Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Hat jemand von Euch Erfahrung mit Artesunate-Therapie?

Hat jemand von Euch Erfahrung mit Artesunate-Therapie?

| Beitrags-ID: 260597

Hallo miteinander,

bei uns überstürzen sich anscheinend die Dinge im negativen Sinne…

Wir wollen nun unbedingt schnellstmöglich eine Therapie mit Artemisinin/Artesunate für meinen Mann anschieben. Das gestaltet sich schwierig. Die einzige Adresse, die wir hier gefunden haben, ist uns nicht geheuer…

Hat jemand von Euch Erfahrungen zu diesem Thema gemacht? Oder kennt jemand Ärzte, die seriös damit arbeiten?

Über Beiträge würden wir uns sehr freuen.

LG, Kräuterlieschen.

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
HectorMitglieder-Beirat pap. SD-Ca. pT1a(m) N1

Antwort auf: Hat jemand von Euch Erfahrung mit Artesunate-Therapie?

| Beitrags-ID: 389286

Hallo Kräuterlieschen,

ich denke du weißt, dass diese Therapie für keine Krebsbehandlung zugelassen ist und es auch keine klinischen Studien dazu gibt. Es zählt eher zu den alternativen (vielleicht auch komplementären) Methoden.

Zu deiner Frage: Am ehesten wird dir vermutlich Die Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e.V. (GfBK) eine Auskunft geben können, welche Ärzte oder Heilpraktiker in Deutschland eine Therapie mit Artemsia anbieten. Die GfBK wird von vielen hier sehr kritisch gesehen, weil sie sich nunmal eher auf alternative/komplementäre Therapie fokussieren, für die oftmals keine ausreichende Evidenz vorliegt. Ich war dort mal in Berlin vor Ort und habe mich mit einer Ärztin ausgetauscht bevor ich mich für eine Therapieoption entschieden habe, aber es gibt es telefonische Beratung. Ich fand man konnte sehr sachlich und vernünftig diskutieren.

Darf ich noch aus Neugier fragen, warum ausgerechnet Artemisinin ? Es gibt ja auch unter den alternativen/komplementären Methoden eine Reihe von Therapie mit größerer Evidenz, wie z.B. Methadon (begleitend zur Chemo), wozu es im Forum auch Beträge gibt. Es ist zwar auch noch nicht zugelassen, aber zumindest gibt es die erste klinische Studie (mit Darmkrebspatienten).

Viel Erfolg bei der Therapie, welche Entscheidung auch immer ihr treffen werdet!

Grüße,
Hector

Antwort auf: Hat jemand von Euch Erfahrung mit Artesunate-Therapie?

| Beitrags-ID: 389287

Hallo Hector,

vielen Dank für die Antwort. Ja, wir wissen, dass es eine alternative Behandlungsform ist und auch, dass wir das selbst zahlen müssen. Wir haben Informationen dazu u.a. auch vom Krebsinformationsdienst erhalten. Uns erscheint diese Art der Therapie plausibel und mit hoffentlich tatsächlich weniger Nebenwirkungen versehen.

Methadon mag funktionieren, das will ich nicht absprechen. Da mein Mann noch keine Schmerzen hat und wir eine Abhängigkeit (noch?) nicht eingehen wollen, war es bei uns kein Thema, zumal keine Chemo mehr ansteht. Naja, stimmt so nicht ganz, TKI werden bald kommen…

LG, Kräuterlieschen.

Antwort auf: Hat jemand von Euch Erfahrung mit Artesunate-Therapie?

| Beitrags-ID: 389288

Hallo,

hier der Link zu einem Thema aus 2007:
FAQ: Artesunate gegen schnell-wachsenden Krebs?.

Viele Grüße
Harald

Unsere neue Website ist Online. Hier und da finden sich noch einige Fehler. Hilf mit die Fehler zu beheben, in dem du sie meldest: Hilfe zum Forum

Mach mit unsere Website für alle informativer zu machen! Wie kann ich mitmachen?

Antwort auf: Hat jemand von Euch Erfahrung mit Artesunate-Therapie?

| Beitrags-ID: 389289

Danke Harald,

darüber sind wir vor Wochen auf das Thema gekommen und haben es dann weiter verfolgt.

Es ist echt klasse, wie Du die Infos zusammenträgst und hilfst!

Ganz herzlichen Dank dafür,
Kräuterlieschen.

Antwort auf: Hat jemand von Euch Erfahrung mit Artesunate-Therapie?

| Beitrags-ID: 410588

Hallo Harald und an alle,

ich habe wie auch schon in 2016 mitgeteilt, einen großen kalten Schilddrüsenknoten im linken SD-Lappen, der seit letzter Zeit auf die Luftröhre drückt und Atembeschwerden macht. Eine Feinnadelbiopsie brachte das Ergebniss: keine maligne Zellen. Zusätzlich sind bei mir vor Weihnachten noch mehrere größere Lymphknoten im Hals dazu gekommen. Laut einem Prof. vom DKFZ sollen die Lymphkonoten nicht das Luftproblen sein, da diese im äußeren Hals sind (unter der Haut) und nicht auf die Luftröhre drücken können. Die beteiligten Ärzte raten mir zu einer OP der Schilddrüse (SD und ggfls. der Lymphknoten (die lt. MRT Kanzerogen Suspekt sein sollen)

Ich habe seit 4 Tagen hochdosisiért Armetisia annua mit 6-7 g/Tag als Tee und Pulver (je 50%) eingenommen und erhalte zusätzlich per Fernbehandlung Heilenergie von einem Heiler des renovierten Verbandes „Stiftung Auswege ´“ wo viele Ärzte mitwirken. Heute mittag habe ich einen Termin in der Chirurgie. Meine heutige Feststellung waren das ich die Treppen von EG nach 3.oG mit relativ wenig Luftnot gegenüber zuvor vernommen habe. Nun hoffe ich auf eine weitere Verbesserung um ggfls. keine OP zu benötigen?  Hast Du neuere Infos über dieses Thema und über Armetisa annua bei Schilddrüsen mit Knoten. Werde weiter berichten

Liebe Grüße an Harald und alle andern

Werner

Hallo,

hier der Link zu einem Thema aus 2007:

FAQ: Artesunate gegen schnell-wachsenden Krebs?.

Viele Grüße

Harald

Antwort auf: Hat jemand von Euch Erfahrung mit Artesunate-Therapie?

| Beitrags-ID: 410680

Hallo Wekon2015,

der Beitrag Forenthema: FAQ: Artesunate gegen schnell-wachsenden Krebs? bezieht sich auf schnell wachsenden Krebs.

Schilddrüsenkrebs wächst in der Regel langsam.

Wichtig: Es gibt zwar erste Phase-I und Phase-II-Studien an Brustkrebspatientinnen und Darmkrebspatient*innen, aber es werden noch keine Zulassungsstudien mit Artesunaten bei einer Krebserkrankung durchgeführt.

Anders sieht es mit dem Einsatz von Artesunaten bei der Malaria aus, hier gibt es eine Reihe von Phase-III-Studien mit Ergebnissen und ein Zulassung der FDA: FDA Approves Only Drug in U.S. to Treat Severe Malaria (26.05.2020)

Ob durch die 4 Tagen hochdosisiert Armetisia annua mit 6-7 g/Tag als Tee und Pulver (je 50%), die du eingenommen hast, eine Art Placebo-Effekt (Du willst dich besser fühlen) oder wirklich die Lymphknoten zurückgegangen sind, wird man vermutlich nur im Ultraschall beurteilen können.

Mein persönlicher Eindruck ist, dass du dich in deiner Angst vor einer Operation, du dich lieber experimentellen (noch nicht durch Phase-III-Studien überprüfte Therapien wie Artesunate) und  alternativen Therapien („per Fernbehandlung Heilenergie von einem Heiler des renovierten Verbandes „Stiftung Auswege ´“ wo viele Ärzte mitwirken„) unterziehst.

Ich sage nicht, dass du dich operieren lassen sollst. Die Indikation zu einer Schilddrüsenoperation mit Entfernung der Lymphknoten sollte durch Fachärzt*innen der Endokrinologie oder Nuklarmedizin erfolgen, und wenn ja in einem Link: Kompetenzzentren für Schilddrüsenchirurgie (CAEK – Zertifizierung) durchgeführt werden.

Vielleicht kann dir auch eine psycho-onkologische Beratung in einer bzw. vermittelt über eine Krebsberatungsstelle weiterhelfen, damit du besser mit deinen Ängsten umgehen kannst, damit eben nicht solche pseudowissenschaftliche Einrichtungen, die weder „renoviert“ (gemeine Autokorrektur) noch renommiert sind, mit deinen Ängste spielen.

Hier noch der Hinweise auf das Forenthema: FAQ: Alternative und komplementäre Krebstherapien?

Viele Grüße,

Harald

 

Unsere neue Website ist Online. Hier und da finden sich noch einige Fehler. Hilf mit die Fehler zu beheben, in dem du sie meldest: Hilfe zum Forum

Mach mit unsere Website für alle informativer zu machen! Wie kann ich mitmachen?

  • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 2 Tage von Harald.
    Diese Antwort wurde 2-mal bearbeitet.
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Buch mit Haken.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.457 veröffentlichte Beiträge
27.444 veröffentlichte Themen
6.562 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick