Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Reha Mediclin Kraichgau Klinik Bad Rappenau

tina50
Nutzer*in
Pap. SD-Ca, follikuläre Variante mit Ausbreitung in SD-Gewebe, seit 08/08 chron. Ohrspeicheldrüsenen

Reha Mediclin Kraichgau Klinik Bad Rappenau

| Beitrags-ID: 249225

Hallo liebe Forumsmitglieder,
ich berichte nachfolgend über meine 3. Reha in der Mediclin Kraichgau Klinik, Bad Rappenau.
ich hatte das Glück ein 3. Mal eine Reha bewilligt zu bekommen und durfte jetzt im August für 4 Wochen in Bad Rappenau sein.
Ich bin rundum zufrieden, bin gut erholt und habe jeden Tag meines Aufenthaltes genossen. Bei mir stand dieses das Erschöpfungssyndrom im Vordergrund – natürlich auch die Erkrankung als solches und die damit verbunden Nachwirkungen (Ohrspeicheldrüsenproblematik etc., hormonelle Probleme usw). Zunächst wurde mir eine Reha in der Wingertsbergklinik in Bad Homburg bewilligt. Da ich jedoch schon 2 Mal in Bad Rappenau gewesen bin und dort die Möglichkeit hatte wieder meinen Arzt zu treffen und mich von ihm behandeln zu lassen habe ich sofort Widerspruch eingelegt und diesen natürlich entsprechend begründet. Da das Leistungsspektrum neben der Ca-Behandlung auch Erschöpfungszustände umfasst wurde mir mit Unterstützung meiner Ärzte und ausreichender Argumentation warum ich explizit in diese Klinik möchte die Reha bewilligt.
Bad Rappenau befindet sich ca. 20 km von Heilbronn entfernt in einer wunderschönen Gegend. Die Klinik liegt direkt am See, der vor ca. 4 Jahren im Zuge der Bundesgartenschau komplett neu angelegt wurde. Das Ambiente innerhalb der Parklandschaft in traumhaft schön. Überall gibt es ruhige Plätze zum lesen, entspannen oder einfach nur um da zu sitzen und nichts zu tun. Bei schönem Wetter – das hatte ich vorwiegend im August – ist es eine Oase der Ruhe.
Man braucht dort kein Auto, da man zu Fuß in ca. 10 Min. in der kleinen Innenstadt ist, wo es einige Geschäfte, Banken usw. gibt. Im Städchen und innerhalb der Parklandschaft gibt es einige kleine Bistros und Eisdiesen. Man kann überall draußen sitzen.
Ein besonders Highlight was die Umgebung als solches betrifft und was für mich persönlich ganz wichtig war ist, dass es schöne Walking.- bzw. Laufstrecken gibt, die alle supergut ausgeschildert sind. Man kann 4, 7 oder 10 km walken oder laufen – flache Strecke teilweise durch den Wald, teilweise befestigte kleine Wege. Man ist dort je nach Tageszeit ganz allein unterwegs. Ich bin immer morgens ganz früh gelaufen und hab in den 4 Wochen nie jemand getroffen.
Zusätzlich befindet sich im oberen Bereich des Kurparkes ein Gradierwerk wo man inhalieren kann. Direkt daneben ist eine Stimmheilzentrum (Rosentritt Klinik).
Oberhalb befindet sich ein großes Hallenbad sowie ein Freibad – Rappsodie – mit diversen Wellness Angeboten.
Die Klinik hat natürlich eine Homepage auf der alles nachgelesen werden kann was wichtig ist.
Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Die Ärzte – vor allem mein Arzt – sind sehr einfühlsam und verständnisvoll. Unser Flyer lag direkt im Wartebereich. Der letzte Newsletter ebenfalls. Habe einige wenige SD Patienten getroffen.
Das Therapieangebot ist sehr umfangreich, viele Entspannungstherapien, reichlich Sportprogramm, angefangen von Stretching, Fit for Fun, Sport für Frauen, Training im Kraftraum, Rückengymn., spezielle Wirbelsäulengymnastik, Tai Chi und Qi Gong, Frühsport etc. , Ergotherapie sowie zusätzliche Angebote, für dich man sich freiwillig melden kann, z. B. Tanztherapie, Töpfern und vieles mehr. Da ich ein Sportfreak bin habe ich ganz viel Sport gemacht und von den Entspannungstherapien in jeder Hinsicht profitiert.
Besonders zu erwähnen ist die Atmosphäre die innerhalb der Klinik anzutreffen ist. Die meisten Mitarbeiter und Therapeuten sind schon seit Jahren dort beschäftigt. Die Ärzte ebenfalls. Es herrscht eine unglaubliche Harmonie und man könnte fast sagen eine familiäre Atmosphäre. Hier kann man sich wohlfühlen und fühlt sich verstanden. Es herrscht „Klima“ das man nur selten vorfindet und das für jeden Patienten sicherlich ganz wichtig ist. 1 x pro Woche sieht man seinen Arzt und kann mit ihm auch den Therapieplan besprechen und gemeinsam ändern. Kann man aus welchem Grund auch immer nicht an einer Therapie teilnehmen ist das kein Thema. Alles soll sich nach den Wünschen und Bedürfnissen der Patienten richten und das tun dort auch ALLE.
Der Chefarzt der Klinik, Herr Dr. Trunzer, auch der „singende Kurarzt“ genannt versteht es wie kein anderer mit seiner Vorführung die Menschen zum lachen zu bringen und dadurch eine gewisse Unbeschwertheit zu erreichen. Er – der selbst vor Jahren eine Krebserkrankung hatte – weiß natürlich schon aus eigener Erfahrung wie man sich fühlt und wie es Menschen geht die gerade von der Chemo kommen oder unheilbar an Krebs erkrankt sind. Jederzeit hat man die Möglichkeit seinen Arzt zu sprechen oder sich einen Termin beim Chefarzt geben zu lassen. in der Kraichgau Klinik nimmt sich jeder Zeit und hat immer ein offenes Ohr.
Ich habe beruflich häufig mit Ärzten zu tun und habe sicherlich Einblicke in viele Dinge die nicht so laufen wie sie laufen sollten. in der Kraichgau Klinik läuft alles (bis auf ganz winzige Kleinigkeiten) rund und harmonisch – eben familiär. Die gesamte Atmosphäre trägt sicherlich im wesentlichen dazu bei, dass eine Reha erfolgreich ist.
Ich hatte das Glück 3 Jahre in Folge dort sein zu dürfen und habe – in diesem Jahr ganz besonders – nur Gutes erfahren und in jeder Hinsicht davon profitiert. Mir geht es wesentlich besser als vorher, ich fühle mich nicht mehr so erschöpft und habe viel „mitgenommen“.
Weiteres kann auf der Homepage der Klinik nachgelesen werden. Fragen beantworte ich gerne.
Es grüßt Martina (die zur Zeit gut erholt und „aufgetankt“ seit 2 Tagen wieder arbeitet).

YosseeLeiterin SHG Mannheim Total Op der Schilddrüse im Juni 2012 papilläres Karzinom

Antwort auf: Reha Mediclin Kraichgau Klinik Bad Rappenau

| Beitrags-ID: 341888

Ich kann dem Bericht von Martina mir zu 1000% zustimmen denn ich war vom
30.1-20.2. in der Kraichgau Klinik und war total zufrieden.
Ich kann diese Klinik nur empfehlen und würde da immer wieder hingehen !!!
Sabrina

Antwort auf: Reha Mediclin Kraichgau Klinik Bad Rappenau

| Beitrags-ID: 341889

Hallo Sabrina,

das ist sehr schön, wenn es Dir dort gut ergangen ist und Du rundum zufrieden warst. Vielen Dank für Deinen positiven Bericht.

Wenn Du die Zeit findest, wäre es für uns und alle, die zukünftig dort eine Reha machen wollen, sehr nützlich, wenn Du uns etwas konkreter berichten könntest, was alles zu Deiner Zufriedenheit beigetragen hat, und, falls es dass überhaupt gegeben hat, was evtl. nicht ganz so optimal war.

Ich denke z.B. daran mit welchen Erwartungen Du dort hingefahren bist, was Du für Dich ganz besonders bearbeitet haben wolltest, und wie das dann dort in die Realität umgesetzt wurde, wo Du besondere Unterstützung gefunden hast, vielleicht auch, wo Dir Hilfe zuteil wurde, die Du so gar nicht erwartet hattest.

Viele Grüße
Karl

Ich muß mit der Gewohnheit brechen, ehe sie mich gebrochen hat.
G.C.Lichtenberg

Mitglied werden! Fördermitglied oder aktives Mitglied

gueggi
Nutzer*in
Schilddr.krebs mit Hypopora, Diabetes und Morbus Crohn

Antwort auf: Reha Mediclin Kraichgau Klinik Bad Rappenau

| Beitrags-ID: 397229

Ich war schon vor über 20 Jahren in der Kraichgauklinik Bad Rappenau wegen einer Stimmbandlähmung nach OP von SD-Karzinom.  Ich habe nur heiser krächzen können.  Der Professor versicherte mir bei Ankunft, daß meine Stimme nach 4 Wochen Aufenthalt wieder normal sei und so war es tatsächlich.  Ich fuhr überglücklich nach Hause.  Es war eine schöne und erfolgreiche Zeit in Bad Rappenau.

kann ich nur empfehlen. LG güggi

2 Nutzer*innen haben sich für diesen Beitrag bedankt.
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Glühbirne.

Zurzeit aktive Nutzer*innen:

Insgesamt sind 34 Benutzer*innen online: 0 Nutzer*innen und 34 Gäste.

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick