Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Schwangerschaft 5.SSW, richtige Einstellung der SD Werte

Schwangerschaft 5.SSW, richtige Einstellung der SD Werte

| Beitrags-ID: 460478

Hallo,

kurz zu mir 34, 52 kg. Pap. SD-Karz. wurde vor einem Jahr entfernt. Nun zu meinem aktuellen Werten. Aktuell mehr ich 100 L-Thyroxin.

TSH: 0,18  (Norm: 0,3-3) etwas zu niedrig

ft3: 2,6 (Norm: 2-4,4)

ft4: 17,7 (Norm bis 17,4) leicht erhöht

1. soll man grundsätzlich die L-Thyroxin morgens vor der Blutabnahme nehmen? Das hab ich nämlich gemacht. Mein FA und HA sagen es macht nichts. Ich habe jetzt hier doch schon anderes gelesen. Ist deshalb mein ft4 zu hoch?
2. welche Werte sind entscheidend in der Schwangerschaft TSH, ft3 oder ft4? Was ist das Wichtigste?
3. wie sollten die Werte sein im Normbereich? Ist es schlimm dass mein TSH bei 0,18 ist?
4. es wird überall geschrieben, dass die Tablettengabe zu Beginn schnell erhöht werden soll. Mein FA meint ich soll runter auf 88 gehen. Was ist richtig?

kann mir bitte jemand weiterhelfen? Ich möchte nichts falsch machen.

Danke im Voraus

LG Jessy

 

Antwort auf: Schwangerschaft 5.SSW, richtige Einstellung der SD Werte

| Beitrags-ID: 460498

Hallo Jessy,

zu 1. Wenn die Blutentnahme am Morgen oder Vormittag ist, sollte man das LT nicht vorher nehmen. Ist sie am Nachmittag kann das LT am Morgen genommen werden. Wenn man zu früh misst kann es möglich sein, daß der ft4-Wert falsch hoch ist.

zu 2. und 3. Der wichtigste Wert ist der ft4. Am Anfang kann der TSH durch das Hcg niedriger sein und er erhöht sich im Laufe der Zeit wieder.

zu 4. Nicht immer muß am Anfang gesteigert werden, nur wenn das ft4 niedrig ist. Ich würde jetzt auch nicht senken da du das LT vorher genommen hast.

LG Ellen

Antwort auf: Schwangerschaft 5.SSW, richtige Einstellung der SD Werte

| Beitrags-ID: 460501

Hallo Ellen,

vielen Dank für deine Antwort.

LG Jessy

InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Schwangerschaft 5.SSW, richtige Einstellung der SD Werte

| Beitrags-ID: 460523

Hallo Jessy,

falls du vom Hypoparathyreoidismus betroffen bist (Calcium und z.B. Rocaltrol nimmst), muss der Calciumwert jetzt engmaschiger kontrolliert werden, da die benötigte Dosis durch die Schwangerschaft und auch später in der  Stillzeit sich erheblich verändern kann.

siehe:

https://www.ese-hormones.org/media/ccanhywl/pel_ppl_german_final.pdf

Alles Gute für den weiteren Verlauf wünscht dir

Frauke

Nutzung der Suchfunktion auf unserer neuen Webseite: Klick oben rechts auf die Lupe. Klick neben dem Wort Glossar auf den kleinen Pfeil. Es erscheint eine Auswahlliste. Wähle darin den Bereich, in dem du suchen willst, also z.B. Forum oder Wissensbereich. Erst danach trage dein Suchwort in das freie Feld ein. Klicke auf die Suchen-Taste. Nun siehst du das Ergebnis deiner Suche.

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Herz.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

134.284 veröffentlichte Beiträge
29.022 veröffentlichte Themen
7.312 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick