Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Kinderwunsch Probleme mit TSH

Kinderwunsch Probleme mit TSH

| Beitrags-ID: 460027

Hallo zusammen,

 

ich würde euch gerne um einen Rat bezüglich meiner Werte fragen. Ich bin momentan völlig Ratlos.

Ich wurde wegen Kinderwunsch seit Oktober 2023 nach und nach runterdosiert, mit dem Ziel einen TSH von 1,0 zu erreichen.

Meine Werte waren seitdem wie folgt:

 

Oktober 2023, 150 mg L-thyroxin

T3 4,17 (2,21-4,43)

T4 27,9 (9,3 – 17,0)

TSH <0.02 (0,24-4,2)

 

Januar 2024, 125 mg L-thyroxin

T3 3,02 (2,00-4,4)

T4 20,9 (9,2 – 16,8)

TSH <0.02 (0,27-4,2)

 

Februar 2024, 100 mg L-thyroxin

TSH 0,04

( t3 und T4 wurden nicht abgenommen)

 

April 2024, 88 mg L-thyroxin

T3 2,16 (2,0 – 4,4)

T4 11,6 (9,2 – 16,8)

TSH 16,0 (0,27-4,2)

 

Nach diesem Ergebnis von TSH 16, hat mein Hausarzt die Dosis auf 100mg erhöht.

 

Nach erneuter Kontrolle war der TSH jetzt bei 0,12. ( t3 und T4 wurden nicht abgenommen)

Jetzt soll ich wieder auf 88mg runter.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr was richtig und was falsch ist.

 

Vielleicht könnt ihr mir helfen?!

Wäre es gefährlich wenn jetzt eine Schwangerschaft eintreten würde?

 

Liebe Grüße

Antwort auf: Kinderwunsch Probleme mit TSH

| Beitrags-ID: 460057

Hallo Carina,

ich verstehe nicht warum bei Kinderwunsch der TSH bei 1 sein soll.  Das ist individuell und bei jeder anders.

Wichtiger ist das ft4 und dein Befinden.

Wenn 88mcg zu wenig und 100mcg zu viel sind ginge noch 93mcg.

LG Ellen

Antwort auf: Kinderwunsch Probleme mit TSH

| Beitrags-ID: 460058

Hallo Ellen,

ich bin mittlerweile wirklich verunsichert.

Ich habe tatsächlich überlegt ob ich 88mg und 100 im Wechsel nehme. Ich denke ich versuche das mal.

Ich weiß auch nicht ob wir es momentan wirklich versuchen sollen mit einer Schwangerschaft ?!

Ich habe echt Angst dass die Werte nicht passen. Zumal mein Hausarzt sich nur am TSH orientiert.

Lg

Antwort auf: Kinderwunsch Probleme mit TSH

| Beitrags-ID: 460060

Hallo Carina,

ich kann dir leider in Sachen Schwangerschaft nicht weiterhelfen. Angst solltest du nicht haben.

Auch ist schwanger werden eine Kopfsache. Meist klappt es nicht wenn man sich ständig damit beschäftigt.

Ich würde je eine halbe 88er und eine halbe 100er pro Tag nehmen.

LG Ellen

Antwort auf: Kinderwunsch Probleme mit TSH

| Beitrags-ID: 460123

Hallo Carina,

Ich kann medizinisch nichts weiter hinzufügen.

Persönlich kann ich aber berichten, dass ich meine zwei Schwangerschaften in TSH-Unterdrückung (mit engmaschiger Kontrolle der Werte)  hatte.

Weder das schwanger werden, noch das schwanger bleiben waren bei mir problematisch. Heute springen bei mir zu Hause zwei kerngesunde Kleinkinder rum.

 

Soweit ich weiß ist -bezogen auf die Schwangerschaft – eine Hormonmangel deutlich kritischer als eine Überfunktion. Bin da aber wirklich keine Expertin.

Alles Gute für dich!

Antwort auf: Kinderwunsch Probleme mit TSH

| Beitrags-ID: 460452

Hi Carina,

ich habe ein ganz ähnliches Thema: Mein TSH war über 20 Jahre lang supprimiert eingestellt (0,01) und mir hat sowohl mein Endokrinologe als auch mein Schilddrüsenarzt dazu geraten, einen TSH von 1,0 anzustreben. Also wurde ich runterreguliert auf TSH 1,0 (Stand März 2024). Ich habe 100 und 125 im Wechsel genommen.

Bisher hatte ich 3 erfolglose Embryonentransfere (ICSI & IVF), obwohl ich die Medikation genau so beibehalten hatte. Im Rahmen eines Health-Checks bei meinem Allgemeinarzt kam jetzt raus, dass mein TSH bei 3,6 liegt, also natürlich für einen Kinderwunsch zu hoch ist.

Jetzt habe ich zusammen mit meinem Endokrinologen die Tablettendosis wieder erhöht.
Ich hätte nie gedacht, dass es so kompliziert ist, gut eingestellt zu sein, obwohl man keine Schilddrüse mehr hat.

Versuchst du denn, auf natürlichem Wege schwanger zu werden oder auch mit Hilfe einer künstlichen Befruchtung? Denn da kann sich der Bedarf an SD-Hormonen nochmal ändern, weil die Hormonspritzen (zumindest bei mir) doch einen Einfluss auf den TSH-Wert genommen haben.

 

 

Antwort auf: Kinderwunsch Probleme mit TSH

| Beitrags-ID: 460459

Hi Verena,

Danke für deine Antwort. Es tut mir leid dass du auch solche Probleme hast.

Wir möchten es erstmal auf natürlichem Weg probieren. Wir haben schon einen Sohn der vor der Schilddrüsen-OP geboren ist. Damals hat es problemlos geklappt.

Ich bin eigentlich guter Dinge, dass es nochmal klappen wird.

Ich habe lediglich Sorge bezüglich der Werte.

Denkst du denn es wäre ein Risiko es jetzt schon zu versuchen ?

Obwohl der TSH unter 1 ist. T3 und T4 sind in der Norm.

 

Nächste Woche habe ich nochmals Blutkontrolle. Ich hoffe dass es dieses Mal besser ist.

Lg

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Pfeil hoch.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

134.284 veröffentlichte Beiträge
29.022 veröffentlichte Themen
7.312 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick