Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

ATA u ETA 2021: Konsensus-Statement zu L-T4 + L-T3 Subst.

ATA u ETA 2021: Konsensus-Statement zu L-T4 + L-T3 Subst.

| Beitrags-ID: 261016

ATA u ETA 2021: Konsensus-Statement zu L-T4 + L-T3 Substitution

Original-Titel:

Evidence-Based Use of Levothyroxine/Liothyronine Combinations in Treating Hypothyroidism: A Consensus Document

Autor*innen: Jacqueline Jonklaas (Washington), Antonio C. Bianco (Chicago), Anne R. Cappola (Philadelphia), Francesco S. Celi (Richmond), Eric Fliers (Amsterdam), Heike Heuer (Uniklinik Essen), Elizabeth A. McAninch (Chicago), Lars C. Moeller (Uniklinik Essen), Birte Nygaard (Dänemark), Anna M. Sawka (Toronto), Torquil Watt (Kopenhagen), and Colin M. Dayan (Cardiff)

In:
Thyroid Vol. 31, No. 2 , S. 156-182
Published Online:12 Feb 2021 https://doi.org/10.1089/thy.2020.0720

Dieses Konsensus-Statement der American Thyroid Association (ATA), British Thyroid Assocation (BTA) und der European Thyroid Association (ETA) kam auf einer Online-Konferenz am 03.11.2019 zustande.

Während die Europäische Leitlinie zur L-T4 und L-T3-Substitution (2012) neben der wissenschaftlichen Auseinandersetzung zu den verschiedenen Studien vor allem auch praktische Fragen zur ergänzenden Substitution mit L-T3 Empfehlungen abgibt, ist dieses Konsensus-Statement eher dazu ausgerichtet Konsens und Probleme für Forschungsfragen aufzuzeigen.

Dieser Konsensus gibt daher keine Empfehlungen, sondern Statements

Das Konsensus-Statemen zeigt die ganze Problematik der Schilddrüsenhormonsubstitution auf. Zu Beginn gibt es eine Tabelle der 34 Statements, in der gezeigt wird wie hoch in Prozentwerten die Zustimmung der 12 Schilddrüsenexpert*innen jeweils zu einem Statement war.

Hier eine paar eher,etwas praktisch ausgerichtete Statements, die die Probleme bei der Einstellung einer Substitution mit L-T3 aufzeigen, und das Problem, dass es keine guten L-T3-Präparate gibt, die T3 langsam frei setzen:

  • Monitoring serum T3 levels and fT3/fT4 ratios on conventional LT3 preparations is problematic due to 24-hour variation.
  • Interpretation of TSH levels on conventional LT3 preparations may also be problematic.
  • Physiological dosing of LT3 is difficult to achieve using conventional T3 preparations.
  • Slow-release T3 preparations [z.B.: Glossar: Poly-Zinc-Liothyronine]are required to achieve physiological fT3/fT4 levels.
  • Slow-release T3 preparations are required to achieve physiological TSH levels in combination with physiological fT3/fT4 levels.
  • 40µg LT3 entsprechen 115 µg LT4 (Celi 2010)

Professor Lars Möller, Mitautor dieses Statements hat uns auch medizinisch beraten für unserer neue Broschüre:

    Mit Schilddrüsenhormonen leben! – Ein Ratgeber, was bei der Einnahme von Schilddrüsenhormonen zu beachten ist.Inhaltsverzeichnis

Auf das Konsensus-Dokument sind wir in unserem Offline Nr.26, eingegangen: Forenthema: Neue Wege bei der Substitution mit Schilddrüsenhormonen hin zu mehr Lebensqualität?

Viele Grüße
Harald

 

  • Dieses Thema wurde geändert vor 4 Monaten von Harald.
    Dieses Thema wurde 3-mal bearbeitet.
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Mülleimer.

Geburtstage

Ein*e Nutzer*in hat heute Geburtstag

In den nächsten Tagen haben 3 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.841 veröffentlichte Beiträge
27.623 veröffentlichte Themen
6.574 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick