Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Unterfütterung einer gelähmten Stimmlippe

Carola1
medulläres Schilddrüsenkarzinom

Unterfütterung einer gelähmten Stimmlippe

| Beitrags-ID: 260827

Hallo zusammen,

am 15.06.2020 wurde mir eine Metastase des MTC entfernt. Lokalrezidivexstirpation rechts (K1a) mit Resektion des rechten N. laryngeus recurrens.

Jetzt habe ich einen Stimmlippenstillstand rechts nach Nervenresektion bei intakter Funktion links. Meine Stimme klingt rau und beim Schlucken, hauptsächlich bei Flüssigkeiten, verschlucke ich mich und muss dann extrem husten.

Von meiner Logopädin habe ich erfahren, dass man in einer Stimmklinik eine Unterfütterung der gelähmten Stimmlippe durchführen kann. Mich würde interessieren, ob die Kosten einer Unterfütterung (Aufspritzung) der gelähmten Stimmlippe von der Krankenkasse übernommen werden. Hat jemand von Euch damit Erfahrung oder auch machen lassen?

Antwort auf: Unterfütterung einer gelähmten Stimmlippe

| Beitrags-ID: 389967

Hallo Carola,

über die Beschreibung der Forums-Gruppe Stimmbandlähmung, einseitige findest Du einige Infos und auch Erfahrungsberichte.

Viele Grüße
Harald

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf OP-Schere.

Geburtstage

Ein*e Nutzer*in hat heute Geburtstag

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.991 veröffentlichte Beiträge
27.700 veröffentlichte Themen
6.566 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick