Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Hürthle-Zellkarzinom – Radiojodtherapie

Harry-Wien
Teilnehmer

Hürthle-Zellkarzinom – Radiojodtherapie

| Beitrags-ID: 260905

Hallo, bin seit heute im Forum, mit diagnostiziertem Hürthle-Zellkarzinom. Bin im Krankenhaus, vorgestern komplette Thyreoidektomie. Mitte März bekomme ich Radio-Jod.
Ich lese oft, dass Hürthle-Zellen im Vergleich zu ‚normalen’ follikulären Karzinomen das Jod nicht so gut aufnehmen, und bin besorgt, ob ich im Falle von etwaigen Metastasen mit einer Eliminierung der malignen Zellen rechnen kann.
Frage: Hat hier schon jemand Erfahrung zu diesem Thema?

Antwort auf: Hürthle-Zellkarzinom – Radiojodtherapie

| Beitrags-ID: 390131

Hallo Harry-Wien,

herzlich Willkommen bei uns im Selbsthilfe-Forum und im Verein!

Zum Hürhtle-Zellkarzinom haben wir eine Forums-Gruppe:
Onkozytäres Schilddrüsenkarzinom (oxyphil, Hürthle-Zell)
Früher wurde vor allem der Begriff onkozytär benutzt, jetzt wieder Hürhtle-Zellkarzinom.

Dieser Gruppe kannst du auch beitreten.

Viele Grüße,
Harald

Es ist vollbracht!

Unsere neue Website ist Online. Mach mit unsere Website für alle informativer zu machen!
Was ist Neu auf der neuen Website?

Antwort auf: Hürthle-Zellkarzinom – Radiojodtherapie

| Beitrags-ID: 390129

Hallo Harry-Wien,

bei den Risikogruppen der amerkianischen Leitlinie wird in den Empfehlungen das Hurthle Cell Carzinom nicht gesondert erwähnt.

Wichtiger für die Einteilung der Risikogruppen sind z.B. das Vorliegen von Gefäßinvasionen und das Eindringen in das randständige Weichteilgewebe der Schilddrüse; siehe:
ATA: Risikogruppen beim differenzierten Schilddrüsenkrebs.
im Forum: SD-Krebs (allg.)

wichtig ist jetzt erst mal, dass die Radioiodtherapie gut wirkt.
Das braucht leider auch seine Zeit, wobei man Lymphkontenmetastasen (wenn nicht zu viel gesundes Restgewebe der Schilddrüse noch vorhanden ist) und Fernmetastaen schon im Ganzkörperszintigramm nach der Radioiodtherapie sehen kann.

Nach 2 Jahren gilt dann der Resetbutton nach Operation und Radioiodtherapie (RIT)

Unser Infomaterial ist schon auf dem Weg,
gute Besserung!
Harald

Es ist vollbracht!

Unsere neue Website ist Online. Mach mit unsere Website für alle informativer zu machen!
Was ist Neu auf der neuen Website?

Angelika5
Teilnehmer

Antwort auf: Hürthle-Zellkarzinom – Radiojodtherapie

| Beitrags-ID: 390130

Hallo, bei mir wurde wegen des Hürthle-Zellkarzinom im Okt. 2020 die Schilddrüse entfernt. Karzinom weg, geheilt?, Fragen über Fragen. Im November habe ich dann die Radio-Jod Therapie durchführen lassen und auch gut vertragen. Die Knochenszintigrafie im Januar ergab keine Knochenmetastasen. Ende diesen Monats habe ich dann die ambulante Tumor-Nachsorgeunter-suchung. Was wird da nachuntersucht? Bis dahin heißt es wieder abwarten, aber der Termin ist ja bald. Größere Probleme mit den Schilddrüsentabletten habe ich nicht.
Liebe Grüße und Kopf hoch (klappt leider nicht immer).
Angelika

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Waage.

Zurzeit aktive Nutzer*innen:

Insgesamt sind 46 Benutzer*innen online: 0 Nutzer*innen und 46 Gäste.

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick