Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Studie „Liebend gern erziehen – trotz Krebs“

Studie „Liebend gern erziehen – trotz Krebs“

| Beitrags-ID: 401212

Hallo,

diesen Hinweis zu einer Studie haben wir erhalten:

Unter der Leitung von Prof. Dr. Tanja Zimmermann läuft an der Medizischen Hochschule Hannover (MHH) gerade ein Projekt zur Unterstützung krebskranker Eltern.

Bei diesem Projekt sind noch Plätze frei. 

Im Rahmen unserer Studie „Liebend gern erziehen – trotz Krebs“ wollen wir die Wirksamkeit des online-basierten Elterntrainings Triple P bei an Krebs erkrankten Eltern von 0-12 Jährigen überprüfen.

Für die gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist die Eltern-Kind-Beziehung ein bedeutsamer Einflussfaktor. Erkrankt ein Elternteil an Krebs, kann das erhebliche Auswirkungen auf das Familienleben, die Eltern-Kind-Beziehung und die Entwicklung der Kinder haben. Kinder brauchen Sicherheit. Unabhängig vom Erkrankungsstadium können Eltern diese immer geben – durch positive Kommunikation, klare Strukturen, positive Aufmerksamkeit und ein liebevolles Miteinander. Genau hier setzt das Programm von Triple P an.

Wir möchten Familien dabei zu unterstützen, ein positives Erziehungsklima zu schaffen, und Eltern in ihren Fähigkeiten bestärken. Zudem hoffen wir Ängstlichkeit, Depressivität und Stress reduzieren zu können. Die Lebensqualität soll erhöht werden. Darüber hinaus sollen auch das kindliche Problemverhalten und Wohlbefinden positiv beeinflusst werden.

An der Studie können Mütter oder Väter mit einer Krebserkrankung und mindestens einem Kind im Alter von 0-12 Jahren teilnehmen. Es spielt keine Rolle, ob die Krebsbehandlung bereits abgeschlossen ist oder nicht.

Im Rahmen der Studie erhalten Sie ein Jahr kostenlosen Zugang zu Triple P Online!

Flyer_Liebend-gern-erziehen_A6_202109

Gerne kann ich Ihnen auch gedruckte Flyer per Post zukommen lassen.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns. Sie können uns eine E-Mail schreiben oder anrufen (liebendgernerziehen@mh-hannover.de oder +49 511 – 532 31 36).

Alle Informationen finden Sie unter http://www.seiteanseite.de.

Mit freundlichen Grüßen
Annkathrin Runde
und das Team von „Liebend gern erziehen – trotz Krebs“

Viele Grüße
Ute

  • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Wochen, 4 Tage von UteSt.
    Dieses Thema wurde 3-mal bearbeitet.
Anhänge:
MiJU
Nutzer*In
Papilläres SD-Karzinom

Antwort auf: Studie „Liebend gern erziehen – trotz Krebs“

| Beitrags-ID: 401740

Ich hab mich rein interessehalber mal angemeldet…meine Kinder sind zwar schon recht groß (16 und 10), aber da ich auch in meinem Beruf als Familienbegleiterin Erziehungsthemen bei Kindern aller Altersstufen bespreche, hab ich nichts gegen (vielleicht) neue Denkanstöße…

Als erstes gab es einen Online-Fragebogen zum aktuellen Stand und Befinden. Dann wurde ausgelost. Eine Gruppe bekommt sofort den Online-Zugang zum Programm, die andere nach 6 Monaten Wartezeit. Ich bin in der zweiten Gruppe und muss nun noch bis März warten…aber ich freu mich trotzdem über die Möglichkeit

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Fragezeichen.

Zurzeit aktive Nutzer*innen:

Insgesamt sind 37 Benutzer*innen online: 0 Nutzer*innen und 37 Gäste.

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick