Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Studie: Tyrosinkinaseinhibitor AMG 706 – wenig-differ. SD-CA

Studie: Tyrosinkinaseinhibitor AMG 706 – wenig-differ. SD-CA

| Beitrags-ID: 240353

Studie: Tyrosinkinaseinhibitor AMG 706 – beim wenig-differenzierten Schilddrüsenkrebs
Auf clinicaltrials.gov NCT00121628
Update 9.7.2012: AMG 706 wird als Substanz beim Schilddrüsenkrebs nicht weiter verfolgt, siehe http://www.amgen.com/science/pipe.html#

Hallo,

auf dem Nuklearmedizinischen Kongress 2007 in Hannover stellte Oberarzt Dr. med. Michael Hofmann vom Inselspital der Universität Bern, Ergebnisse seiner Studie mit dem Tyrosinkinaseinhibitor AMG 706 von der Firma Amgen vor (kurz Info auf englisch zu AMG 706 von AMGEN).

Tyrosinkinaseinhibitoren sind neue Medikamente, welche den Stoffwechsel von Krebszellen lahmlegen. Metastasen stellen so zunächst ihr Wachstum ein, und schrumpfen später.
Zur Kontrolle, ob ein Tyrosinkinaseinhibitor wirkt, ist daher eine Diagnostik mit der PET von großer Bedeutung, da durch die PET Stoffwechselaktivitäten von Metastasen zu erkennen sind.

Der Vortrag hat den Titel:
Early response to tyrosine kinase inhibitor of non radio-iodine avid
differentiated thyroid cancer

(Abstract V150 als PDF in englisch auf der Kongress-Seite)

Meine Zusammenfassung und Übersetzung

In Bern nahmen 8 Patienten an der Studie teil (52-67 Jahre, 5 Frauen und 3 Männer; [Anmerkung Harald: eine Frau davon aus unserem Forum]), und wurden täglich mit dem Tyrosinkinaseinhibitor AMG 706 behandelt. Alle Patienten hatten einen fortgeschittenen Schilddrüsenkrebs, der nicht mehr Jod speicherte.

Alle Patienten vertrugen AMG 706. Nebenwirkungen traten bei 7 von 8 Patienten auf, und bestanden aus Kopfschmerzen, Bauchschmerzen mit Durchfall und Bluthochdruck, welche jedoch mild waren und symptomatisch behandelt werden konnten. Ein Patient litt unter Vergiftungserscheinungen, die 8 Tage nach Beginn de Behandlung abklangen.

Nach 10 Monaten war bei keinem Patienten ein Fortschreiten des Krebses zu erkennen, bei einem Patienten reduzierten sich die Metastasen (um mehr als 30%), und bei 2 Patienten konnte eine kleine Reduktion (kleiner 10%) des Tumordurchmessers festgestellt werden. Alle anderen zeigten einen stabilen Krankheitsverlauf.

Hofmann ist sehr zuversichtlich aufgrund dieser Ergebnisse, eine Folge-Studie läuft zur Zeit, so dass auch Langzeit-Ergebnisse bald veröffentlicht werden können.

Anmerkung Harald:

Die Berner-Studie ist Teil einer multizentrischen Studie, die in den USA und in unseren europäischen Nachbarländern durchgeführt wird:
siehe http://www.clinicaltrials.gov/ct/show/NCT00121628

Die Studie sollte ursprünglich auch in Deutschland durchgeführt werden, scheiterte jedoch meines Wissens an den Strahlenschutzbestimmungen, da zur Studien-Kontrolle die PET/CT notwendig ist.

Zu AMG 706 beim Schilddrüsenkrebs gibt es auch eine Zusammenfassung des Designs der Studie auf M.D. Anderson Cancer Center in Texas von 2005:
http://utm-ext01a.mdacc.tmc.edu/dept/prot/clinicaltrialswp.nsf/Index/2005-0302
Nach dieser Zusammenfassung sind auch medulläre Schilddrüsenkrebsler in diese Studie mit einbezogen.

Zu AMG 706 laufen schon etwas länger Studien zur GIST (gastrointestinale Stromatumoren) auch wird AMG 706 nun auch bei anderen Krebsarten auf seine Wirksamkeit getestet:
http://www.clinicaltrials.gov/ct/search?term=AMG+706&submit=Search

Viele Grüße
Harald


zurück zu:
.
HermannVerstorben SD-OP+32HLK12/02,2xRJT,n.d.1RJT speicherlos,07.04 Rezidiv Leber u.Rippe, ... am 18.2.08 verstorben

Antwort auf: Studie: Tyrosinkinaseinhibitor AMG 706 – wenig-differ. SD-CA

| Beitrags-ID: 295585

Hallo Harald,

danke für die Info, leider bin ich derzeitig nicht in der Lage an Studien teilzunehmen.

Viele Grüsse Hermann

Antwort auf: Studie: Tyrosinkinaseinhibitor AMG 706 – wenig-differ. SD-CA

| Beitrags-ID: 295586

Lieber Hermann,

an dieser Studie kann man meines Wissens auch nicht mehr teilnehmen, die Aufnahme von Porbanden ist schon abgeschlosssen.
Dieser Beitrag diente vor allem zur Information, dass hier geforscht wird.

Deinen Zeilen entnehmen ich, dass es Dir nicht so gut geht, und die Chemotherapie nicht angeschlagen hat.
Für Dich düfte daher eher der andere Beitrag zum Tyrosinkinaseinhibitor Sorafenib von interesse sein, weil Sorafenib bereits eine Zulassung beim Nierenkarzinom hat, und ein Off-Label-Use beim Schilddrüsenkrebs auf Grund dieser Studie in betracht kommt.
Du müsstest dafür also dann auch keine weiten Wege zurück legen, um es zu bekommen.

Mit den besten Wünschen
Harald

Antwort auf: Studie: Tyrosinkinaseinhibitor AMG 706 – wenig-differ. SD-CA

| Beitrags-ID: 295587

Hallo,

habe letzten Samstag auf dem Nuklearmediziner Kongress Dr. med. Michael Hofmann persönlich kennengelernt und mit interesse seinem Vortrag gelauscht.

Die Ergebenisse der Studie habe ich ja oben schon zusammengefasst.

Ergänzen kann ich noch, dass auch ein medulläres Schilddrüsenkarzinom von Hofmann behandelt wurde. Die Hautmetastasen gingen zurück. Auch hier fürhte AMG 706 zu einem palliativen Therapie-Erfolg.

Allerdings ebenso wie beim wenig-differenzierten Schilddrüsenkarzinom ist die Therapie nicht kurativ, das heist nach absetzen von AMG 706 wächst der Krebs erneut.
AMG 706 wird daher lebenslänglich eingenommen werden müssen.

Von den Nebenwirkungen ist AMG 706 bisher relativ unproblematisch (s.o.), am meisten Probleme bereitet lediglich/allerdings eine Diarrhö (Druchfall).

Da die Erfolge von AMG 706 doch sehr deutlich und beeindruckend sind (in der Schweiz 100%; allerdings an anderen Studienorten, ist der Erfolg nicht ganz so gut),
stellt sich die Frage für Betroffene in Deutschland und Österreich, wie sie an AMG 706 ran kommen können, da es noch kein zugelassenes Medikament ist.

Da es jedoch für den wenig-differenzierten ebenso wie für die medullären Schilddrüsenkrebs keine Standardtherapie gibt, dürfte der Einsatz auf experimenteller Ebene in Kliniken möglich sein.
Betroffene müssten sich dann zunächst direkt ersteinmal an die Firma AMGEN wenden, und anfragen, ob sie das Medikament bekommen.

Wen jemand bei AMGEN anfrägt, gebt mir oder im Forum am besten auch Nachricht davon, damit die Erfahrungen gesammelt werden können, wie das beste Vorgehen ist.

Für einen nicht-öffentlichen Erfahrungsaustausch steht nun auch das Forum SD-Krebs (nicht öffentlich) zur Verfügung, dessen Beiträge nur Vereinsmitglieder und Mitglieder der Gruppen wenig-differenzierter und medullärer Schilddrüsenkrebs zugriff haben.

Viele Grüße
Harald

Antwort auf: Studie: Tyrosinkinaseinhibitor AMG 706 – wenig-differ. SD-CA

| Beitrags-ID: 295588

Hallo,

am 03.07.2008 ist im renomierten New England Journal of Medicine (N Engl J Med) ein Artikel zu den ersten Eegebnissen einer Phase-2-Studie (siehe Glossar Phasen klinischer Studien) erschienen:

Steven I. Sherman, et.al.:
Motesanib Diphosphate in Progressive Differentiated Thyroid Cancer
in: N Engl J Med 359:31, July 3, 2008
Abstract

(Unter den Autoren ist auch Dr. Hofman. Der die Studie am Inselspital Bern geleitet hat.
Dr. Hofman befindet sich allerdings nun im Institut für Nuklearmedizin, Hildesheim. Er bemüht sich darum, dass AMG 706 auch in Deutschland erhätlich ist und daran geforscht wird. (Die Forschung findet bislang nur im Ausland statt.)

Viele Grüße
Harald

Antwort auf: Studie: Tyrosinkinaseinhibitor AMG 706 – wenig-differ. SD-CA

| Beitrags-ID: 295589

Hallo,

laut clinicaltrials.gov läuft die Studie NCT00121628 noch, rekrutiert jedoch keine Patienten mehr. Das letzte Update war allerdings am 20. Januar 2011.

Auf der Seite von AMGEN, wo deren Produkte vorgestellt werden, die in der Entwicklung sind, taucht allerdings AMG 706 (=Motesanib) nicht mehr auf.

Auch auf dem Krebskongress in Berlin 2012 sprach Frau Prof. Spitzweg davon, dass AMG 706 beim Schilddrüsenkrebs nicht weiter verfolgt wird.

(Auf der AMGEN Seite findet sich noch eine Phase-III-Studie beim nicht-klein-zelligen Lungenkrebs.).

Viele Grüße
Harald

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf OP-Schere.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.775 veröffentlichte Beiträge
27.577 veröffentlichte Themen
6.545 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick