Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Studie: Axitinib™ (Pfizer) = AG-013736 – wer weiß mehr?

Studie: Axitinib™ (Pfizer) = AG-013736 – wer weiß mehr?

| Beitrags-ID: 241651

Hier wird geschrieben, dass vergleichsweise gute Responseraten erreicht wurden:

Axitinib Appears Active in Advanced Thyroid Cancer

http://www.medscape.com/viewarticle/557808
Viele Grüße
Charles

Antwort auf: Studie: Axitinib™ (Pfizer) = AG-013736 – wer weiß mehr?

| Beitrags-ID: 301542

Hallo Charles,

ein sehr interessanter Hinweis.
Leider funktioniert der obige Link nicht immer, da er oft in einen geschlossen Bereich führt (machmal klappt es über Google).

Der Aritkel bassiert wiederum auf einem Abstrakt des Kongresses:

American Society of Clinical Oncology 43rd Annual Meeting: Abstract 6008. Presented June 2, 2007.

Korrekte Zitierung:
Journal of Clinical Oncology, 2007 ASCO Annual Meeting Proceedings Part I. Vol 25, No. 18S (June 20 Supplement), 2007: 6008
Autoren: E. E. Cohen, E. E. Vokes, L. S. Rosen, M. S. Kies, A. A. Forastiere, F. P. Worden, M. A. Kane, K. F. Liau, D. R. Shalinsky, R. B. Cohen

Titel: A phase II study of axitinib (AG-013736 [AG]) in patients (pts) with advanced thyroid cancers.

Über diese Seite zum Abstrakt, kann man sich die Präsentation des Vortrags und sogar ein Video des Vortrags von Ezra E. W. Cohen anschauen.

Werde später noch versuchen, die Seiten für nicht-englische Sprechende zu übersetzen und zusammen zu fassen.

Viele Grüße
Harald

Antwort auf: Studie: Axitinib™ (Pfizer) = AG-013736 – wer weiß mehr?

| Beitrags-ID: 301543

Hallo,

Axitinib™ (Pfizer) = AG-013736 ist ein Tyrosinkinase-Inhibitor der von der Firma Pfizer untersucht wird.
(siehe Was sind Tyrosinkinase-Inhibitoren?).

Die obige noch laufende klinischen Studie ist eine Phase II-Studie, d.h. es wird nach der geeigneten Dosis in Studien erstmal an Patienten gesucht sowie die Wirkung und die Verträglichkeit des Medikaments an einer relativ kleinen Patientengruppe (hier 60) überprüft.

Nach Ezra Cohen führt Axitinib bei mindestens der Hälfte der Patienten zu einer Stabilisierung der Krankheit bzw. zu einem partiellen Schrumpfen der Metastasen. Diese Zahlen werden von den Forschern gefeiert, weil dies eine höhere Ansprechrate wie bei den Chemotherapien
(Doxorubicin) ist, und weil die Nebenwirkungen bei Dauermedikamentation nicht so schwerwiegend sind wie bei der Chemotherapie.

Laut ClinicalTrials.gov werden augenblicklich (letzte Aktualisierung August 2007) immer noch Patienten gesucht für eine Studie, in der Axitinib bei Patienten untersucht werden soll, die nicht auf Doxorubicin ansprechen. (Doxorubicin ist ein zugelassenes Medikament, darum der Vergleich).

Diese internationale multizentrische Studie macht allerdings leider wieder ein Bogen um Deutschland. Neben vielen Zentren in den USA und Kanada wird die Studie auch in Zentren in Italien, Tschechien, Polen, Großbritannien und Spanien durchgeführt.

Laufende Phase-II-Studien mit Axitinib gibt es auch bei Darmkrebs, Pankreaskrebs und zu soliden Tumoren.

Nach einer Presseerklärung von Pfizer ist 2007 auch der Start einer Phase III-Studie geplant bei Brust-, Schilddrüsen- und Lungenkrebs (Chemireport 3.12.2006). Weiter Infos hierzu habe ich allerdings nicht gefunden.

Die amerikanische Zulassungsbehörde für Medikamente die Food and Drug Administration (FDA) hat Axitinib als ein „Orphan Drug“ (Medikament zur Behandlung seltener Krankheiten, mit vereinfachtem beschleunigtem Zulassungsverfahren) für die Behandlung von Pankreaskrebs am 31. Mai 2007 zugelassen. (Quelle: www.medscape.com 31.5.07)

Ein in Deutschland zugelassener Thyrosinkinase-Inhibitor ist Sorafenib (Bayer), hier dürfte die Chance eines Off-Label-Use höher sein als bei den anderen zur Zeit untersuchten Thyrosinkinase-Inhibitoren von anderen Firmen; mehr siehe Studie: Tyrosinkinaseinhibitor Sorafenib – beim wenig-differenzierten Schilddrüsenkrebs
und FAQ: Was sind Tyrosinkinase-Inhibitoren?

Viele Grüße
Harald


zurück zu:
.

Antwort auf: Studie: Axitinib™ (Pfizer) = AG-013736 – wer weiß mehr?

| Beitrags-ID: 301544

Hallo Harald,
danke sehr! Das ist sehr informativ und umfangreich. Es handelt sich auch um einen Angiogenesehemmer, oder?
Viele Grüße
Charles

Antwort auf: Studie: Axitinib™ (Pfizer) = AG-013736 – wer weiß mehr?

| Beitrags-ID: 301545

Hallo Charles,

ja, Tyrosinkinase-Inhibitoren sind meines Wissen auch immer Angiogenese-Hemmer, d.h. sie hindern den Tumor daran, Blutgefässe zu bilden, die zur Versorgung des Tumors mit Nährstoffen und Sauerstoff notwendig sind.
Tyrosinkinase-Inhibitoren machen jedoch nach dem theroretischen Modell noch mehr, sie sollen auch dazu führen, dass der Stoffwechsel des Tumors ganz lahmgelegt wird.

siehe FAQ: Was sind Tyrosinkinase-Inhibitoren?

Viele Grüße
Harald

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Briefumschlag.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.775 veröffentlichte Beiträge
27.577 veröffentlichte Themen
6.545 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick