Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Urteil: KK muss bei Wiedereingliederung Fahrtkosten tragen

HectorMitglieder-Beirat pap. SD-Ca. pT1a(m) N1

Urteil: KK muss bei Wiedereingliederung Fahrtkosten tragen

| Beitrags-ID: 260553

AHB/Reha für Schilddrüsenkrebspatient*innen (Übersicht)

Hallo,

das Sozialgericht Dresden hat am 15.07.2020 geurteilt, dass bei einer stufenweisen Wiedereingliederungsmaßnahme die Krankenkasse auch die Fahrtkosten übernehmen muss.

Der Streitpunkt war wohl der, dass die Wiedereingliederungsmaßnahme von der Krankenkasse nicht als Teil einer medizinischen Rehabilitation betrachtet wurde. Das Gericht sieht es wohl anders.

Berufung durch die Krankenkasse ist noch möglich.

Zum Urteil und Begründung:
https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=212499

    Sozialgericht Dresden
    S 18 KR 967/19
    17.06.2020

Grüße,
Hector

Aut inveniam viam aut faciam

2 Nutzer*innen haben sich für diesen Beitrag bedankt.
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Büroklammer.

Zurzeit aktive Nutzer*innen:

Insgesamt sind 63 Benutzer*innen online: 0 Nutzer*innen und 63 Gäste.

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick