Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

RJT- SD-Krebs

Bubu
Nutzer*In

RJT- SD-Krebs

| Beitrags-ID: 257826

Hallo,

erstmal ein frohes, gesundes neues Jahr wünsche ich allen. Ich bin neu hier und finde die Seite echt super.

Kurz zur meine Geschichte:
Bei mir wurde in Februar 2015 ein Knoten (1 cm) in der Schilddrüse (linker Lappen) entdeckt. TSH-Wert war leicht erhöht. Somit hab ich L-Thyroxin 50 bekommen. Der Arzt wollte sofort eine Punktion machen. Ich war etwas ängstlich und verneinte es. Außerdem wusste ich zu diesem Zeitpunkt nicht was es genau ist und wie es abläuft. Alle 6 Monate wurden meine Blutwerte kontrolliert. Im April 2017 wurde ein erhöhter CEA-Wert entdeckt, der zusammen mit einem erhöhten Calcitonin ein Tumormarker wäre, was bei mir nicht der Fall war. Deshalb wurden die Blutwerte nochmal kontrolliert und es handelte sich um eine Fehlmessung. Daraufhin hab ich L-Thyroxin 50 bekommen. Oktober 2017 sollte ich operiert werden, da der Knoten gewachsen ist (4 cm). Am 4.12.17 wurde ich operiert und danach kam die Nachricht, dass es sich um einen 3.1 cm überwiegend enkapsulierten papillären Carcinom der follikulären Variante handelt. Somit musste die komplette SD sowie Lymphknoten operiert werden. Leider bin ich von meinen Endokrinologen etwas enttäuscht, da er nie eine Szintigraphie gemacht hat und erst nach 2 Jahren per Ultraschallbild wieder rauf geguckt hat.

In 3 Wochen muss ich eine RDJ machen, auf was soll ich achten bzgl der Ernährung? Ich habe gehört ich soll auch Zucker vermeiden? Außerdem soll es auch wichtig sein, dass ich hochdosiertes Selen nehme? Und eine Darmsanierung mache? Ich bin zweifellos, eigtl haben mir die Ärzte kaum Rat gegeben, außer das ich kein Fisch essen soll und nicht zusätzlich Jodsalz zu jedem Essen gebe.

Danke für eure Antworten.
LG

Antwort auf: RJT- SD-Krebs

| Beitrags-ID: 379888

Hallo Bubu,
Dir auch ein gutes neues Jahr!!!
Ich habe auch papillaerer SD-Krebs follikulaere Variante.
Meine Nuk-Ärzte meinten vor meiner RJT-Therapie, ich solle auf Jodsalz und Fisch verzichten.
Und meine Therapie war sehr erfolgreich.
Von Zuckerverzicht oder den anderen Dingen hab ich nie gehört, und somit auch nicht gemacht.
Alles Gute für Dich wünscht
Susanna-Maria

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Bubu
Nutzer*In

Antwort auf: RJT- SD-Krebs

| Beitrags-ID: 379887

Hallo Susanna,

danke für deine Antwort . Musstest du nur eine Behandlung machen?

Danke.

Antwort auf: RJT- SD-Krebs

| Beitrags-ID: 379886

Hallo Bubu,
Ja. Zuvor zwei OP’s, im Febr. 2017 dann die RJT, und im Mai 2017 folgte ein PET-CT. Anschließend war ich auch drei Tage in der Nuklearklinik für RIT, eine geringere Dosis, Radiojod, um nach eben diesen drei Tagen im Ganzkoerperszinti festzustellen, dass die RJT im Februar ganze Arbeit geleistet hatte.
Vor sechs Wochen hatte ich meinen erneuten Kontrolltermin. Hierbei wurde nur Ultraschall durchgeführt und Tg Wert gemessen. Alles gut.
Lg Susanna-Maria

Bubu
Nutzer*In

Antwort auf: RJT- SD-Krebs

| Beitrags-ID: 379889

Hallo Susanna-Maria,

danke für deine Antwort. Ich wünsche dir dann alles Gute weiterhin.

LG

Antwort auf: RJT- SD-Krebs

| Beitrags-ID: 379890

Hallo Bubu,
Danke,
Ich wünsche Dir auch alles Gute und eine erfolgreiche RJT
Lg Susanna-Maria

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Radioaktiv.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 5 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.992 veröffentlichte Beiträge
27.700 veröffentlichte Themen
6.566 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick