Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Kontrolle nach OP

Kontrolle nach OP

| Beitrags-ID: 438773

Guten Abend

Seit meiner Diagnose Papilläres Schildrüsen Karzinom im August 2021 bin ich nur am Kämpfen,erst sah alles gut aus musste 2 Mal in die RJT ohne Erfolg,Das Angebliche unspezifisch Gewebe konnte nicht zerstört werden.Es war ein unentlicher Kampf bis ich entlich ein PET CT Untersuchung bekam. Als die entlich stattfinden könnte habe ich mich trotz Gegenwehr der Uni in einer anderen Klinik Operieren lassen.Ergebniss es war kein Schilddrüse Gewebe sondern ein Tumor,mit ihm wurden noch mehrere Befallen Lymphknoten entfernt.Nun wurde bei der Nachkontrolle wieder Verdächtige Lymphknoten entdeckt und ich soll nochmal eine RJD durchführen lassen,und nun wieder der Kampf die Uni ist der Meinung das es nicht notwendig ist.Eine RJD ist erst im Dezember notwendig wenn überhaupt.Im Juni soll ich zur Kontrolle kommen das ist ausreichend.Ich weiß nicht wem ich noch glauben soll.Und was ist richtig😔

Entschuldige für den Post ich weiß daß ihr mir nicht helfen könnt aber es tut auch Mal gut sich auszutauschen. Ich hoffe ihr seit mir nicht böse

 

Antwort auf: Kontrolle nach OP

| Beitrags-ID: 438777

Hallo Nette17,

willkommen bei uns im Selbsthilfe-Forum!

Was ich nicht verstehe: Du hattest zwei Radioiodtherapien (RIT) und die wirkten nicht. Die Lmyphknoten.Metastase war, wenn ich es richtig festehe im PET-CT zu sehen, und wurde chirurgisch entfernt.

Es ist doch dann so, dass dein Schilddrüsenkrebs kein Jod mehr speichert. Warum dann überhaupt noch eine Radioioddiagnostik (RID)?

Wäre nicht eine erneute PET-CT viel sinnvoller? oder habe ich da etwas missverstanden?

Viele Grüße,

Harald

Antwort auf: Kontrolle nach OP

| Beitrags-ID: 438781

Hallo Harald

Ich hab keine Ahnung

OP war im November.Die Nachsorge jetzt im Januar. Der NUK wo die Nachsorge gemacht hat will die RJD auf jeden Fall da erneute auffällig Lymphknoten entdeckt wurden,Die Uni aber ist der Meinung das keine weiteren Maßnahmen stattfindet muss da die Blutergebnisse alle im Grünen Bereich sind und die auffällig Lymphknoten nur entzündet sind.

Nach dieser PET Untersuchung hatte ich auch angefragt aber die währe erst Recht nicht Notwendig da sie ja im November erst gemacht wurde.Ich soll im Juni zur reguläre Kontrolle kommen und einfach Mal im Vertrauen das alles in Ordnung ist 😔

Antwort auf: Kontrolle nach OP

| Beitrags-ID: 438783

Hallo Nette 17,

wichtig ist ja die Lymphknotenmetastase die jetzt chrirugisch entfernt wurde, hat ja kein Jod aufgenommen.

Wenn dies richtig ist, dann wird – falls es wieder eine Lymphknotenmetastase ist – diese ja auch wieder kein Iod aufnehmen.

Ein PET-CT zeigt auch Enzündungen an, nicht nur Metastasen.

Über die Beschreibung unsere Forums-Gruppe: Lymphknotenmetastasen im Hals nach erst Therapie kommst du zu weiteren Infos, was an Diagnostik sinnvoll ist; z.B. Forenthema: ATA-Leitlinie (2015): Die Rolle des Ultraschalls (Nachsorge)

Viele Grüße,

Harald

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Radioaktiv.

Geburtstage

Ein*e Nutzer*in hat heute Geburtstag

In den nächsten Tagen haben 3 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

131.606 veröffentlichte Beiträge
27.968 veröffentlichte Themen
6.745 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick