Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Starkes Engegefühl nach Schilddrüsen OP

schildkroete2
Nutzer*In
Vitiligo,Hashi,TD 11.09.2015, Psoriasis/Arthritis

Antwort auf: Starkes Engegefühl nach Schilddrüsen OP

| Beitrags-ID: 304945

Hallo Weberin:

Calzium wurde nach der OP bei jeder Folgeuntersuchung mitbestimmt und die Werte waren beide Male im Normbereich:

Untersuchung 1: SeCa: 2,38 (2,15 – 2.55)mmol/l

Untersuchung 2: Ca: 2,13 ((2,05 – 2,60) mmol/l

also kanns meiner Meinung nicht am Calzium liegen :(

Der NUK sagte bereits bei der ersten Nachuntersuchung Calzium brauchen wir nicht der Wert ist in Ordnung.

LG Eveline

schildkroete2
Nutzer*In
Vitiligo,Hashi,TD 11.09.2015, Psoriasis/Arthritis

Antwort auf: Starkes Engegefühl nach Schilddrüsen OP

| Beitrags-ID: 304946

Hallo Ihr Lieben!

Nachdem ich mich ja so über meinen HNO aufgeregt habe wieder mal etwas neues zum „engen Hals.“ Hatte ja heute einen ÜW-Termin auf der HNO Abteilung in unserer Uniklinik. Wegen der angeblichen OP Notwendigkeit. Wurde dort von einem leitenden Arzt gründlichst untersucht. (dieser Arzt hat hier einen sehr guten Ruf). Er nahm sich nach meinem Gefühl sehr viel Zeit für mich und hat auch alle gestellten Fragen genauestens beantwortet. Also Nasenmuschel OP würde er nicht machen da er diesbezüglich nix erkennen kann das dies erfordern sollte. Die Nasenscheidewand könne er schon operieren wenns mich all zu sehr behindert beim Atmen.(Was ja gar nicht der Fall ist und wahr.) Zur Schleimbildung und zum Engegefühl hatte er folgendes zu sagen. Er sehe keinen Schleim und die Stimmbänder sowie auch die Stimmritze sei vollkommen in Ordnung bewegt sich alles seitengleich und hat auch die richtige Lage usw. Er hätte auch sonst nix gesehen was da eventuell nicht hingehöre, denn er habe so er sprichwörtlich bis ins schwarze Loch geguckt^^. Als ich ihn wegen des Würgegefühls fragte meinte er haben sie das Gefühl ihr Zäpfchen streift die Zunge als ich das bejahte, sagte er dazu er könne es zwar kürzen nur ob das dann den Würgereiz mindere glaube er nicht. Sollte ich doch den Versuch wagen müsste ich die üblichen Untersuchungen machen und jetzt kommts auch eine Stellungnahme eines Psychologen beibringen^^. Ich schreib das deswegen so ausführlich weil ja viele unter diesen Druck und Würgegefühlen leiden, zumindest hier im Forum. Auf meine Frage wieso psychologische Stellungnahme bekam ich zu hören er glaube nicht das die Narbenbildung oder OP schuld wäre sondern das dies eher ein psychisches Problem sei und das dies auch schon vor der OP bestanden hätte.

Dies alles passierte in wirklich freundlicher Atmosphäre ohne Vorwürfe oder anzweifeln meiner vorhanden Beschwerden oder sonstigen: Sie müssen abnehmen, sie müssen zum Rauchen aufhören etc.

Auch so kanns gehen, meine Probleme hat es trotzdem leider nicht gelöst.
Ich glaube nicht das ich da was an meinem Gaumenzäpfchen rumschnibbeln lass, wenn keine Erfolgsgarantie gegeben ist. Nach meinen Recherchen im Netz graut mir vor den Schmerzen und Probs die da nachher auftauchen können.

Es grüsst wieder mal

euere Schildkröte2

Maria2
Moderator
pap. Karzinom pT3 tall-cell-Variante

Antwort auf: Starkes Engegefühl nach Schilddrüsen OP

| Beitrags-ID: 304925

Hallo zusammen,

Beiträge zu diesem Thema verfolge ich immer mit Interesse.
Ich habe schon vor, aber auch nach der OP immer wieder mal mit Würgegefühl im Hals zu kämpfen gehabt.
Manchmal war`s längere Zeit weg, zur Zeit ist es wieder ziemlich schlimm.

An die Ursachenforschung habe ich mich noch nicht wirklich gemacht.
Eins habe ich aber festgestellt, nämlich dass es unter gefühlt zu viel Thyroxin (also wenn`s in Richtung Überfunktion ging) oftmals schlimmer war.
Ich denke wirklich, dass es bei mir keine körperliche Ursache hat, denn meist tritt das auf (oder zumindest verstärkt), wenn ich irgendwie nervös oder gestresst bin.
Im Urlaub ist es meist besser.

Ach ja: Schluckprobleme habe ich zur Zeit auch verstärkt, letztes Jahr war ich sogar beim Magenspiegeln, alles total unauffällig. Und im Internet hab ich gelesen, dass auch Schluckprobleme mit der Psyche zusammenhängen können.

Von daher sollte ich mich einfach bei der Nase packen und wieder anfangen, regelmäßig Progressive Muskelentspannung zu machen (da wird man leider viel zu schnell nachlässig 🙄 ).

Viele Grüße von
Maria

Als Fördermitglied kannst du schon mit 5 € im Jahr unserem Verein sehr helfen!
Gemeinsam sind wir stärker!!!

schildkroete2
Nutzer*In
Vitiligo,Hashi,TD 11.09.2015, Psoriasis/Arthritis

Antwort auf: Starkes Engegefühl nach Schilddrüsen OP

| Beitrags-ID: 304924

Huuhu Maria2

Noch steht ja der Termin bei einem geeigneten Ostheopaten aus den ich damit löchern kann. Das ist aber dann mein letzter Rettungsanker. Bin ma gespannt ob mir der dann weiterhelfen kann.

LG Schildkröte2

lostinspace
Nutzer*In
Multifokales pap. SD Karzinom T3

Antwort auf: Starkes Engegefühl nach Schilddrüsen OP

| Beitrags-ID: 304947

Hallo Schildkröte 2,

ich selbst habe – ich bin dankbar – kein Würgegefühl. Allerdings mitunter bei Stress das Gefühl, als wird es ziemlich eng im Hals. An solchen Tagen habe ich auch beim Tabletten nehmen Probleme.

Ich möchte mich ganz offiziell als Mitmensch outen, der mit seiner Diagnose nicht gut zurecht gekommen ist und tatsächlich – nach einigem Wehren – inzwischen zur Psychotherapie geht. Und es tut mir richtig, richtig gut.

Lange konnte ich keine Zusammenhänge zwischen einigen meiner Problemen herstellen. Inzwischen kann ich einiges lösen. Auch Maria2 schreibt, dass ihr die progressive Muskelentspannung gut tut.

Je nach Ergebnis des Osteopathen: Wäre ein Arbeiten am Seelenheil ein Weg für dich oder schließt du dies eher aus?

LG Janine

schildkroete2
Nutzer*In
Vitiligo,Hashi,TD 11.09.2015, Psoriasis/Arthritis

Antwort auf: Starkes Engegefühl nach Schilddrüsen OP

| Beitrags-ID: 304948

Liebe Janine!

Danke für deinen Post. Doch das wäre eine Option nur diese Option hab ich schon seit vor meiner OP im Gebrauch und mein Psychotherapeut sieht keinen seelischen Grund der bei mir vorhanden wäre da er ja hört wie ich nach kurzer Sprechzeit heiser werde und mich räuspern muss weil Schleim meinen Kehlkopf beim Sprechen behindert. Und dies ist nicht nur ihm oder mir aufgefallen sondern auch völlig aussenstehenden Bekannten oder auch Freunden.

LG Eveline (Schildkröte2)

lostinspace
Nutzer*In
Multifokales pap. SD Karzinom T3

Antwort auf: Starkes Engegefühl nach Schilddrüsen OP

| Beitrags-ID: 304949

Liebe Evelin,
das ahnte ich nicht, dass die Therapie-Option bereits abgeklopft ist. Ich verstehe deinen Unmut… So gern würde ich dir was schlaues raten!

Vielleicht bringt dich wirklich der Osteopath weiter… Ich selbst kann berichten, dass mir Massagen geholfen haben (nur Heiserkeit nach wirklich langem Sprechen). Warum das so ist/ war: Wir haben alle keine Idee! Ich zahle selbst und gehe alle zwei Wochen. Wahrscheinlich muss man aufgeschlossen bleiben!

Ich wünsche dir ganz viel Glück!

Janine

Antwort auf: Starkes Engegefühl nach Schilddrüsen OP

| Beitrags-ID: 304950

Vor eineinhalb Wochen wurde ich an der SD operiert. Das lief alles gut, aber in der Nacht von gestern auf heute ist die Schwellung über der Narbe erheblich angewachsen und ich hatte ein starkes Druckgefühl, das mit richtig Angst gemacht hat. Da ich meine Kinder nicht alleine lassen wollte, bin ich nicht zum Arzt und sehr dankbar, dass ich hier lese, dass das nicht ungewöhnlich ist. Mir geht es auch heute insgesamt wesentlich schlechter als gestern. Ich möchte nur liegen. Ich finde es schon komisch, dass das später noch mal so anschwillt. Eigentlich hätte ich gedacht, dass es jetzt bald aufwärts geht. Nach der OP und die letzten Tage war die Schwellung viel geringer als heute. Aber es scheint tatsächlich mit Aufregung im Zusammenhang zu stehen. Davon hatte ich heute eine großere Portion :( .

Lottilein
Moderator
pap. SD-Ca 4b N1M1, Hypopara

Antwort auf: Starkes Engegefühl nach Schilddrüsen OP

| Beitrags-ID: 304951

Liebe Rita,

willkommen hier im Forum.
Ich möchte Dich bitten, zum Arzt zu gehen. Versuche, jemanden für Deine Kinder zu finden oder nehme sie zur Not mit.
Scheue Dich nicht, das untersuchen zu lassen.
Mich besorgt, dass Du sagst, Dir gehe es heute noch schlechter als gestern.

Weißt Du, ob Dein Calcium nach der OP in Ordnung war. Wie sieht es mit den Stimmbändern aus? Hat man beide untersucht.

Viele Grüße
Lotti

Antwort auf: Starkes Engegefühl nach Schilddrüsen OP

| Beitrags-ID: 304952

Liebe Lotti,

danke für Deine Antwort. Das Calcium war in Ordnung. Ich habe eben nachgesehen. Die Leukozyten waren erhöht. Es ist jetzt die letzten Stunden nicht schlimmer geworden. Aber wenn ich morgen nicht wieder besser beinander bin, gehe auf jeden Fall zum Arzt. Die Stimmbänder wurden beide untersucht und für beweglich befunden. Allerdings hat der HNO Arzt nur eine Sekunde in den Hals gesehen. Ich habe schon Probleme. Kann nicht rufen, nicht so laut sprechen und wenn ich viel rede, kommt das Räuspern und die Heiserkeit. Aber es ist schon besser als in den ersten Tagen. Ursprünglich wollte ich nächste Woche wieder arbeiten gehen, aber das wird wohl nichts werden. Ich finde die OP in ihren Nachwirkungen ganz schön heftig. Eigentlich ja kein Wunder, aber man liest ja immer, dass die Leute nach zwei – drei Wochen wieder arbeiten gehen. Würde mich interessieren, wie schnell die meisten hier wieder richtig fit waren?

lostinspace
Nutzer*In
Multifokales pap. SD Karzinom T3

Antwort auf: Starkes Engegefühl nach Schilddrüsen OP

| Beitrags-ID: 304953

Liebe Rita1,

meine Operateurin hatte mich seinerzeit vorgewarnt, dass ich nach der OP ca. 6 Wochen zu Hause bleiben werde.

Tatsächlich war es deutlich länger. Ich bin am 04.11.2014 operiert worden. Wurde nach 3 Tagen entlassen und habe 4 Wochen zu Hause und in Unterfunktion für meine erste Radiojodtherapie verbracht. Da operativ am Kehlkopf ein etwas größeres Stück Restgewebe (natürlich reden wir trotzdem nur von Millimetern) stehen gelassen werden musste, weil ansonsten eine Komplikation gedroht hätte, war meine Reaktion auf die Therapie recht heftig (wenn auch erfolgreich). Das war in der ersten Dezemberwoche.

Ich habe dann erst Mitte Januar wieder mit einer stundenweisen Wiedereingliederung beginnen können, da mein Hormonhaushalt noch das pure Chaos war und regelmäßig die Tabletten morgens nicht drin blieben und ich so auf keinen wirklich vernünftigen Status gekommen bin.

Ich habe lange gebraucht.

Viele Grüße, Janine

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Sprechblase.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 5 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

131.001 veröffentlichte Beiträge
27.703 veröffentlichte Themen
6.569 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick