Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Leicht echoarmer Knoten und Calcitonin erhöht

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert 13.06.2024 - 12:23 von Werner F.
Noly
Nutzer*In

Leicht echoarmer Knoten und Calcitonin erhöht

| Beitrags-ID: 453451

Hallo liebes Forum!

 

Nun habe ich gedacht hier auch mal infos einzuholen um mich selbst zu beruhigen, da dieses Thema neu für mich ist und ich mir nicht unnötig Angst machen möchte indem ich mir viele Videos ansehe, Internetbeiträge lese usw. die mich verunsichern.

 

Ich bin 30, weiblich und bei mir wurde im Januar diesen Jahres ein kleiner Schilddrüsenknoten links festgestellet. Ich tippe mal ab was im Bericht stand:

Aktuelle Daten/Befund von Juli 23:

Volumen rechts 4ml, Volumen links 4ml. Parenchym stellenweise leicht inhomogen. Perfusion unauffällig. Rechtsseitig nur kleinste fokale Inhomogenitäten darstellbar. Links zentral ein leicht echoarmer Knoten 5x4x4 mm. Schilddrüse euthyreot.

Mein Arzt nahm den Calcitoninwert im Juli, 6 monate später, nachdem der Knoten sich nicht verändert hatte zum ersten Mal mit ab.

Meine Schilddrüsenwerte sind alle im normalen Bereich:

TSH 1,94 (0,27 – 4,2)

fT4 1,21 (0,9 – 1,7)

ft3 2,9 (2 – 4,4)

Calcitoninwert CLIA 22,4! (Wert durch doppelbestimmung kontrolliert) (<4,9 )

Meine Frage ist nun:

Mein leicht echoarmer Knoten links (5x4x4 mm) wurde im Januar 23 gefunden zusammen mit ein paar kleineren Knoten und einer Zyste rechts, die 6 Monate später aber nicht mehr da gewesen ist.

Im Juli 23 ist der leicht echoarme Knoten noch immer da aber unverändert. Schilddrüsenwerte normal wie oben angegeben, Arzt hat Calcitoninwert abgenommen welcher mit 22,4 pg/ml ( <4,9  ist normal) erhöht gewesen ist.

Ich hatte 3 Wochen lang jeden Tag VOR der Blutentnahme des Calcitoninwertes und Schilddrüsenwerte 6 Gerstengraskapseln täglich genommen, die ausreichend Biotin enthalten was sich auch direkt an meinen Haaren und nägeln gezeigt hat. Das Zeug wirkt enorm.

Mein Arzt hatte mir vorher NICHT gesagt, dass Biotin den Calcitoninwert erhöhen kann. Ich las dies hier im Forum und rief meinen Endokrinologen an um ihn darüber zu informieren und er sagte „Ja! Stimmt, das kann passieren und fälschen. Der Calcitonin kann aber auch durch Stress (welchen ich extrem zum Zeitpunkt der Blutentnahme hatte) und Entzündungen erhöht sein.“ Ich habe die Einnahme der Gerstengras Kapseln nun seit 2 Monaten pausiert, bis ich bald wieder die nächste Blutentnahme hab, damit das Zeug aus meinem System ist.

 

Nun kommt die nächste Blutentnahme und Kontrolle des Knotens immer näher und ich werde leicht nervös.

– Muss der Knoten raus?

– Ist der Calcitonin und der leicht echoarme Knoten Krebs/besorgniserregend?

– Kann der Calcitonin verfälscht sein?

Meine Mutter hat Hashimoto und ist mit L- Thyroxin sehr gut eingestellt und sehr schlank, untergewichtig sogar und nimmt gut ab und hällt ihr Gewicht.

Meine Schwester hat auch eine Unterfunktion, ist aber nicht sogut eingestellt, die richtige Dosis wird noch gesucht.

Ich habe Angst, dass ich meine Schilddrüse verliere und auf Tabletten angewiesen bin, habe auch etwas Angst dass es evtl Schilddrüsenkrebs ist.

Ich bin sehr schlank, wiege sehr wenig und bin muskulös. Ich liebe den Sport und baue super gut Muskeln auf und halte mein Gewicht und nehme gut ab. Hab Angst, dass ich gesagt bekomme die Schilddrüse muss raus oder ein Teil davon und ich habe dann nur noch Probleme und nehme zu. Ich bin 1,44m und muss sehr aufpassen, aufgrund meiner Größe ist es schon schwer Gewicht zu halten wenn man nicht aufpasst. Aktuell fühle ich mich großartig und hab Angst das alles zu verlieren und dick zu werden, trotz dass ich so hart auf alles achte und Sport treibe.

Wie stuft ihr das ganze ein? Man liest soviel und ich weiß nicht, worauf das ganze mit meinem Knoten und Calcitoninwert hinaus läuft. Mir gehts gut, hab keine Symptome bezogen auf die Schilddrüse.

 

Ich bedanke mich schonmal im vorraus und liebe Grüße,

Noly!

Antwort auf: Leicht echoarmer Knoten und Calcitonin erhöht

| Beitrags-ID: 453519

Hallo Noly,

ich denke,Du solltest abwarten was der Doc sagt.Deine Werte sehen doch gut aus. Bei mr ist ein Tumor vollständig verschwunden & ich habe meine Schilddrüse noch. Ich weiss, ist leicht zu sagen,aber mach Dich nicht irre. Warte ab was der Arzt sagt. Ändern,sorry kann man es nicht. Ich weiss wovon ich rede .-)

Liebe Grüsse

Antwort auf: Leicht echoarmer Knoten und Calcitonin erhöht

| Beitrags-ID: 453520

Achja, ich denk lieber zunehmen,als Tot .)

HaraldBundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin
follikulärer SD-Krebs 1997 (oxyphil), Zungengrundkrebs 2024

Antwort auf: Leicht echoarmer Knoten und Calcitonin erhöht

| Beitrags-ID: 453522

Hallo,

beim Calcitonin ist wichtig zu unterscheiden zwischen Referenzwerten und Grenzwerten.

Bei Frauen ist der Grenzwert  (basaler Cuttoff-WerT) bei > 30 pg/mlbCT . Erst ab diesem Wert gibt es eine Operationsempfehlung, weil dann das Risiko für ein medulläres Schilddrüsenkarzinom besteht. Zuvor kontrolliert man einfach in ein paar Monaten wieder; siehe Forenthema: FAQ: Bei Knoten in der SD (präoperativ) Calcitonin bestimmen

Wenn der Verdacht auf ein medulläres Schilddrüsenkarzinom besteht, dann macht man keine Feinnadelpunktion, weil sonst der Pathologe Schwierigkeiten hat zu erkennen, ob der Tumor eine Stroma (Desmpplasie) gebildet hat oder nicht.

Besteht bei einem Knoten der Schilddrüse der Verdacht auf ein meduläres Schilddrüsenkarzinom (MTC), z.B. erhöhtes Calcitonin (Ctn), dann soll auf eine Feinnadelpunktion verzichtet werden, weil andernfalls nicht mehr durch Pathologen beurteilt werden kann, ob bei diesem medullären Schilddrüsentumor auch eine Desmoplasie vorlag oder nicht. Wenn keine Desmoplasie vorliegt, ist die Prognose so gut, dass mit der Entfernung des Tumors von einer Heilung auszugehen ist.

Wiki: Schilddrüsenknoten und Krebsverdacht

Viele Grüße,

Harald

Werner F
Gast

Antwort auf: Leicht echoarmer Knoten und Calcitonin erhöht

| Beitrags-ID: 459834

Calcitonin wird durch Gastrin stimuliert, daher sollte die Abnahme nüchtern erfolgen und man sollte keine Protonenpumpenhemmer einnehmen und keinen Alkohol trinken. (auch nicht am Vortag der Untersuchung)

Um den Verdacht auf ein medulläres SD-Carcinom zu erhärten, könnte man einen Stimulationstest mit Calcium machen. (früher gab es den Pentagastrintest, dieses Mittel ist aber nicht mehr erhältlich). Whisky würde auch gehen, ist aber nicht standardisiert 🙂 Es gibt auch noch die C-Zellhyperplasie, neoplastisch oder reaktiv, die ein leicht erhöhtes Calcitonin machen können. „Stress“ allein würde ich mal aussen vor lassen, das ist m.W. nicht erforscht und schlecht standardisierbar. Wenn die Familiengeschichte verdächtig ist, würde man eine genetische Unterscuchung veranlassen (Blutprobe, Nachweis des RET-Protoonkogens).

Bei einem einmaligen hCt Wert von 22 ist jedenfalls keine Panik angebracht. Das kann man gut unter optimalen Bedingungen kontrollieren.

Dass eine Punktion nie gemacht werden soll würde ich relativieren. wobei ein 5mm grosser Knoten wie im US beschrieben sowieso für eine Feinnadelpunktion sehr klein ist und man eigentlich Knoten erst ab einer Grösse von 1cm und darüber punktiert. Je nachdem wo er liegt, muss man den ja auch noch treffen…  Die Geschichte mit der Desmoplasie ist auch so eine Sache, die betrifft eigentlich die Prognose und Metastasierung. Es gibt Pathologen und Chirurgen, die postulieren, dass es ohne Desmoplasie keine Lymphknotenmetastasen gibt (Koperek und Scheuba). Deshalb grundsätzlich auf eine Punktion zu verzichten ist umstritten. Was hat es für eine Konsequenz, als Chirurg weiss ich erst Tage nach der Operation, ob eine Desmoplasie gefunden wurde, muss aber während der Operation entscheiden, ob ich eine Neck dissection mache oder nicht. Wenn nach der OP das Calcitonin nicht mehr messbar und nicht mehr stimulierbar ist, weiss ich auch, dass keine Metastasen (mehr) da sind.

 

  • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 1 Woche von Harald.
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Plus.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

134.284 veröffentlichte Beiträge
29.022 veröffentlichte Themen
7.312 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick