Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Postop. Hypoparathyreoidismus (+Hypothyreose) Einstellung?

Postop. Hypoparathyreoidismus (+Hypothyreose) Einstellung?

| Beitrags-ID: 260830

Liebe schildis,
Mir wurde weg. Verdacht auf Krebs vor 2 Monaten die SD entnommen. War zum Glück nicht bösartig. Habe immer noch Probleme mit Kalzium, parathormon, Vitamin D. Ich nehme 1200 Kalzium verla, 2 x 50 decostiol und 450 Kalzium verla. Nachdem mein vitamin D Wert bei 21 unten ist, würde ich gerne zusätzlich zum decostriol täglich vitamin D3 2000ie nehmen. Meine Ärztin sagt das kann ich machen. Andere Quellen sagen nein, kein anderes vitD3 zusätzlich nehmen. Was meint ihr dazu?

Vielen Dank erstmal, freue mich hierher gefunden zu haben

Liebe Grüße
Susi

Antwort auf: Postop. Hypoparathyreoidismus (+Hypothyreose) Einstellung?

| Beitrags-ID: 389972

Hallo Gast,

im richtigen Forum hast du ja die Frage gestellt, allerdings der Titel traf es nicht, habe daher den Titel geändert.

Hypoparathyreoidismus = Nebenschilddrüsenunterfunktion

Hypothyreose = Schilddrüsenunterfunktion, die hast du zwar auch, weil keine Schilddrüse mehr, deine Frage bezieht sich jedoch auf ersteres.

Die Hypoparas geben Dir zu Deiner Frage bestimmt bald auch eine Antwort.

Viele Grüße
Harald

Es ist vollbracht!

Unsere neue Website ist Online. Mach mit unsere Website für alle informativer zu machen!
Was ist Neu auf der neuen Website?

Lottilein
Teilnehmer
pap. SD-Ca 4b N1M1, Hypopara

Antwort auf: Postop. Hypoparathyreoidismus (+Hypothyreose) Einstellung?

| Beitrags-ID: 389970

Hallo Susi,

schön, dass Du uns gefunden hast.

Unter regelmäßiger Kontrolle der Blutwerte ist es schon möglich, gleichzeitig Decostriol und Vitamin-D in Form von Cholecalciferol zu nehmen.

Wichtig ist, dass das Calcium nüchtern gemessen am unteren Ende der Normwerte bzw. sogar leicht darunter ist. Es sollte nicht über 2,3 mmol/l sein. Wenn Du bei 2,1 keine Symptome hast, wäre das zum Beispiel ein guter Wert. Die Nebenschilddrüsen sollen dadurch Anreize bekommen, wieder anzuspringen.

Hier sind noch die Behandlungsempfehlungen zum Hypoparathyreoidismus:
https://hypopara.de/cms/wp-content/uploads/2018/06/BehandlungsempfHypopara-20180618-Online.pdf

Wir haben auch noch weitere Infoblätter und zum Beispiel auch einen Behandlungspass für Patient*innen. Dadurch erleichtert man Ärzt*innen manchmal etwas die Arbeit, weil die Erkrankung so selten ist und das eine gute Hilfestellung für alle Beteiligten ist.

https://www.sd-krebs.de/phpBB2/partner.php#HypoparaPass

Das Infomaterial gibt es kostenlos über die Geschäftsstelle.

Du solltest das Kalzium übrigens eher in kleinen Dosen verteilt nehmen. Ich weiß jetzt nicht, ob Du die 1200 mg auf einmal nimmst. Besser wäre es, das aufzuteiilen.

Viele Grüße
Lotti

Antwort auf: Postop. Hypoparathyreoidismus (+Hypothyreose) Einstellung?

| Beitrags-ID: 389971

Hallo Lotti,

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich freue mich hier sein zu dürfen.

Ich nehme 2 x 600 Kalzium verla Tabletten, also morgens 1 und abends 1.
Mein aktueller kalziumwert ist 2,2. Habe aber immer wieder, meist morgens, ein taubes Gefühl um die Nase und Stirn.

Weiss nicht, ob ich da jetzt zusätzlich vitamin D3 nehmen sollte oder besser nicht. Mein vitD wert ist halt leider bei nur 21. Deshalb wollte ich da etwas dafür tun….?

Ich soll auch aufgrund des niedrigen tsh 0,19 von 100 auf direkt 75 euthyrox reduzieren. Wäre es nicht besser erstmal auf 88 für 2 Wochen und dann auf 75 runter? Meine ft3 und ft4 sind ok.
Parathormon ist bei 14,8… war nach der op bei 5. Es arbeitet also aber das dauert wohl noch etwas…

Liebe Grüße
SUSI

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Person.

Zurzeit aktive Nutzer*innen:

UteSt

Insgesamt sind 31 Benutzer*innen online: 1 Nutzer*innen und 30 Gäste.

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick