Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Übelkeit nach RJT

schlittenhund
papill-Sd-Karz.pT3, N1b,MO

Antwort auf: Übelkeit nach RJT

| Beitrags-ID: 376447

Hallo,

ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich ins Krankenhaus ( für alle Fälle) das Akupressurband namens „SEABAND“ mitgenommen habe, um mir im Falle von permanenter Übelkeit auch selbst, rasch, ohne Medikamente und „hin und her“, helfen zu können. Probier aus, ob es dir auch hilft. Man bekommt diese Bänder für wenig Geld in jeder Apotheke.

Hallo Harald,

weißt du vielleicht einen Grund dafür, dass ich KEINE Probekapsel bekam?
Wie mir scheint, haben die meisten hier im Forum ein solche erhalten.

Herzliche Grüße an alle,
Schlittenhund

Übelkeit nach RJT

| Beitrags-ID: 257022

Hallo zusammen,

ich habe am Donnerstag, 23.02. die Probekapsel erhalten.
Am Freitag dann 5,1 Gbq Therapiekapsel.
Am Samstag ist dann als weitere Nebenwirkung zur Schwellung des Halses, eine latente Übelkeit aufgetaucht.
Diese hält bis heute (Mittwoch, 01.03.) nahezu unverändert an.
Bereits im Krankenhaus erhielt ich 2x Täglich je eine Tablette Ondansetron gegen die Übelkeit. Die letzte Tablette habe ich gestern Abend genommen. Wie gut das wirkt, kann ich nicht sagen. Die Übelkeit ist halt permanent da, allerdings musste ich bisher auch nicht brechen.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir sagen, wie lange ich mit dieser Übelkeit noch auskommen muss?
Bin auch mittlerweile völlig appetitlos.

Gruß Sebastian

Jan
follik. SD-Ca; OP 04-05/2001

Antwort auf: Übelkeit nach RJT

| Beitrags-ID: 376448

Lieber Sebastian, lieber Schlittenhund,

damit die Fragen nicht durcheinander laufeh, habe ich für eure Beiträge dieses neue Thema eingerichtet.

Sebastian,
für die weitere Kommunikation hier im Forum finden wir es gut, wenn du dich als Nutzer registrierst. Das geht schnell, tut nicht weh, kostet nix und du hast viele Vorteile durch eine Registrierung als Forums-Nutzer

StefanF
Nutzer*In
OP 1996, Follikuläres SD-CA, Hypopara, endokrinologisches Sonderexemplar

Antwort auf: Übelkeit nach RJT

| Beitrags-ID: 376449

Hallo Sebastian,

das man dauerhaft nach einer RJT Übelkeit hat, habe ich noch nicht gehört. Das kann zwar bei einer RJT passieren, aber nicht Tür immer.

Kleiner Tipp noch: viel trinken, damit das Jod schnell aus dem Körper geschwemmt wird. In ein paar Tagen sollte sich dann auch die Übelkeit wieder legen.
Wenn nicht, ab zum Doc und klären lassen ob sich hinter der Übelkeit nicht noch etwas anders verbirgt.

Viele Grüße
Stefan

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Kalender.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 5 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.992 veröffentlichte Beiträge
27.700 veröffentlichte Themen
6.566 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick