Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

FAQ: Unterstützung lokaler Gruppen durch unseren Verein

FAQ: Unterstützung lokaler Gruppen durch unseren Verein

| Beitrags-ID: 244710

Update: 26.9.2017

FAQ: Unterstützung lokaler Gruppen durch unseren Verein

Hallo,

unser Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V. bekommt von den gesetzlichen Krankenkassen (GKV) Förderung für seine bundesweiten Aktivitäten.

Von der Deutschen Krebshilfe, unserem Hauptförderer, werden wir gefördert für das, was wir für Schilddrüsenkrebspatienten leisten: Positiv hervorgehoben wurde die Arbeit und Leistung des Selbsthilfe-Forums, der Aufbau (!) von regionalen Selbsthilfegruppen sowie unsere bundesweiten (politischen) Aktivitäten.
Wir erhalten weder von den GKV noch von der Deutschen Krebshilfe Gelder für die direkte lokale Selbsthilfearbeit in lokalen oder regionalen Gruppen.
(Förderung der GKV auf örtlicher Ebene)

Unser Verein fördert den Aufbau von lokalen und regionalen Selbsthilfegruppen sowie die bundesweite Vernetzung und Einbindung in bundesweite Aktivitäten und politische Themen.

Was macht Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V, um neue Selbsthilfegruppen aufzubauen, zu unterstützen und die örtlichen Gruppen in bundesweite Aktivitäten einzubinden?

  • Über das Online-Selbsthilfe-Forum verweisen wir auf alle uns bekannten Selbsthilfe-Gruppen, die sich schwerpunktmäßig an Schilddrüsenkrebspatienten richten und mit uns zusammenarbeiten. Wir richten für eine Region eine Forums-Gruppe ein, und bieten eine einfache URL an, die zu dieser Gruppenbeschreibung führt (z.B.www.sd-krebs.de/hannover).
  • Hinweise auf regionale Termine im Termine-Forum und Kalender sowie Verlinkung falls die GruppenleiterInnen dies nicht selber machen.
  • In unseren gedruckten Informationsmaterialien verweisen wir auf diese Gruppen sowie auf regionale Termine (siehe z.B. www.sd-krebs.de – OFFLINE).
  • Kostenübernahme von Layout, Druck und Versand von Flyern
    siehe Flyer
  • Auf diese Gruppen verweist unsere Geschäftsstelle auch bei Anfragen per E-Mail oder Telefon.
  • Betroffene ohne Internetanschluss werden per Telefon oder Brief über regionale Treffen und Informationsveranstaltungen benachrichtigt.
  • Ferner verweisen wir auf andere bundesweite Vereine, die sich mit Schilddrüsenerkrankungen allgemein oder anderen Krebserkrankungen beschäftigen. Schilddrüsenkrebspatienten können dort zwar nicht Erfahrungen zu den spezifischen Problemen von Schilddrüsenkrebs austauschen, jedoch zu Teilaspekten wie der Schilddrüsensubstitution oder der Angst vor Krebs können sie auch dort Hilfe finden.
    (siehe http://www.sd-krebs.de/phpBB2/ftopic3072.html )
  • Wir haben eine Karte mit Forums-Mitgliedern aus der Region, so dass sich Betroffene aus einer Region leichter für den persönlichen Erfahrungsaustausch finden können.
  • Interessierte Gruppen, Vereins- oder auch nur Forumsmitglieder werden auf Patienten-Informationsveranstaltungen bei der Betreuung eines Infostands unterstützt. Dort werden auch Patienten erreicht, die kein Internet haben, so dass diese sich in lokale Kontaktlisten eintragen können. Da hier auch unser bundesweiter Verein mit seinen Aktivitäten vorgestellt wird, gibt es von diesem hierfür auch eine Übungsleiterpauschale von 30 Euro pro Tag.
  • Wir haben Plakate und andere Werbemittel, um auf die Gruppe bzw. ein Treffen aufmerksam zu machen (siehe Infomaterial).
    Wir stellen eine Rollerbanner unseres Bundesverbands für Infostände zur Verfügung.
  • Wir erstellen und verteilen Informationsmaterialien für Schilddrüsenkrebspatienten, die unabhängig von wirtschaftlichen Interessen von Anbietern im Gesundheitsbereich (Pharmaindustrie, Kliniken, Krankenkassen …) sind.
  • Engagierte Forums-Mitglieder werden vom Vorstand auch persönlich angesprochen / angeschrieben, ob sie bereit sind, die eine oder andere Aufgabe / Verantwortung vor Ort zu übernehmen.
  • Wir richten dann eine Online-Gruppe ein, um die regionale Gruppengründung zu unterstützen. Die Online-Gruppe hat eine Rundmail-Funktion, auch kann die Gruppenbeschreibung von den LeiterInnen und ModeratorInnen selbstständig geändert werden. (siehe FAQ-Hilfe: Funktionen von Gruppen-LeiterInnen….)
  • Wir haben eine Hilfe-Beitrag: Wie organisiere ich ein/e lokale/s Treffen/Gruppe?
  • Regionale GruppenleiterInnen und ihre StellvertreterInnen (auch nicht Vereins-Mitglieder) werden ebenso wie Forums-Mitglieder, die eine regionale Gruppe gründen möchten, auf Kosten unseres Vereins zum jährlich stattfindenden Selbsthilfe-GruppenleiterInnen-Treffen eingeladen. Diese Arbeitstagungen haben das Ziel lokale, regionale und überregionale Gruppen zu Schilddrüsenkrebs untereinander besser zu vernetzen, Selbsthilfetreffen vor Ort, Online-Selbsthilfe-Forum und gedruckte Informationen besser zu verzahnen sowie anderen bei der Gründung einer Gruppe zu helfen. Unser Vorstand und Mitgliederbeirat hat zudem beschlossen, den TeilnehmerInnen eine Übungsleiterpauschale von 40 Euro für die Vor- und Nachbereitung dieser Treffen in den örtlichen Gruppen zu bezahlen.
  • Mitglieder der regionalen Gruppen werden eingeladen, aktiv an unseren anderen bundesweiten Aktivitäten und Treffen mitzuarbeiten und sie zu unterstützen.
  • Für sehr seltene Probleme / Therapien haben wir auch spezielle Gruppen im Online-Forum. Betroffene, die kein Internet habe, können sich an die Geschäftsstelle oder an regionale GruppenleiterInnen wenden, um andere Betroffene für den Erfahrungsaustausch zu finden.
  • Überregionale Veranstaltungen unseres Vereins finden in verschiedenen Regionen statt, um auch die örtlichen Gruppen in den Regionen zu unterstützen.
  • Wir stellen Tablets für LeiterInnen von regionalen Gruppen.
  • Wir unterstützen die Gruppenleiter*innen mit einer Ehrenamtspauschale; siehe finanzielle Unterstützung für regionale Treffen

    Verein – Meinungsbildung und Mitbestimmung:

  • An unseren Online-Mitgliederversammlungen können alle Vereinsmitglieder gleichermaßen teilnehmen, ihre Meinung kundtun und abstimmen. Eine Teilnahme ist nicht abhängig vom Ort der Mitgliederversammlung, man braucht lediglich für wenige Stunden einen Internetzugang. Gut organisierte regionale Gruppen haben hier automatisch ein höheres Gewicht, da sie leichter ihre Mitglieder motivieren können, an den Online-Mitgliederversammlungen teilzunehmen. Auch Betroffene ohne Internetanschluss können so z. B. über Internetcafes an der Abstimmung teilnehmen.
    (siehe Fragen zur Satzung unseres Vereins – Muster einer Online-Mitgliederversammlung)
  • Über das Vereins-Forum (nicht öffentlich) kann man sich auch außerhalb der Mitgliederversammlungen an bundesweiten Diskussionsprozessen einbringen und beteiligen.

Habe ich etwas vergessen, was wir noch für die örtlichen Selbsthilfegruppen tun?

Weitere Vorschläge und Anträge zur Unterstützung von regionalen Selbsthilfegruppen bzw. zum Aufbau von Selbsthilfegruppen nehmen wir gerne entgegen.

Viele Grüße
Harald
(Update 26.09.17)


zurück zu:

Antwort auf: FAQ: Unterstützung lokaler Gruppen durch unseren Verein

| Beitrags-ID: 316084

Hallo,

habe obigen Beitrag bezüglich: finanzielle Unterstützung für regionale Treffen ergänzt.

Viele Grüße
Harald

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Waage.

Geburtstage

Ein*e Nutzer*in hat heute Geburtstag

In den nächsten Tagen haben 3 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

131.006 veröffentlichte Beiträge
27.705 veröffentlichte Themen
6.571 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick