Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Um was kann es sich handeln?

Steven
Folikuläres Schilddrüsenkarzinom PT3

Um was kann es sich handeln?

| Beitrags-ID: 420087

Liebe Forumsgemeinde,

heute geht es ausnahmsweise  mal nicht um mich, sondern um meinen Vater. Vor ca. zwei Monaten teile er mir mit, dass man bei ihm in 2020 einen Knoten auf der Schilddrüse gefunden hat, welcher 4 cm groß sein soll. Seit dem hat der Vogelstrauß gespielt und nichts weiter unternommen. Da ich nun an SD- Krebs erkrankt bin, hat er sich wohl doch mal sorgen gemacht und mir dies mitgeteilt, um meine Meinung zu hören. Ich habe ihn geraten, sehr schnell die Nuklearmedizin aufzusuchen, die Sache abzuklären.

Vor nun ca.  drei Wochen hat er mir gesagt, dass er nun in der Nuklearmedizin des hiesigen Krankenhauses war und man die gesamte Schilddrüse direkt entfernen möchte. Der Knoten hat wohl schon 6cm. Anscheinend hat der Arzt auch gesagt, dass direkt alles raus muss.

Blutergebnisse sind mir bis heute leider nicht bekannt.

Nun war er in der Chirurgie und die meinen wohl, dass es ausreichend ist, wenn man eine Radiojodtherapie macht und an dieser Stelle komme ich nicht weiter, denn soweit ich weiß entscheidet dass doch nicht der Chirurg, sondern die Fachärzte der Nuklearmedizin, oder? Außerdem finde ich das Gefälle zwischen „alles muss raus“ und nichts weiter tun, doch sehr steil. Leider habe ich nicht mehr Informationen, als hier niedergeschrieben, aber vielleicht hat ja mal jemand einen Erklärungsansatz. Meine Vermutung wäre dann Hashimoto, aber davon hat er nie etwas gehört.

Ich bin fast der Meinung, dass er sich mal eine Zweitmeinung einholen, oder?

Vielen Dank für eure Zeit

Liebe Grüße Steven

Antwort auf: Um was kann es sich handeln?

| Beitrags-ID: 420091

Hallo Stefen,

habt Ihr unsere Wiki: Broschüre: Knoten der Schilddrüse und ihre Behandlung ? (Über das Inhaltsverzeichnis kommt man zu allen Kapiteln auch Online)

Wenn eine Radioiodtherapie anstelle einer Operation empfohlen wird, dann handelt es sich vermutlich um einen autonomen, heißen Knoten. Heiße, warme Knoten sind zu 99% kein Schilddrüsenkrebs.

siehe Wiki: Schilddrüsenknoten – Diagnostik

Allerdings sollte wirklich die Empfehlung zu einer benignen Radioiodtherapie von der Nuklearmedzin kommen.

Der Knoten ist ja recht groß, vermutlich haben die Nuklearmediziner daher die Operation empfohlen.

Auf jeden Fall braucht man noch mehr Infos, sonst kann man nur spekulieren.

Vielleicht begleitest Du ja Deinen Vater zum nächsten Arzt-Patienten-Gespräch.

Forenthema: Merkblatt: Arzt-Patienten-Gespräch

Viele Grüße,

Harald

Steven
Folikuläres Schilddrüsenkarzinom PT3

Antwort auf: Um was kann es sich handeln?

| Beitrags-ID: 420093

Hallo Harald, vielen Dank für die schnelle Antwort. Mein Vater und ich habe eine sagen wie Mal spezielle Beziehung, wir sind einen langen Weg gegangen, um zum Status Quo unserer Beziehung zu gelangen (wir mögen uns beide sehr auf unserer Art und Weise). Er erzählt mir nicht alles und dann auch nur bruchstückhaft. Außerdem wohnen wir 450 km auseinander, was es auch noch einfacher macht. Aber ich werde die Broschüre Mal studieren und bedanke mich für deine Antwort.

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Infusion.

Geburtstage

Ein*e Nutzer*in hat heute Geburtstag

In den nächsten Tagen haben 3 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.841 veröffentlichte Beiträge
27.622 veröffentlichte Themen
6.574 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick