Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Calciumausscheidung im Urin senken

Calciumausscheidung im Urin senken

| Beitrags-ID: 261034

Hallo,
Ich nehme seit 8 Monaten Natpar.Leider ist meine Calciumausscheidung im Urin mit 14,3 viel zu hoch.Sollte unter Natpar besser werden, ist ehe schlechter.Alle anderen Werte passen, korr. Calcium 2.3, Phosphat 1.2 alles ok. Vom Befinden geht es mir auch ganz gut, kann mir jemand sagen, was ich machen kann damit ich nicht so viel Calcium ausscheide und woran das liegt? Vielen Dank

InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Calciumausscheidung im Urin senken

| Beitrags-ID: 390419

Hallo Mamomi,

da wendest du dich wohl am besten an einen Nierenfacharzt. Was sagt denn der betreuende Endo? Mit 2,3 ist das Calcium ja schon an der Obergrenze der Empfehlungen bei Hypopara.

Ohne Natpar würde man empfehlen, Calciumzufuhr in kleinen Dosen über den Tag verteilt (und weniger) nehmen und evtl. Thiazid-Diuretika verschreiben lassen. Aber wie das bei Natpar ist, vermag ich nicht zu sagen, sodass ein Besuch beim Nephrologen wohl das sicherste wäre.

Viele Grüße
Frauke

Hier gibt es mehr als nur Fragen und Antworten!
Wer in unserem Verein aktiv mitarbeiten möchte, findet Info unter "Verein".
Wir freuen uns auf deine Ideen! 😀

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
MicheleS
Teilnehmer
Hypopara nach SD OP

Antwort auf: Calciumausscheidung im Urin senken

| Beitrags-ID: 390420

Hallo Mamomi,

mich würde interessieren, ob sich dein Calciumwert von 2,3 kurz vor der Natparspritze gezeigt hat oder etliche Stunden dannach. Würde das nicht einen ziemlichen Unterschied machen?

Viele Grüße
MicheleS

Antwort auf: Calciumausscheidung im Urin senken

| Beitrags-ID: 390421

Hallo Michele,

Ich hatte um 8.00 Uhr gespritzt und um 12.00 Uhr wurde Blut abgenommen.
2.3 ist da eigentlich ganz i.O.
Das Problem ist einfach die Hohe Ausscheidung im 24 Std. Urin.
Ich nehme auch noch 6.000 i.E. Vit. D vielleicht sollte ich lieber auf Rocaltrol umsteigen.
Vg Monika

Antwort auf: Calciumausscheidung im Urin senken

| Beitrags-ID: 390422

Hallo Michele,

Ich hatte um 8.00 Uhr gespritzt und um 12.00 Uhr wurde Blut abgenommen.
2.3 ist da eigentlich ganz i.O.
Das Problem ist einfach die Hohe Ausscheidung im 24 Std. Urin.
Ich nehme auch noch 6.000 i.E. Vit. D vielleicht sollte ich lieber auf Rocaltrol umsteigen.
Vg Monika

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Pfeil hoch.

Zurzeit aktive Nutzer*innen:

Insgesamt sind 37 Benutzer*innen online: 0 Nutzer*innen und 37 Gäste.

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick