Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Dosis L-Thyroxin vor Rjd

Silvia71
Nutzer*In
Pap. SD-Ca pT3, pN1b,R1

Dosis L-Thyroxin vor Rjd

| Beitrags-ID: 256673

Hallo ihr Lieben….immer kurz davor quälen mich 1000 Fragen.

Ich muss am 11.11 zur RJD im Krankenhaus einchecken. 2 Tage davor jeweils ambulant zum Spritzen kommen.
Wenn ich so im Forum mitlese dann sind Dosisänderungen immer mit grossen Befindensänderungen verbunden. Ich nehme normal im Wechsel 200 bzw 175 L T-thyroxin ein. Jetzt seit gestern nur noch tägl die halbe Dosis.
ich muss am Wochenende jetzt arbeiten…Merk ich denn da die grosse Dosisänderung jetzt schon? Hab irgrndwie Angst dass ich da total durchhänge….
Hatte letztes Jahr 2 Radiojodtherapien. Einmal mit 3,7 GBq und einmal mit 6,8 GBq .Jeder sagt dass RJD nicht der Rede wert ist und ich keine Beschwerdrn haben werde.Ich hatte halt nach den RJT den Noro virus….Probleme mit Magen, Speicheldrüsen….
Mach mir jetz wieder zu viele
Gedanken….sind sie wirklich umsonst?
Bitte Daumen drücken dass alles gut geht und das Szintigramm dann am 14.11 ok ist. DANKE das es euch gibt. Komme mir dann nicht so alleine vor!
Liebe Grüsse und danke fürs lesen!!!!
Silvia

schlittenhund
papill-Sd-Karz.pT3, N1b,MO

Antwort auf: Dosis L-Thyroxin vor Rjd

| Beitrags-ID: 374540

Hallo Silvia,

mach dir nicht allzu große Sorgen. Ich denke, der Noro-Virus nach der RJT war reiner Zufall. ( Nach einem Klinikaufenthalt vor 20 Jahren hatte ich ebenfalls unmittelbar danach zu Hause Brechdurchfall).

Mir gings nach der RJT zu Hause dann gut, spürte keinerlei Beschwerden. Im Gegensatz zu dir bekam ich allerdings die 2 Thyrogen-Spritzen nicht ambulant, sondern im Rahmen meines Klinikaufenthaltes.

Was mich jedoch wundert ist, dass du eine derart radikale Reduzierung deines L-Tyroxin verschrieben bekamst. Wieso das?

Ich denke, auch das spielt jetzt mal kurzfristig nicht so eine große Rolle, da dein Körper das Hormon durch die vorangegangene Einnahme ja quasi gespeichert hat und du jetzt die Reduzierung nicht ad hoc so abrupt merken wirst. Ich persönlich nehme seit Jahren ja überhaupt nur 4 1/2 x pro Woche Thyrex 160 und spüre nichts Außergewöhnliches ( wurde nämlich bei mir nach der OP immer wieder herunterdosiert bis ich bei diesem Schema gelandet bin).

Ich werde an dich denken und die Daumen drücken.
Von Herzen alles Gute, es wird schon wieder!
Liebe Grüße vom Schlittenhund

Silvia71
Nutzer*In
Pap. SD-Ca pT3, pN1b,R1

Antwort auf: Dosis L-Thyroxin vor Rjd

| Beitrags-ID: 374541

Danke für deine lieben Worte!

Die große Reduzierung wurde mir vom Krankenhaus von der Nuklearmedizin so mitgeteilt. Soll eine Woche davor die Dosis halbieren. Hab aber eh schon etwas geschummelt. Statt Mittwoch erst Freitag reduziert, und da die 200 obwohl 175 dran gewesen wären.

Bin jetzt zuversichtlicher.
Danke nochmal und einen schönen Abend dir.
Gruß Silvia

StefanF
Nutzer*In
OP 1996, Follikuläres SD-CA, Hypopara, endokrinologisches Sonderexemplar

Antwort auf: Dosis L-Thyroxin vor Rjd

| Beitrags-ID: 374542

Hallo Silvia,

ein Absetzen des L-Thyroxin macht sich nicht sofort bemerkbar. Du befüllt mit den Tabletten erstmal einen Pool, als dem der Körper sich noch eine ganze Zeit bedienen kann. Ich habe damals noch mehrere Wochen komplett absetzen müssen und zumindest die ersten beiden Wochen noch gar nicht gemerkt.

Gegen Deine Beschwerden hilft z.B. viel trinken und zum Schutz der Speicheldrüsen Saure Drops und Kaugummi.

Viele Grüße
Stefan

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Glühbirne.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 5 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.992 veröffentlichte Beiträge
27.700 veröffentlichte Themen
6.566 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick