Neoplasie nicht eindeutig auszuschließen

 
Verfasst am: 02. Feb 2010, 08:37
Antworten mit Zitat

Kalte Knoten,FNP befund läßt an eine Neoplasie denken.

Kann man den Knoten weiter beobachten ob er wächst,oder muß man OP machen??
Zurück   Nach oben
email print
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Offline
Avatar

Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 14986
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p83996)
Verfasst am: 02. Feb 2010, 12:39
Antworten mit Zitat

Hallo,

von den operierten (!) kalten Knoten sind ca. 5% Schilddrüsenkarzinome.

Von den operierten (!) follikulären Neoplasien sind ca. 20% Schilddrüsenkarzinome.
(siehe: Reiners: Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Schilddrüsenkarzinom, 2003, S.22f).

Das Risiko ist also deutlich höher, als wenn Du nur einen kalten Knoten hast.

Bei einer follikulären Neoplasie wird man immer zu einer OP raten, wobei ein eindeutiges Ergebnis erst die histologische Aufbereitung bringt (Darum auch die zweite OP erst ein paar Tage später so wie bei mir).

Du hast jetzt die Chance, dich schon vorher zu informieren, was es an Behandlungsmöglichkeiten gibt, wenn es doch Krebs sein sollte, und wirst von der Diagnose "Krebs" dann nicht völlig überrumpelt.
(siehe unsere FAQs , und dort die Kapitel zum jod-speichernden differenzierten Schilddrüsenkrebs).

Ich drück, Dir nun aber erstmal die Daumen, dass es kein Krebs ist,
und dass Du eine gute Klinik Dir für die Operation ausgewählt hast.
Viele Grüße
Harald

_________________
Link innerhalb des ForumsSymposium und Fest zu 20 Jahre Selbsthilfe - www.sd-krebs.de - Berlin, 26.10.2019
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Eine verbindlichen Online-Anmeldung ist notwendig bis 30.09.2019.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
mareike 32
Beitrag:

Beitragkalte knoten

 (p106952)
Verfasst am: 06. Nov 2011, 22:43
Antworten mit Zitat

hallo. ich habe eine frage. bei mir wurde vor nem halben jahr eine sdunterfunktion festegestelt und 1 knoten. 3 monate später wurde dann bei dem kontrollultraschall ein 2. knoten auf der anderen seite festgesellt. ich nehme l-thyrox 75. meine frage ist nun wie oft sollt ich die knoten kontrollieren lassen und wann sollte was unternommen werden? mein arzt geht davon aus das es kalte knoten sind und er meinte das die nur raus müssen wenn die zusammen 18 cm groß sind. mir macht halt gedanken das trotz der tabletten ein 2. knoten kam. wer kann mir einen rat geben?? wäre echt dankbar!
Zurück   Nach oben
email print
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Offline
Avatar

Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 14986
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p106967)
Verfasst am: 07. Nov 2011, 21:47
Antworten mit Zitat

Hallo Mareike,

also ganz bestimmt nicht hat der Arzt von 18cm gesprochen.

Vermutlich 1,8 cm ; wobei ich diese Zahl noch nicht gehört habe, zur Abgrenzung eines Krebsverdachts.

Dien Knotne sind vermutlich noch sehr klein.

Wie oben in den Beiträgen beschrieben, lassen sich Knoten per Ultraschall auf ihre Verdächtigkeit bezüglich Krebs einschätzen.

Ist ein Knoten größer als 1cm , so kann man ihn auch punktieren, wenn er verdächtig ist.:
siehe Link innerhalb des Forums Feinnadelpunktion besser als Schnellschnitt.

ist Du denn bei einem Schilddrüsenspezialisten (Endokrinologe oder Nuklearmediziner) und wie sind die aktuellen Schilddrüsenwerte.

Viele Grüße
Harald

_________________
Link innerhalb des ForumsSymposium und Fest zu 20 Jahre Selbsthilfe - www.sd-krebs.de - Berlin, 26.10.2019
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Eine verbindlichen Online-Anmeldung ist notwendig bis 30.09.2019.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
mareike 32
Beitrag:

Beitragkalte knoten

 (p106980)
Verfasst am: 08. Nov 2011, 10:22
Antworten mit Zitat

hallo harald!
danke für deine antwort. also der eine knoten ist 3,5 und der andere 4! ich bekomme immer nur einen wert am telefon gesagt wenn ich den befund abfrage und der letzte war bei 2,8. muß jetzt morgen wieder zur blutabnahme und will dann den befund persönlich mit dem arzt besprechen und gerne ultraschall machen lassen. also man kann die knoten sehen wenn ich den kopf nach oben mache. und der auf der linken seite tut etwas weh wenn man sanft drückt oder ultraschall gemacht wird. nein ich war noch nit bei einem spezialisten! wäre es ratsam?? ich nehm auch immer mehr zu bzw. es ist ein auf und ab! das macht mir zu schaffen! kann man denn an einem normalen ultraschall wirklich erkennen ob es sich um kalte oder heiße knoten handelt? und ist es normal das sich die knoten innerhalb von 3 monaten von 1 auf 2 knoten verdoppeln? ich muß dazu sagen das krebs in meiner familie leider vorhanden ist. das macht mir halt gedanken!
Zurück   Nach oben
email print
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Offline
Avatar

Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 14986
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p107009)
Verfasst am: 08. Nov 2011, 18:50
Antworten mit Zitat

Hallo,

Du solltest wirklich zu einem Schilddrüsenspezialisten gehen.

Wenn die Knoten Beschwerden machen, dann operiert man sie auch wenn sie gutartig sind.

Im Ultraschall kann man nicht sehen, ob die Knoten kalt oder heiß sind.
Wenn Dein TSH-Wert jedoch in oder über der Norm ist (Normale Schilddrüsenstoffwechsellage oder Schilddrüsenunterfunktion), dann kann man fast sicher davon ausgehen, dass dies kalte Knoten sind.

Hieße Knoten verursachen eine Schilddrüsenüberfunktion: TSH-Wert ist dann unter der Normgrenze.

Viele Grüße
Harald

_________________
Link innerhalb des ForumsSymposium und Fest zu 20 Jahre Selbsthilfe - www.sd-krebs.de - Berlin, 26.10.2019
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Eine verbindlichen Online-Anmeldung ist notwendig bis 30.09.2019.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
mareike 32
Beitrag:

Beitragkalte knoten

 (p107013)
Verfasst am: 08. Nov 2011, 20:41
Antworten mit Zitat

vielen dank für die antwort! dann werde ich mir von meinem hausarzt ne überweisung geben lassen! ist besser denke ich! kenn mich da ja nit so aus aber ich habe durch das netz festgestellt das vieles dem widerspricht was mein arzt mir gesagt hat. er hat auch gesagt das ich kein jodsalz mehr ins essen machen sollte. also habe ich mir jodfreies geholt und auch genutzt. allerdings denke ich das es nicht gut ist wenn ich weiter auf jod verzichte oder??

lg mareike
Zurück   Nach oben
email print
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Drucke Thema: FAQ: (Kalte) Knoten = Krebs?
Thema: 

FAQ: (Kalte) Knoten = Krebs?

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  FAQ: (Kalte) Knoten = Krebs? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht SD-Foren (allg.) SD - allgemein FAQ: (Kalte) Knoten = Krebs?
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben