Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Nebenschilddrüsenfunktion OK?

Sunna
Hashimoto mit TRAK´s 2005 (MB Komponente)

Nebenschilddrüsenfunktion OK?

| Beitrags-ID: 406226

Hallo,

auf der Suche nach Ursachen für meine feste und verkrampfte Muskulatur stelle ich mir auch die Frage, ob mit meinen Nebenschilddrüsen alles in Ordnung ist. Ich habe zu Schmerzen in den Beinen und extreme Nackenverspannungen auch krampfartige Verspannungen an den Füßen. Manchmal wache ich nachts auf und meine Hände sind seltsam verdreht. Die einzigen Werte, die mir dazu zur Verfügung stehen sind diese der letzten Blutabnahme.

Parathormon: 19,4 pg/ml     (12-72)

Calcium: 2,62 mmol/l    (2,2-2,65)

Vitamin D   15 ng/ml  (30-100)

Liebe Grüße,

Sunna

InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Nebenschilddrüsenfunktion OK?

| Beitrags-ID: 406256

Hallo Sunna,

Hypopara scheint mir bei den Werten eher unwahrscheinlich. Tetanische Symptome können auch andere Ursachen haben. Es sollten mal alle Elektrolyte getestet werden und Vitamin B12. Trinkst du genug?

Neben orthopädischen und neurologischen Fragestellungen kämen auch Atemstörungen in Frage. Von nächtlicher Hyperventilation habe ich noch nicht gehört, aber bei Schlafapnoe (nächtliche Atemaussetzer) können sich die Blutgase ebenfalls verändern und so über vorübergehende Störungen im Säuren-Basen-Haushalt auch die Elektrolyt-Balance zeitweise stören.

Blutgasanalyse machen Lungenärzte, die auch in Sachen Schlafapnoe und -Diagnose Ansprechpartner sind.

Vielleicht helfen dir diese Ideen weiter, aber es gibt natürlich viele weitere mögliche Ursachen. Ich kann dir nur die Daumen drücken für baldige Problemlösung bzw -linderung.

Viele Grüße

Frauke

Hier gibt es mehr als nur Fragen und Antworten!
Wer in unserem Verein aktiv mitarbeiten möchte, findet Info unter "Verein".
Wir freuen uns auf deine Ideen! 😀

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Sunna
Hashimoto mit TRAK´s 2005 (MB Komponente)

Antwort auf: Nebenschilddrüsenfunktion OK?

| Beitrags-ID: 406264

Liebe Frauke,

Danke für Deine Einschätzung und Ideen. Ich habe nächste Woche einen Termin bei meiner Hausärztin und werde die Thematik aktiv angehen, da ich momentan wirklich Schmerzen habe und mich total unwohl fühle.

Was auffällt ist, dass ich gestern zum einen 20000 Einheiten Vitamin D genommen habe und heute auch „meine“ 100µg Thyroxin und nun wesentlich weniger Schmerzen habe.

Ich soll ja das Thyroxin ja eigentlich reduzieren, da der TSH etwas unter der Norm ist (0,2)- die peripheren Werte liegen aber gut in der Norm. Das scheint mein Körper und mein Gehirn aber anders zu sehen – beides mag die Reduzierung nicht.

Ich bin allerdings wegen des hohen Kalziumwertes etwas verunsichert, da  das ja auch bei SD Überfunktion vorkommen soll. Diesen möchte ich auf jeden Fall kontrollieren lassen. Vielleicht war es nur ein Ausreißer.

Viele Grüße,

Sunna

InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Nebenschilddrüsenfunktion OK?

| Beitrags-ID: 406267

Hallo Sunna,

weder Thyroxin noch Vitamin D entfalten ihre Wirkung von einem Tag auf den anderen. Langfristig kann eine erhöhte Zufuhr hochdosierten Vitamin Ds den Calciumwert erhöhen. Solange die Nieren es schaffen, wird überschüssiges Calcium per Urin ausgeschieden. Man stellt das im 24Stunden Sammelurin fest. Wenn die Urinmenge steigt, um ausreichen Calcium loszuwerden, kann es zu einem Mangel an anderen dadurch mitausgeschiedenen Elektrolyten kommen. Auch das kann Muskelkrämpfe machen.

Es sollte also die Calciumausscheidung geprüft werden und ggf die Vitamin-D-Zufuhr eingestellt werden, damit die Calciumresorption nicht weiter gefördert wird.

Viele Grüsse

Frauke

Hier gibt es mehr als nur Fragen und Antworten!
Wer in unserem Verein aktiv mitarbeiten möchte, findet Info unter "Verein".
Wir freuen uns auf deine Ideen! 😀

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Sunna
Hashimoto mit TRAK´s 2005 (MB Komponente)

Antwort auf: Nebenschilddrüsenfunktion OK?

| Beitrags-ID: 406302

Liebe Frauke,

der Kalziumwert und die anderen oben stehenden Werte sind gemessen worden bevor ich Vitamin D hochdosiert verordnet bekomme habe…das heißt also ohne Einnahme von Vitamin D.

Ich werde meine Hausärztin aber bitten diesen zu überprüfen, da mir das Gedanken macht.

Viele Grüße,

Sunna

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Sprechblase.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.460 veröffentlichte Beiträge
27.446 veröffentlichte Themen
6.562 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick