Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

IQWiG: Axitinib besser wie Sorafenib bei Nierenzellkarzinom

IQWiG: Axitinib besser wie Sorafenib bei Nierenzellkarzinom

| Beitrags-ID: 251409

IQWiG (2012):
Axitinib bei den Nebenwirkungen besser wie Sorafenib bei der Therapie des Nierenzellkarzinom

Hallo,

das IQWiG hat eine Nutzenbewertung von Axitinib beim Nierenzellkarzinom erstellt, die auch für uns nicht uninteressant ist, da beide Substanzen auch beim Schilddrüsenkarzinom untersucht werden.
(siehe : FAQ: Was sind Tyrosinkinase-Inhibitoren? – Übersicht)

Das IQWiG kommt bei seiner Nutzenbewertung von Axitinib im Vergleich zu Sorafenib beim Nierenzellkarzinom zum Ergebnis, dass bei dem Endpunkt – Gesamtüberleben es kein Unterschied gibt. Diese Ergebnis ist statistisch relativ sicher („kein statistisch signifikanter Unterschied“).

Bei den Endpunkten – Lebensqualität und Symptomatik – gibt es laut IQWiG jedoch ein hohes Verzerrungspotential, so dass das IQWiG nicht von „Hinweisen“, sondern nur von „Anhaltpunkten“ spricht, bei der Beurteilung des unterschiedlichen Eintretens der Nebenwirkungen.

Somit gibt es für die Ereignisse Alopezie [Lichtung des Kopfhaares], Ausschlag und Hand-Fuß-Syndrom einen Anhaltspunkt für einen geringeren Schaden von Axitinib gegenüber Sorafenib. Es ergibt sich für das Ereignis Dysphonie [Stimmstörung] ein Anhaltspunkt für einen größeren Schaden von Axitinib gegenüber Sorafenib. Für die Ereignisse Fatigue und Übelkeit ergeben sich aufgrund der geringfügigen Effektstärke keine Belege für einen größeren Schaden von Sorafenib.
…..
Zusammenfassend gibt es für Patienten mit fortgeschrittenem metastasierten Nierenzellkarzinom nach Versagen einer vorangegangenen Therapie mit einem Zytokin einen Anhaltspunkt für einen beträchtlichen Zusatznutzen von Axitinib gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie Sorafenib. Ein Zusatznutzen von Axitinib gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie Everolimus nach Versagen einer vorangegangenen Therapie mit Sunitinib ist nicht belegt.
Die Gesamtaussage zum Zusatznutzen basiert auf der Aggregation der auf Endpunktebene abgeleiteten Ausmaße des Zusatznutzens.

Quelle:Kurzfassung des IQWiG-Berichts A12-14_Axitinib_Kurzfassung_Nutzenbewertung vom 21.12.2012.

siehe auch Pressemeldung vom IQWiQ:
Axitinib bei Nierenzellkrebs: Anhaltspunkt für beträchtlichen Zusatznutzen (2.1.2013)

Dieses Ergebnis der Nutzenbewertung durch das IQWiG beim Nirenzelkarzinom unterstreicht unsere Forderung nach Zentren und klinischen Patientenregistern beim nicht-jod-speichernden Schilddrüsenkarzinom, um die Therapie und das Management der Nebenwirkungen zu verbessern.

Viele Grüße
Harald

wichtige Links im Forum:

.

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Waage.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.775 veröffentlichte Beiträge
27.577 veröffentlichte Themen
6.545 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick