Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Standardtherapie beim Hypopara nach Leitlinien

InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Standardtherapie beim Hypopara nach Leitlinien

| Beitrags-ID: 257061

Hallo,

endlich hat die DGE eine deutsche Veröffentlichung zu den Europäischen Leitlinien herausgebracht, allerdings hauptsächlich für Ärzte. Sie ist derzeit frei herunterzuladen im DGE Sonderheft 2017, Seite 11-14:

    <li style=“list-style-type: none;“>
    H. Siggelkow: Standardtherapie und Ausblick bei der Behandlung des Hypoparathyreoidismus

DGE Sonderheft 2017

    , Seite 11-14

Nachtrag:
Seit Juni 2018 gibt es nun auch wieder offizielle Behandlungsempfehlungen, diesmal von der Sektion Schilddrüse der DGE:
https://hypopara.de/cms/wp-content/uploads/2018/06/BehandlungsempfHypopara-20180618-Online.pdf

Viele Grüße
Frauke

P.S. Auch in einem DGE-Blog wird auf das Thema und unsere Position eingegangen.

Rekombinantes humanes Parathormon (Natpar®) jetzt auch zur Zulassung in der Europäischen Union für die Behandlung bei chronischem Hypoparathyreoidismus empfohlen


Mitdiskutieren erwünscht. Habe schon mal den Anfang gemacht. 😉

Hier gibt es mehr als nur Fragen und Antworten!
Wer in unserem Verein aktiv mitarbeiten möchte, findet Info unter "Verein".
Wir freuen uns auf deine Ideen! 😀

  • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Wochen, 3 Tage von InSeNSU.
6 Nutzer*innen haben sich für diesen Beitrag bedankt.
InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Standardtherapie beim Hypopara nach Leitlinien

| Beitrags-ID: 376633

Hallo Harald,

leider ist der Notfallausweis in dem Artikel nicht erwähnt. Während die Behandlungsempfehlungen damit nun wohl hinfällig (aber ersetzbar) sind, mache ich mir um den Ausweis echt Sorgen.
Hoffentlich hast du noch Gelegenheit, die Leute von der Sektion Knochenstoffwechsel auf die große Bedeutung des Ausweises für uns hinzuweisen. Die tagen ja morgen Nachmittag auf dem Kongress.

Viele Grüße
Frauke

P.S. Gutes Gelingen für den Patienteninformationstag!

Hier gibt es mehr als nur Fragen und Antworten!
Wer in unserem Verein aktiv mitarbeiten möchte, findet Info unter "Verein".
Wir freuen uns auf deine Ideen! 😀

InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Standardtherapie beim Hypopara nach Leitlinien

| Beitrags-ID: 376634

Hallo,

eine relativ einfache und kurze Behandlungsempfehlung von 2015 von einem Stuttgarter Arzt fand ich in allgemeinarzt-online.de hier:

http://www.allgemeinarzt-online.de/a/ueber-und-unterfunktion-1738161
ab Seite 3

Dies erstmal als Notbehelf für unerfahrene aber zeitknappe Hausärzte, denen Siggelkows Artikel zu lang ist.

Viele Grüße
Frauke

Hier gibt es mehr als nur Fragen und Antworten!
Wer in unserem Verein aktiv mitarbeiten möchte, findet Info unter "Verein".
Wir freuen uns auf deine Ideen! 😀

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Standardtherapie beim Hypopara nach Leitlinien

| Beitrags-ID: 376635

Hallo,

die beste KURZE (in Sachen PTH-Therapie aber nicht mehr aktuelle) Behandlungsempfehlung für postoperativen Hypopara findet man meines Erachtens derzeit nach wie vor in dem (in Sachen Schilddrüse nicht unumstrittenen!) Artikel von Prof.Schaeffler:
Substitutionstherapie nach Operationen an Schilddrüse und Nebenschilddrüsen
Hormone Replacement After Thyroid and Parathyroid Surgery
Dtsch Arztebl Int 2010; 107(47): 827-34; DOI: 10.3238/arztebl.2010.0827

https://www.aerzteblatt.de/pdf.asp?id=79374

und zwar auf den Seiten 831-833.

Viele Grüße
Frauke

Hier gibt es mehr als nur Fragen und Antworten!
Wer in unserem Verein aktiv mitarbeiten möchte, findet Info unter "Verein".
Wir freuen uns auf deine Ideen! 😀

MartinL
Teilnehmer

Antwort auf: Standardtherapie beim Hypopara nach Leitlinien

| Beitrags-ID: 376636

Hallo, ich bin auf einen Artikel gestossen, in dem ein Arzt aus Istanbul erfolgreich Nebenschilddrüsengewebe transplantiert. Vorher hatte auch ein deutscher Transplantologe mit verkapselten Zellen experimentiert (Prof Neuhaus, Charite Berlin). Aber das scheint nicht so erfolgreich gewesen zu sein. Hier der neue Ansatz der ohne Immunsuppression auskommt. Die erfolgsrate liegt bei 70% und kann bei Nichterfolg einfach wiederholt werden: http://ectrx.org/forms/ectrxcontentshow.php?doi_id=10.6002/ect.2014.0110

2 Nutzer*innen haben sich für diesen Beitrag bedankt.
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Pfeil rechts.

Zurzeit aktive Nutzer*innen:

TinaP

Insgesamt sind 38 Benutzer*innen online: 1 Nutzer*innen und 37 Gäste.

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick