Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Mein erster RJT Block

Mein erster RJT Block

| Beitrags-ID: 258766

Mein erster RJT Block ist rum. Außer diesem „Eingesperrtsein“ hat mich doch sehr das Wassersparen genervt. Nach 3 Tagen konnte/musste ich erstmal nach dem Abführtag wieder duschen. Dieser Abführtag hat mich überrascht, das war vorher so bei mir nicht angekommen.
Aber jetzt ist es vorbei, beim zweiten Block weiß ich Bescheid.
Beim Gespräch mit einem Mitarbeiter der Sozialabteilung wurde mir erkärt, dass nach jeder RJT eine Heilanschlußbehandlung möglich sei. Auch könnte ich einen Antrag auf Feststellung einer Behinderung beim Amt für Soziale Angelegenheiten stellen.
Im Abschlussbericht ist noch vermerkt, dass mindestens 2 Stunden zwischen der Einnahme von Levothyrox 150 und kalziumhaltigen Präparaten liegen soll. Gilt das auch für Ca-haltige Lebensmittel, wie zB. Quark ? :?

Antwort auf: Mein erster RJT Block

| Beitrags-ID: 383964

Hallo Ingeborgmaria,

herzlichen Dank für Deinen Erfahrungsbericht!

Ja das Wassersparen. Ich fand es vor allem unheimlich, die ganze Zeit sieht man niemanden, und dann bekommt man plötzlich die Aufforderung, man solle nicht so viel die Spülen bei der Toilette.

Wieso musst du noch mal zur Radioiodtherpie?
Merkblatt: Arzt-Patienten-Gespräch.

Mit Milch sollte man sicherlich nicht unbedingt, die Schilddrüsenhormone zu sich nehmen.
Wenn du die Schilddrüsenhormontablette mit Wasser nimmst und dann mindestens 30 Minuten bis zum Frühstück wartest, sollte es in der Regel kein Problem sein, mit Calcium-haltigen Lebensmitteln wie Quark, Müsli etc., da dann ein groß Teil der Schilddrüsenhormone bereits aufgenommen ist.

Viele Grüße
Harald

Antwort auf: Mein erster RJT Block

| Beitrags-ID: 383965

Die Uni Mainz führt die RJT in 3 Blocks aus,jeweils 3 Tage Aufenthalt auf der Staion:
der erste einige Wochen nach der OP,
der zweite 4 Wochen nach dem ersten
und den dritten 1 Jahr nach dem 2.Block.
Da ich erst bei Nummer 1 bin ,stehen mir noch 2 bevor.
:(

schlittenhund
papill-Sd-Karz.pT3, N1b,MO

Antwort auf: Mein erster RJT Block

| Beitrags-ID: 383966

Hallo ingeborgmaria,

bist du sicher , dass da kein Irrtum vorliegt?
Ich kann mir nicht erklären, wieso in Mainz die RJT in 3 Teile gegliedert werden sollte?

Vielleicht sind da die Nachuntersuchungen miteingerechnet?

Ich hatte 5-6 Wochen nach der OP die RJT (Aufenthalt inkl. Thyrogen-Spritzen eine knappe Woche), dann ein Jahr später die RJD (=Diagnostik) , bei welcher ich allerdings auch einige Tage im „Bunker“ eingesperrt war.

Bei der 3-teiligen Behandlung frage ich mich, wie die Ärzte zu wissen meinen, dass die 1. RJT nicht „anschlägt“ und zwei weitere in Angriff genommen werden müssten. Sind die Hellseher :D oder lohnt sich ein 3-maliger Patientenbesuch finanziell eher?

Ich denke, das kann alles nicht stimmen. Bitte erkundige dich noch einmal!

Liebe Grüße,
Schlittenhund

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.

Antwort auf: Mein erster RJT Block

| Beitrags-ID: 383967

Im Ärztejargon heißt es……Eine stationäre Aufnahme für eine diagnostische Jodganzkörperszintigraphie zur Ablationskontrolle unter exogener TSH-Stimulation mit rhTSH (Thyrogen) ist für März 2019 geplant.

Meine Zimmergenossinn hatte diese o.gen. ???? und musste auch eine radioaktive Jodkapsel schlucken, aber mit geringerer Aktivität.
:?: :?

Antwort auf: Mein erster RJT Block

| Beitrags-ID: 383968

Hallo,

habe die verschiedenen Beiträge hier zu einem Thema zusammengeführt.

Antworten auf Fragen im Forum bitte über den Button

Die Uni Mainz führt die RJT in 3 Blocks aus,jeweils 3 Tage Aufenthalt auf der Staion:
der erste einige Wochen nach der OP,
der zweite 4 Wochen nach dem ersten
und den dritten 1 Jahr nach dem 2.Block.
Da ich erst bei Nummer 1 bin ,stehen mir noch 2 bevor.

Also wenn die „erste“ 4 Wochen vor der „zweiten“ stattfindet, dann ist die „erste“ eine Dosimetrie mit der die Aktivität für die „zweite“ eigentliche . Radiojodtherapie . (RJT oder RIT) bestimmt wird.

Die „dritte“ ist dann eine Radiojoddiagnostik (RJD oder RID)

Die Beschreibung mit den Blocks ist sehr ungewöhnlich, zumal nicht immer eine Dosimetrie gemacht wird, und auch eine Radioioddiagnostik nicht immer notwendig ist.

Viel Erfolg für die Radioiodtherapie!

Viele Grüße
Harald

Antwort auf: Mein erster RJT Block

| Beitrags-ID: 383969

Sorry, ich habe mich geirrt, die zweite Therapie findet in Mainz 4 Monate nach der ersten statt, die dritte 1Jahr nach der zweiten. :)

schlittenhund
papill-Sd-Karz.pT3, N1b,MO

Antwort auf: Mein erster RJT Block

| Beitrags-ID: 383970

Jetzt kenne ich mich überhaupt nicht mehr aus :D !

Antwort auf: Mein erster RJT Block

| Beitrags-ID: 383962

Hallo Ingeborgmaria,

irgendwie scheint du Probleme zu haben den Antwort-Button zu finden
.

Das nachträgliche Zuordnen muss ich von Hand machen, und da können leicht Fehler passieren, die das ganze noch weiter verkomplizieren.

Du kannst gerne auch mal bei uns in der Geschäftsstelle, Kontakt, anrufen, dann können wir diesem Problem und anderen Fragen auf den Grund gehen.

Wurde dir erklärt, warum eine zweite Radioiodtherapie bereits nach 4 Monaten gemacht wird?

Viele Grüße
Harald

Antwort auf: Mein erster RJT Block

| Beitrags-ID: 383971

Ich bin jetzt aber auch verunsichert, ist der zweite Aufenthalt nach 4 Monaten Radiodiagnostik oder nochmals Therapie???? Und nach einem Jahr, wie ist es dann???? Muss ich abklären.
Ich dachte alle 3 Blocks wären Therapie, da alle 3 gleich ablaufen, mit Thyrogen Injektion und 3 Tage stationärem Aufenthalt.
Danke für eure Antworten. 😉

Antwort auf: Mein erster RJT Block

| Beitrags-ID: 383963

Hallo Ingebormaria,

ja, du solltest noch mal nachfragen, es ist ganz normal, dass man am Anfang im Aufklärungsgespräch nicht alles mitbekommt.

In unserem Merkblatt: Arzt-Patienten-Gespräch geben wir Tipps, damit das Aufklärungsgespräch besser läuft und man mehr mitbekommt.

Viele Grüße
Harald

Antwort auf: Mein erster RJT Block

| Beitrags-ID: 383972

Mein erster RJT Block ist seit 3 Wochen rum.
Ich bin seitdem müde, lustlos , kann mich kaum für etwas motivieren , habe 5 kg zugenommen, mir schmerzt die Muskulatur , ich fühle mich einfach alt. Bleibt das so, oder bin ich nur noch nicht richtig eingestellt mit 150 Levothyrox?
😥

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Plus.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 5 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.992 veröffentlichte Beiträge
27.700 veröffentlichte Themen
6.566 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick