Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Starke Gelenk-und Muskelschmerzen

Sunna
Hashimoto mit TRAK´s 2005 (MB Komponente)

Starke Gelenk-und Muskelschmerzen

| Beitrags-ID: 404746

Hallo,

ich bräuchte mal ein Feedback zu Beschwerden und Blutwerten. Ich bin momentan etwas ratlos.

Ich habe seit Wochen immer wieder mit sehr starken Gelenk- und Muskelschmerzen zu tun. Die Schulterpartie ist total hart, so dass ich Kopfschmerzen von den Verspannungen bekomme. In den Beinen habe ich richtige Schmerzen – wie sehr starker Muskelkater.

Meine aktuellen Blutwerte:

TSH basal: 0,2 mU/l              (0,3-3,0)

FT4:             1,4 ng/dl              (0,8-2,0)

FT3:            4,4 ng/l                 (2,2-5,4)

Parathormon: 19,4 pg/ml     (12-72)

Calcium: 2,62 mmol/l    (2,2-2,65)

Vitamin D   15 ng/ml  (30-100)

Ich soll, wie immer, das Thyroxin reduzieren. Gleich von 100 µg auf 75µg. Ich habe es mal wieder mit einer Reduzierung von 6,25µg probiert. Die Muskelschmerzen werden dadurch besser, aber mein Kopf funktioniert dann ganz schlecht und den brauche ich nun mal. Außerdem bin ich total müde und antriebslos. Das ist so keine Lösung.

Die peripheren Werte liegen ja mit 100µg gut, nur der TSH ist etwas niedrig und eben diese Muskel-und Gelenkschmerzen.

Für den niedrigen Vitamin D Wert nehme ich jetzt Dekristol 20000 I.E. Ich soll das einmal die Woche einnehmen, habe aber Bedenken, ob ich mich damit nicht überdosiere und nehme es nur alle 2-3 Wochen ein. Sehe ich das zu eng? Was sind eure Erfahrungen mit der Einnahme von Dekristol?

Der sehr hohe Kalziumwert ließ mich auch etwas staunen. Könnte das meine Muskel-und Gelenkbeschwerden erklären oder gibt es da keinen Zusammenhang. Ich habe etwas von Überdosierung mit Thyroxin gelesen und Muskel-und Gelenkschmerzen. Da war auch Kalzium mit im Spiel. Kennt jemand sich damit aus?

Vielen lieben Dank fürs Lesen und vielleicht Mitdenken, Sunna

loewenzahn
Nutzerin
SD Unterfunktion u Hypopara

Antwort auf: Starke Gelenk-und Muskelschmerzen

| Beitrags-ID: 404748

Hi Sunna

Ich würde dir empfehlen,  das Vitamin D auf jeden Fall regelmäßig zu nehmen.

Mein Endo empfiehlt bei solch niedrigen Werten sogar die 3 tägige Einnahme von 20.000 I.E , dann reduziert auf 1 x wöchentlich.  Wichtig,  es ist ein fettlösliches Vitamin.  Daher unbedingt mit einer Mahlzeit ( Butterbrot ) einnehmen.

Ich hatte deine Beschwerden auch . Wurde besser mit einem höheren Vitamin D Spiegel .

Ich nehme ganzjährig 1000 I.E täglich.  Werte werden regelmäßig kontrolliert.  VG Angelika

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Sunna
Hashimoto mit TRAK´s 2005 (MB Komponente)

Antwort auf: Starke Gelenk-und Muskelschmerzen

| Beitrags-ID: 404750

Hallo Angelika,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde wohl meine Überdosierungsangst überwinden und das Dekristol, wie angedacht, einmal die Woche einnehmen.
Vielleicht tut sich ja auch bei mir dann etwas bezüglich der Muskel- und Gelenkschmerzen.
Viele Grüße,

Sunna

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Sunna
Hashimoto mit TRAK´s 2005 (MB Komponente)

Antwort auf: Starke Gelenk-und Muskelschmerzen

| Beitrags-ID: 404752

Hallo,

ich habe jetzt noch einmal ein bisschen recherchiert.

Bei Schilddrüsenüberfunktion kann der Kalziumwert wohl erhöht sein. Muskelschmerzen und Kopfschmerzen können auftreten. Ebenso Müdigkeit. Passt ja alles bei mir. Also doch zu viel Thyroxin?

Viele Grüße,

Sunna

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Lottilein
Moderator
pap. SD-Ca 4b N1M1, Hypopara

Antwort auf: Starke Gelenk-und Muskelschmerzen

| Beitrags-ID: 404756

Hallo Sunna,

der erhöhte Kalziumwert entsteht bei der NEBENschilddrüsenüberfunktion. Die Nebenschilddrüsen hängen zwar an der Schilddrüse, haben aber mit deren Hormonwerten nichts zu tun. 🙂 Die Reduzierung vom Thyroxin würde also den Kalziumwert nicht senken.

Liebe Grüße

Lotti

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Sunna
Hashimoto mit TRAK´s 2005 (MB Komponente)

Antwort auf: Starke Gelenk-und Muskelschmerzen

| Beitrags-ID: 404758

Hallo Lotti,

„Eine schwere Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose ) kann ebenfalls durch einen Abbau von Knochengewebe einen Kaliumüberschuss bewirken.“

Stand unter Ursachen von Hyperkalzämie und ich habe Kalzium und nicht Kalium gelesen…

“ …hormonelle Störungen und einige andere Erkrankungen können ebenfalls zu einer Hyperkalzämie führen“…

Viele Grüße,

Sunna

  • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monaten von Sunna.
loewenzahn
Nutzerin
SD Unterfunktion u Hypopara

Antwort auf: Starke Gelenk-und Muskelschmerzen

| Beitrags-ID: 404765

Hi Sunny und Lotti

Ich denke beides ist möglich, sowohl das niedrige Vit. D , als auch die SD Werte rufen die Schmerzen hervor. Wenn beides optimal auf die jeweiligen Patienten eingestellt würde, wäre es bestimmt besser .

Seit mein Vit D einigermaßen gut ist,  sind die Schmerzen weniger, nicht weg ! Bin aber auch Hypopara und habe jetzt evtl noch ein Problem mit meinem Vit B 12 , welches auch viel zu niedrig ist und auch Muskelschmerzen machen kann ……es nimmt kein Ende 😔

Sunna
Hashimoto mit TRAK´s 2005 (MB Komponente)

Antwort auf: Starke Gelenk-und Muskelschmerzen

| Beitrags-ID: 407486

Hallo,

ich habe nun SD Werte mit Einnahme von Thyroxin gemacht bekommen und diese sehen auch OK aus:

TSH: 0,1

fT3: 3,7 (Referenz geht bis 4,5)

fT4: 1,6 (Referenz geht bis 1,8)

Nur der TSH ist eben wieder etwas zu niedrig.

Nierenwerte, Kalzium, Eisen, Leberwerte, Rheumawerte (wegen extremer Muskelschmerzen) sind alle prima, sagt die Hausärztin. Vitam D habe ich nachgefordert.

Viele Grüße,

Sunna

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Sprechblase.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.460 veröffentlichte Beiträge
27.446 veröffentlichte Themen
6.562 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick