Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Beta-Karotin, Vitamin A und Vitamin E erhöhen Sterblichkeit

Beta-Karotin, Vitamin A und Vitamin E erhöhen Sterblichkeit

| Beitrags-ID: 242902

Studien: Beta-Karotin, Vitamin A und Vitamin E erhöhen Sterblichkeit

Hallo,

in einer Meta-Analyse (die erneute Auswertung mehrerer Studien) sind dänische Forscher zum Ergebnis gekommen,
dass zusätzliches Beta-Karotin, Vitamin A und Vitamin E Sterblichkeit erhöht.

Diese Nahrungsergänzungsmittel, welche auch als Antioxidantien bezeichnet werden da sie im Laborversuch freie Sauerstoffradikale binden, nützen daher nicht nur nichts, sondern sind im Gegenteil für die Gesundheit schädlich.

Nicht eindeutig sind die Ergebnisse bei Vitamin C (kein Aussage über Nutzen möglich) und Selen (Senkung der Sterblichkeit). Hier fordern die Forscher weitere Studien.
(siehe auch FAQ: Zusätzliche Selen-Substitution?)

Auch schließen die Forscher nicht aus, dass eventuell bei einzelnen bestimmten Erkrankungen oder wenn ein Mangel an Vitaminen vorliegt, hier auch positive Effekte möglich sind. Studien, die dies belegen fehlen jedoch noch.

Auch sagen die Forscher nichts über die Wirksamkeit von Antioxidantien in Lebensmittel aus.
(Anmerkung: Rotes Gemüse und Obst soll viele Antioxidantien enthalten. Rote Äpfel zu essen wird daher vielfach empfohlen. Ob eine lebensverlängernde Wirkung dadurch wirklich besteht, oder gar das Gegenteil, ist aber eben nicht nachgewiesen).

Die Forscher fordern daher eindringlich, dass Antioxidantien wie Arzneimittel behandelt werden und entsprechend überprüft werden, bevor diese vermarktet werden:

Antioxidant supplements need to be considered medicinal products and should undergo sufficient evaluation before marketing.

Cochrane Database of Systematic Reviews 2008 Issue 2 (Online -Download 18.4.08)

Eine erste Studie wurde 2007 im JAMA publiziert:

Mortality in Randomized Trials of Antioxidant Supplements for Primary and Secondary Prevention
Systematic Review and Meta-analysis

Autoren: Bjelakovic G, Nikolova D, Gluud LL, Simonetti RG, Gluud C.

Sie ist nun auch als PDF-REPRINT für jedermann freizugänglich.
(JAMA, February 28, 2007—Vol 297, No. 8 (Reprinted))

Zu dem gibt es nun eine erweiterte Studie der Forscher, in der nun 67 Studien mit 232.550 Teilnehmern einbezogen wurden (und auch Kranke nicht nur Gesunde) . Mit wesentlich gleichem Ergebnis wie vor einem Jahr.

Die Stude wurde gar im sehr angesehenen, weil finanziell unabhängigen Cochrane Library publiziert.

Antioxidant supplements for prevention of mortality in healthy participants and patients with various diseases

Ein Abstract ist auf Cochrane Database of Systematic Reviews 2008 Issue 2 (16 April 2008) einzusehen.

Viele Grüße
Harald


zurück zu:
.

Unsere neue Website ist Online. Hier und da finden sich noch einige Fehler. Hilf mit die Fehler zu beheben, in dem du sie meldest: Hilfe zum Forum

Mach mit unsere Website für alle informativer zu machen! Wie kann ich mitmachen?

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Herz.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen hat ein*e Nutzer*in Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.272 veröffentlichte Beiträge
27.352 veröffentlichte Themen
8.027 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick