Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Online-Befragung: Corona-Folgen für Menschen mit …chron. K

Online-Befragung: Corona-Folgen für Menschen mit …chron. K

| Beitrags-ID: 260764

Einladung zur Online-Befragung der DVfR: Corona-Folgen für Menschen mit Behinderungen , chronischen Erkrankungen und Pflegebedarf.

Überblick:

Hallo,

dies ist eine Befragung der Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR).

Einladung zur Online-Befragung der DVfR: Corona-Folgen für Menschen mit Behinderungen [Harald: ,chronischen Erkrankungen]

Sehr geehrte Damen und Herren,
welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen und Pflegebedarf? Wie müssen Reha-Angebote angepasst und verändert werden, um Teilhabe sicherzustellen? Im Corona-Konsultationsprozess der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) untersuchen wir diese Fragen mit Unterstützung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).

In einer Befragung möchten wir Sie dazu als Betroffene selbst und Ihre Angehörigen ansprechen. Es geht um die Folgen der Corona-Pandemie für Sie persönlich und darum, was aus Ihrer Sicht zu Ihrer Unterstützung notwendig ist. Die Ergebnisse sollen dazu
beitragen, dass die Bundesregierung und andere die richtigen Maßnahmen treffen, damit Menschen mit Behinderungen gut durch die Corona-Zeit kommen und damit die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen unter Corona-Bedingungen gesichert werden kann. Dazu
brauchen wir Ihre Unterstützung, indem Sie einen Fragebogen online ausfüllen. Wir freuen uns auch, wenn Sie diese Mail an andere Menschen mit Behinderungen, chronischen
Krankheiten oder Pflegebedarf, z. B. auch in Ihrer Selbsthilfegruppe oder -organisation,
weiterleiten.

Zur Teilnahme klicken Sie bitte einfach auf den Link des für Sie passenden Fragebogens und füllen Sie diesen möglichst vollständig aus. Gerne können Sie zum Ausfüllen Assistenz in Anspruch nehmen. In Ausnahmefällen können Sie auch eine Vertrauensperson bitten, den Bogen stellvertretend für Sie auszufüllen. Angehörige werden aber gebeten, einen eigenen Fragebogen auszufüllen, weil es wichtig ist, zu erfahren, wie es den Angehörigen von Menschen mit Beeinträchtigungen und ihren Familien geht.

Hinweise zum Ausfüllen erhalten Sie am Anfang des Fragebogens. Eine Teilnahme an der Befragung ist bis zum 13. Dezember 2020 möglich.
Wenn Sie Fragen haben, können Sie an corona [ad] dvfr.de schreiben oder unsere Hotline anrufen (Ansprechperson: Frau Dr. Mara Boehle, dienstags von 10.00–12.00 Uhr und donnerstags von 14.00–16.00 Uhr, unter folgender Telefonnummer 0171 / 68 95 706).

Hier geht es zur Befragung:

  • Sie möchten den Fragebogen als Betroffener ausfüllen? Klicken Sie hier
  • Sie möchten den Fragebogen als Angehörige oder wichtige Bezugsperson von Menschen mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen oder Pflegebedarf ausfüllen? Klicken Sie hier

Weitere Informationen und Links zur Online-Befragung finden Sie hier

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Mithilfe:

Jede Information ist wichtig, Ihre
Meinung zählt!

Es ist vollbracht!

Unsere neue Website ist Online. Mach mit unsere Website für alle informativer zu machen!
Was ist Neu auf der neuen Website?

Anhänge:
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf OP-Schere.

Zurzeit aktive Nutzer*innen:

Insgesamt sind 23 Benutzer*innen online: 0 Nutzer*innen und 23 Gäste.

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick