Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

Isa82
Nutzer*In
Gering diff.SD-CA/Lungenmetastasen bds.

Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 257994

Hallo zusammen!
Nachdem mein TSH innerhalb der 4 Wochen mit Absetzschema (seit 2 Wochen Hormonzufuhr komplett unterbunden) von supprimiert 0,22 auf 79,1 angestiegen ist, (Absetzschema aufgrund gering diff. foll. CA und vielen, kleinen Lungenmetastasen bds.) bin ich heute zur 2. RJT innerhalb 4 Monaten eingerückt.
Nachdem ich gestern schon da war für Aufklärung, Labor, EKG, CT etc. , hab ich vor 1 1/2 Stunden brav meine Kapseln genommen, bisher merke ich nichts, außer meine unendliche Müdigkeit, die ja aber der Unterfunktion geschuldet ist und nicht den Kapseln
😫💤💤💤
Schilddrüsenwerte aktuell:
TSH 79,1
fT3 0,7
fT4 0,15
Neu ist dieses Mal, dass ich nur mit Plastikbesteck essen darf und Plastikgeschirr zur Entsorgung bekomme. Das liegt an der Höchstdosis, die mir dieses Mal verabreicht wurde. Das war beim letzten Mal mit 3,7GBq nicht notwendig…
Da der einzige Mitpatient, der ebenfalls die Höchstdosis erhält, ein männlicher Patient ist, liege ich alleine und bin auch nicht traurig darüber… Nach 4 OPs in den letzten 12 Monaten, bin ich froh meine Ruhe zu haben, obwohl meine letzten Bettnachbarn immer nett waren…😅
Ich hatte bei der ersten RJT auch bereits das Glück, ein Zimmer für mich alleine zu bekommen. Es gibt sicher andere Betroffene, die über nette Gesellschaft froh wären, aber momentan genieße ich lieber die Stille, zumal ich seit dem Ergebnis der Histologie und den Metastasen psychisch und mental nicht mehr die Selbe bin…
Aber ich hoffe, dass ich auch das mit der Zeit überwinden kann.
Ich vermisse meinen Mann und meine 2 Kinder (7 und 9 Jahre alt) wenn ich hier bin sehr, aber ich weiss, dass es sein MUSS und mir die Trennung während der RJT auf lange Sicht Lebenszeit mit ihnen schenkt. Deshalb, Augen zu und durch.
So, die zwei Stunden nach Kapseleinnahme sind um, es darf wieder getrunken werden, daher gibt es jetzt erst Mal eine schöne Tasse Kaffee🤗
Ich melde mich in den nächsten Tagen immer mal wieder und schicke bis auf Weiteres ganz liebe Grüße aus dem Bunker!🤗
Isabelle

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380690

Hallo Isabelle,

viele Grüße rein in den Bunker! Das mit dem Plastikbesteck kenne ich so auch nicht; allerdings habe ich nicht im Kopf, welche Dosierungen ich da immer hatte.

Hoffentlich hat Dein Kaffee geschmeckt! Ich bin in der RJT immer freiwillig auf Tee ausgewichen… 😉

Ich drück Dir die Daumen, dass Du die Zeit gut herumbekommst – vielleicht kommt ja was Gutes im Fernsehen – und dass vor allem das Ergebnis der Behandlung so ist, wie Du es gern hättest!

Also, viele Grüße aus dem nebligen Rheinland und alles Gute, Mai

Isa82
Nutzer*In
Gering diff.SD-CA/Lungenmetastasen bds.

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380691

Hallo, da bin ich wieder.



@Mai
, vielen Dank für deine nette Antwort! :-)

Gestern der Tag verlief ruhig, ich hatte keinerlei Beschwerden.
Heute Morgen GG vier bin ich dann vor Schmerzen aufgewacht: trotz übermäßig vielen Kaugummis und Bonbons gestern, sind meine beiden Ohrspeicheldrüsen total angeschwollen und sehr schmerzhaft. Das ist wohl nicht so aussergewöhnlich bei sehr hohen Strahlendosen und wird jetzt mit Eisbeuteln, Ibuprofen und Cortison behandelt. Es ist eine Art Entzündungsreaktion auf unvermeidbare Speicherung in den Speicheldrüsen.
Heute Morgen bekam ich unabhängig davon noch 5 Tabletten “kaltes Jod“ , so nannte der Pfleger es. Es soll sich positiv auf den Therapieerfolg hinsichtlich der Metastasen auswirken, die bei der ersten RJT zwar gespeichert haben, aber nicht sehr gut.Wenn ich es richtig verstanden habe, wird die Strahlung dadurch länger aufrecht erhalten, der Abbau verlangsamt. Quasi eine Keule hinterher :-) Ich hab nicht genauer nachgefragt, dafür waren die Speicheldrüsen zu schmerzhaft…
Im Laufe des Tages soll wohl der Arzt vom Türrahmen aus noch einen Blick auf mich werfen, dann kann ich ggf. genauer fragen. Auch, wann ich endlich meine Hormone wieder einnehmen darf.
So, das war es vorerst von mir. Ich halte euch weiter auf dem Laufenden.

Ganz liebe Grüße
Isabelle

Isa82
Nutzer*In
Gering diff.SD-CA/Lungenmetastasen bds.

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380692

Vergessen zu schreiben hab ich, dass gestern beim Ultraschall vom Hals ein suspekter Lymphknoten linksseitig aufgefallen ist. Das muss ja noch nicht unbedingt was heißen. Wenn der Lymphknoten befallen sein sollte, dann würde er ja in der Ganzkörperszinti nächste Woche leuchten, oder? Im Gegenzug, sollte nichts zu sehen sein, dann müsste doch kein Grund zur Sorge bestehen, oder?
Dankeschön vorab für eure Hilfe
Isabelle

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380693

Hallo Isabelle,

immerhin: Einen Tag hast Du schonmal rum!

Schade, dass Du diese Probleme mit den Ohrspeicheldrüsen hast! Ich hatte direkt nach der ersten oder zweiten RJT mal Probleme mit verstopften Drüsenausgängen oder so: Beim/nach dem Essen ist meine Wange direkt vor einem Ohr angeschwollen, was auch ziemlich weh tat. Irgendwann ließ sich das – nach mehreren vergeblichen Versuchen – vom Ohr Richtung Wange ausstreichen. Dann war alles wieder ok.
Bei Dir scheint das zwar etwas anderes zu sein, aber man weiß ja nie; darum kurz meine Erfahrungen.
Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, dass Du das auch schnell wieder in den Griff bekommst!

Zu dem suspekten Lymphknoten kannn ich leider nichts sagen; Deine Überlegung klingt logisch, aber wissen tu ich es leider auch nicht, ob das so stimmt.

Weiter alles Gute, viel Erfolg und Durchhaltevermögen

:)

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Isa82
Nutzer*In
Gering diff.SD-CA/Lungenmetastasen bds.

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380694

Guten Abend :-)
Ich wollte noch kurz erzählen, was heute los war… nicht viel ehrlich gesagt.
Meine Beschwerden bezüglich Ohrspeicheldrüsen sind heute deutlich besser, dafür hatte ich heute hohen Blutdruck von 175/110 mmHg.
Meine Strahlung wurde heute gemessen, noch gut über 25 sagte der Pfleger… Ich könne jetzt sicher mein Handy nur durch Handauflegen aufladen…hahaha!
Szinti kann mit der hohen Strahlung natürlich vorerst noch nicht laufen, also gab es heute auch noch nichts zum Abführen.
Und Hormone gibt es auch immer noch nicht, langsam machen mein Körper und meine Psyche echt schlapp unter dem weiter steigenden TSH.
Heute Morgen gab es wieder 5 Tabletten Jod.
Wenn es nur was bringt und hilft, mach ich weiterhin alles mit :-)
Bin mal auf die zweite Messung morgen gespannt.
Gute Nacht, bis morgen!
Isabelle

Cira

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380695

Guten Morgen, Isabell,
schon wieder ein weiterer Tag der Isolation, den Du hinter Dich gebracht hast! Ich hoffe Du hast trotz Spannung auf die Messergebnisse eine gute Nacht – so weit das geht 😉 – gehabt.
Lass weiter von Dir hören.
Schicke Dir ganz liebe Grüße
Christiane

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Sue1
Nutzer*In

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380696

Hey, ich denke du liegst grad im Sinti …und daher drück ich dir die Daumen ganz feste, dass deine Ergbnisse gut sind!
Lg Sue

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Isa82
Nutzer*In
Gering diff.SD-CA/Lungenmetastasen bds.

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380697

Hallo und vielen Dank für eure Antworten :-)

Im Bunker nicht viel neues…

Messung heute Morgen hat ergeben, dass ich heute abführen “darf“ ;-) und morgen wahrscheinlich die Szinti laufen kann.

Bisher grummelt es nur, aber das Abführmittel wird seinen Dienst sicher tun :-)

Für ein paar Minuten raus durfte ich heute noch nicht, dafür strahle ich noch zu doll. Aber dafür hab ich heute endlich nach fast 5 Wochen zum ersten Mal wieder Schilddrüsenhormone bekommen! Es wurde langsam auch echt höchste Zeit…

Übrigens hab ich, weil das ja hier im Forum öfter auch mal Thema ist, 15 Kilo bisher zugenommen. Und dafür musste ich mich nicht mal großartig anstrengen ;-) Die kamen, trotz dass ich auf meine Ernährung geachtet habe, “netterweise“ ganz von alleine, die Kilos… Aber was soll`s. Das nehme ich gerne in Kauf, wenn dafür nur die Therapie gut anschlägt…

So, mehr gibt es momentan schon nicht mehr zu berichten…

Wahrscheinlich bis morgen!

Liebe Grüße

Isabelle

Sue1
Nutzer*In

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380698

Also mach dir keinen Kopf wegen den 15 Kilo. Ersten siehst du damit sicher trotzdem klasse aus. Zweitens gehen die auch wieder runter! Ich hatte 6 Kilo trotz kaum essen und Sport drauf (müsste nur essen anschaun😂) die sind nach 3 Monaten mit thyroxin auch wieder runter …. jetzt mit meinem derzeitigen rhtsh wieder um 2 kg rauf und dann wieder runter (nehm ich an) 😉

Ich drück weiter die Daumen 🙂

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380699

Hi Isa,

auch ich drück dir die Daumen und bin zuversichtlich, dass alles wie gewollt anschlägt.
Heute auf den Tag vor einem Jahr hat man mir 5,6GBq verabreicht… hat seine volle Wirkung gezeigt – hätte vor einem Jahr nicht gedacht, dass wieder alles mal wie früher wird, das ist es aber!
Deshalb Kopf hoch, Augen zu und durch! Du schaffst das!

Nur das Beste für dich!

Grüße,
Luck612

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Isa82
Nutzer*In
Gering diff.SD-CA/Lungenmetastasen bds.

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380700

Hallo zusammen,
trotz Kapseldosis von 10 GBq am Freitag, war meine Strahlung heute (Mittwoch) bereits unter 3,5 und ich durfte Gott sei Dank nach Hause :-)
OK, der Abführtag war mal wieder kein Vergnügen, kann ich euch sagen… Aber raus muss halt raus!
Ganzkörperszinti-Ergebnisse im Detail habe ich leider noch nicht, fest steht aber, dass die Lungenmetastasen rückläufig sind und keine neuen an anderer Stelle dazugekommen sind! Juhu! :-) Erneutes PET-CT war dieses Mal nicht notwendig.
In 3 Monaten werde ich wieder an der Uni vorstellig und dann planen wir das weitere Vorgehen.
Arztbrief mit genauen Untersuchungsergebnissen wird mir in den nächsten Tagen zugestellt.
Ganz liebe Grüße
Isabelle

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380701

Hallo Isa 82,
Schön, dass Du wieder zu Hause bist.Wenn man das alles schon erlebt hat, weiß man ungefähr, wie’s abläuft. Dennoch war es für mich sehr interessant, zu erfahren, wie jemand anderes den ‚Bunker‘ erlebt. Mit Spannung habe ich stets auf Deinen Tagesbericht gewartet. Danke dafür!!!
Schade eben, dass es ein Klinik- und kein Reisebericht war.
Ich wünsche Dir die allerbesten Ergebnisse und alles, alles Gute für Dich
Susanna-Maria

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380702

Hi Isabelle,

schön, dass Du wieder Zuhause bei Deiner Familie bist, und super, dass die Lungenmetastasen rückläufig sind und es keine neuen gibt! Hoffentlich geht das so gut weiter! :)

Genieß Dein Zuhause und Deine Familie,
viele liebe Grüße
von Mai

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Isa82
Nutzer*In
Gering diff.SD-CA/Lungenmetastasen bds.

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380703

Vielen herzlichen Dank für eure lieben Wünsche, das kann ich nur zurückgeben! :-) Wir schaffen das!!!
Ganz liebe Grüße

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.

Antwort auf: Live aus der 2. RJT/Hochdosis/Lungenmetastasen/gering diff.

| Beitrags-ID: 380689

Hallo Isa82,

schön, dass du schon nach Hause durftest.

Bezüglich Speicheldrüsen bzw. Ohrspeicheldrüsen haben wir ein Merkblatt:
FAQ: Kariesschutz nach Radioiodtherapie.

Gute Erholung und viele Grüße
Harald

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Drucker.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 5 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.992 veröffentlichte Beiträge
27.700 veröffentlichte Themen
6.566 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick