Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Calcium Substitution und Sport

Calcium Substitution und Sport

| Beitrags-ID: 260921

Servus,
ich wäre interessiert an Erfahrungen mit Sport bei von Hypopara Betroffenen.
Ich habe jetzt dank des wunderbaren Neuschnees die Langlaufski untergeschnallt und musste die Erfahrung machen, dass ich leider nach einer halben Stunde bereits Symptome Richtung Hyperventilation entwickelt habe. Wie geht Ihr bei sportlichen Aktivitäten vor? Reicht es, langsam aufzubauen oder nehmt Ihr vorher eine zusätzliche Portion Kalzium?
Herzliche Grüße,
Sternenfrau

InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Calcium Substitution und Sport

| Beitrags-ID: 390160

Hallo Sternenfrau,

nach meiner Erfahrung gibt es noch einen Unterschied zwischen Indoor-Sport und Sport draußen in der Kälte. Mein Calcium-Bedarf steigt nur, wenn Kälte dazu kommt, und ich nehme dann vorübergehend etwas mehr Calcium.

Außerdem habe ich eine (wissenschaftlich nicht bestätigte) Theorie:
Eine leichte metabolische Alkalose, wie sie bei uns vorkommen kann (durch Calciumtabletten und mangelnde Bicarbonat-Entsorgung des Körpers wg PTH-Mangel), kann den Atemantrieb kompensatorisch etwas senken. Wenn man dann beim Sport draußen kräftig durchatmet, entfällt die Kompensation und es kommt vorübergehend zu einer merklichen Alkalose. Die senkt das ionisierte Calcium im Blut.

-Insofern finde ich deine Beschreibung

Symptome Richtung Hyperventilation

sehr treffend. Darum könnte es sich tatsächlich handeln, wenn auch unter anderen Voraussetzungen als bei der „klassischen“ stressbedingten Hyperventilation.

Hinzu kommt, dass bei einem niedrigen Gesamtcalcium (was bei uns ja am unteren Rand sein soll) auch die Menge ionisierten Calciums von vorn herein niedriger ist, als bei mittlerem oder höherem Gesamtcalcium. Insofern reagieren wir auch auf tatsächliche Hyperventilation viel schneller, weil wir eben näher an der Reaktionsgrenze sind.

Viele Grüße
Frauke

Hier gibt es mehr als nur Fragen und Antworten!
Wer in unserem Verein aktiv mitarbeiten möchte, findet Info unter "Verein".
Wir freuen uns auf deine Ideen! 😀

InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Calcium Substitution und Sport

| Beitrags-ID: 390161

Es gibt dazu auch eine FAQ-Antwort:
https://www.sd-krebs.de/phpBB2/viewtopic.php?p=114867#114867

Viele Grüße
Frauke

Hier gibt es mehr als nur Fragen und Antworten!
Wer in unserem Verein aktiv mitarbeiten möchte, findet Info unter "Verein".
Wir freuen uns auf deine Ideen! 😀

Antwort auf: Calcium Substitution und Sport

| Beitrags-ID: 390162

Hallo Frauke,
ich war auch im Sommer z.B. mit dem Rad unterwegs,durchaus anstrengend, da habe ich es schon auch gespürt, aber viel weniger. Also, das Thema Temperaturunterschiede macht relevant etwas aus, kann ich nachvollziehen.
Und in den FAQ Hinweisen gibt es noch die Anmerkung: Wir seien nicht so flexibel in der Leistungsfähigkeit. Das macht für mich auch Sinn.
Vielen Dank an Dich
und
herzlichen Gruß, Anja

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Herz durchgestrichen.

Zurzeit aktive Nutzer*innen:

Insgesamt sind 47 Benutzer*innen online: 0 Nutzer*innen und 47 Gäste.

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick