Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

4 Wochen nach OP: Schleim im Hals, komisches Gefühl …

4 Wochen nach OP: Schleim im Hals, komisches Gefühl …

| Beitrags-ID: 248234

[Harald -alter Titel: jeden Tag was Neues]
hallo Leute,
ich war übrigens beim Augenarzt alles ist in Ordnung. Ich hatte was mein Augenflimmern angeht wohl nur Kreislaufprobleme.

Nun fällt mir aber wieder was Neues auf und muss feststellen das man speziell bei einer Schilddrüsenproblematik und hinterher (nachOP)wohl an einer „Never ending Story“ erkrankt ist.

Also vielleicht könnt ihr mich beruhigen – meine OP ist ja nun vier Wochen rum.
Mein dicker Klos hinter der Narbe wird glaub ich milimeterweise kleiner und ich habe auch das Gefühl das 0,02 Prozent wieder Gefühl da reinkommt in das Gebiet. Es ist so ekelig das anzufassen. Ich kann es auch nicht einschmieren. Da graußt es mich.

Und nun wollte ich nochmal fragen ob es normal ist immere mal wieder Schleim im Hals zu haben den man ständig abschlucken muss – und wenn ich mich dreh und wende hab ich das Gefühl das es mal innerlich mal juckt oder ein bisschen zieht und wehtut.

Dann finde ich auch seltsam das der Bereich unterm Kinn zum Hals runter sich irgendwie plötzlich breiter anfühlt. Also zwischen dem Bereich Lymphknoten links und rechts. Die Lymphknoten sind aber nicht geschwollen.

Bei mir ist irgendwie alles verschoben also so hab ich das empfinden. Wobei ich möglicherweise auch den Fehler gemacht habe mich nur noch in einer eigenartigen Schonstellung zu bewegen. Also nach vorn gebeugt sitzen, nur auf einer Seite schlafen – niemals auf den Rücken und vielleicht ist nun tatsächlich der Zusammenwachsprozess schief abgelaufen.
Wisst ihr was ich meine ?
Und beim Schlucken hab ich immer noch das Gefühl das sich der Bereich vom Übergang Hals /Körper gleich mit hochzieht.
Manchmal auch beim reden. j
Also vielleicht ist das ja auch alles normal und noch keine Zeit ?
Kopfweh hab ich auch in den letzten Tagen öfter – wobei ich das noch auf s Wetter schiebe oder meine krumme Schonhaltung.

meerblau
Pap. SD-Ca, follikuläre Variante

Antwort auf: 4 Wochen nach OP: Schleim im Hals, komisches Gefühl …

| Beitrags-ID: 336999

Hallo Patschivogel,

du brauchst vor allem ganz viel Geduld!

Dass sich der Hals so seltsam anfühlt liegt an den durchtrennten Nerven. Und da Nerven nur sehr sehr langsam wachsen, dauert es einige Monate bis sich dein Hals wieder normal anfühlt. Aber das wird er – versprochen!

Es kann schon sein, dass es zu „Verklebungen“ kommt. Ich bin zu einem guten Physiotherapeuten gegangen, der diese vorsichtig gelöst hat.

Am besten versuchst du, dich nicht dauernd auf deinen Hals zu konzentrieren. Leichter gesagt als getan. Aber eine Konzentration darauf kann das doofe Gefühl noch verstärken.

Viele Grüße
Esther

Als Verein sind wir stärker:
Fördermitglied oder aktives Vereinsmitglied werden.

Sansibar

Antwort auf: 4 Wochen nach OP: Schleim im Hals, komisches Gefühl …

| Beitrags-ID: 337000

Hallo Patschivogel,

Deine Symptome und Deine Gefühle damit kann ich gut nachvollziehen. Meine SD-OPs liegen nun zwei Monate zurück, das von dir Beschriebene, wie Schleim, Schmerzen , Kribbeln und komische Gefühle, hat mich auch begleitet, z.T. bis heute, auch ich hatte mir in den ersten Wochen „Schonhaltungen“ im Schlaf und am Tag angewöhnt, davon Verspannungen bekommen, einen kleinen Knubbel habe ich auch noch über Narbe etc.
Mich hat dann, neben den Lesen ähnlicher Erfahrungen anderer Operierter hier im Forum, zwei Besuche bei der HNO-Ärztin beruhigt. Beim ersten Mal hat sie in den Hals gespiegelt, beim zweiten Mal auch noch einmal endoskopisch (etwas unangenehm, da das Gerät durch die Nase geführt wurde) den Zustand geprüft. Wichtig ist, das die Stimmbänder frei schwingen können, was bei mir der Fall war. Alles andere hat sie als typische SD-OP-Folgen bewertet und mir eine intensive „Schleimhautpflege“ verordnet. Ihre Empfehlungen tun mir derzeit jedenfalls gut: viel trinken, Massage der Speicheldrüsen, Salzwasserinhalation und schleimproduzierende Halstabletten.
Bist Du schon nach der OP zur einer HNO-Kontrolle gewesen (war mir von Klinik und Hausarzt anempfohlen)? Und Geduld – ja, das ist sehr wichtig, aber ich bin auch immer ein ungeduldiger Kranker. Das kann ich Dir mitfühlen…

Liebe Grüße von einem, dem es ähnlich geht.

meerblau
Pap. SD-Ca, follikuläre Variante

Antwort auf: 4 Wochen nach OP: Schleim im Hals, komisches Gefühl …

| Beitrags-ID: 337001

Hallo Sansibar,

Kribbeln kann auch auf einen Calciummangel hinweisen. Ist dein Calciumwert in Ordnung?

Viele Grüße
Esther

Als Verein sind wir stärker:
Fördermitglied oder aktives Vereinsmitglied werden.

Sansibar

Antwort auf: 4 Wochen nach OP: Schleim im Hals, komisches Gefühl …

| Beitrags-ID: 337002

Hallo Sansibar,

Kribbeln kann auch auf einen Calciummangel hinweisen. Ist dein Calciumwert in Ordnung?

Viele Grüße
Esther

Hallo Esther,

Die Calciumwerte waren nach der OP (Dezmber) und bei der RJT (Januar) nach jeweiliger Arztmeinung ok (auch wenn bei der OP eine Nebenschilddrüse dran glauben mußte). Werde den Wert bei der Reha aber nochmal checken lassen.

Danke für die Nachfrage!

LG Sansibar

Antwort auf: 4 Wochen nach OP: Schleim im Hals, komisches Gefühl …

| Beitrags-ID: 337003

Hallo Patschievogel,
diese Verspannungen im Hals hatte ich auch. Ich konnte meinen Hals kaum drehen und hatte eine ziemliche Schonhaltung. Dies kommt durch die überstreckte Lagerung bei der OP.

Ich war ca. drei Wochen nach der OP beim Orthopäden und habe mir Krankengymnastik verschreiben lassen. Zusätzlich war ich für 4 Sitzungen beim Osteopathen.

Gruß Sandra

Bin Tandem
Gast

Antwort auf: 4 Wochen nach OP: Schleim im Hals, komisches Gefühl …

| Beitrags-ID: 411068
  1. Ich hatte vor 4 Wochen eine sd Entfernung gutartig. Nachts plagt mich sehr der Schleim im Hals, finde kaum Schlaf. Morgens beim Zähneputzen übergebe ich mich sehr oft. Was kann ich tun?

Antwort auf: 4 Wochen nach OP: Schleim im Hals, komisches Gefühl …

| Beitrags-ID: 411115

Lieber Patschivogel!

Einen guten Tipp kann ich dir leider auch nicht geben (zumindest keine besseren als Sansibar) – ich kann dir allerdings sagen, dass es mir genauso geht wie dir und ich genau nach solch einem Thread gesucht habe. (Schleimgefühl etc.) Meine OP ist jetzt zweieinhalb Wochen her und ich bin ehrlich gesagt (obwohl das jetzt fies klingt) froh, dass es dir so geht wie mir. Geteiltes Leid ist halbes Leid und es beruhigt einen (zumindest mich) auch etwas.

Alles Liebe und weiterhin gute Besserung!

Antwort auf: 4 Wochen nach OP: Schleim im Hals, komisches Gefühl …

| Beitrags-ID: 439296

Meine Schilddrüsen OP liegt jetzt 1 Woche zurück.  Heute hat mir meine Ärztin gesagt, dass es ein  wenig nachblutet. Das hat man am Ultraschall gesehen. Statt Beruhigung, habe ich genau das Gegenteil erreicht. Hat damit vielleicht auch jemand nach der OP zu tun gehabt. Wäre um ein paar Infos dankbar.

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Person.

Geburtstage

Ein*e Nutzer*in hat heute Geburtstag

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

131.533 veröffentlichte Beiträge
27.959 veröffentlichte Themen
6.756 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick