Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Inneres vibrieren – kennt das noch jemand

Opuntie
Nutzer*in
pap. SD-CA pT1b V0

Inneres vibrieren – kennt das noch jemand

| Beitrags-ID: 248514

Hallo,

in letzter Zeit habe ich ab und an so ein inneres vibrieren, so als wenn man auf der schleudernden Waschmaschine sitzt.
Die Ärzte sagen dazu nicht’s und ich überlge nun ob es zuviel oder zuwenig Hormone sind, oder ob es vielleicht auch andere Ursachen haben könnte.

Kennt das noch jemand und hat die Ursache rausgefunden?

Mein TSH ist bei 0,1 und ich soll L-Thyroxin weiter reduzieren, da die Radiojodtherapie gut gewirkt hat und ich als low risk Patient eingestuft wurde. Andere Hormonwerte wurden nicht gemessen.

Die immer wieder gerne herhaltende Psyche schließe ich mal aus, da mich dieses Gefühl meist im Schlaf heimsucht und ich davon aufwache.

Grüße aus Berlin und allen schöne Pfingsttage
Opuntie :flower:

clati
Nutzer*in
Papilläres SD-CA OP 2011

Antwort auf: Inneres vibrieren – kennt das noch jemand

| Beitrags-ID: 338471

Hallo Opuntie,

das würde mich auch mal interessieren…das hab ich auch.
Auch nur nachts oder früh am morgen kurz vorm aufstehen.
Nicht immer… so 2-4x im Monat.

LG Clati

InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Inneres vibrieren – kennt das noch jemand

| Beitrags-ID: 338472

Hallo,

es könnte sich um Elektrolyt-Störungen und/oder eine Störung der Atmung handeln. Beides kann auch zusammenhängen.

Einerseits sollten also die Elektrolyte (Calcium, Kalium, Natrium, Magnesium) andererseits die Blutgase (möglichst kurz nach dem „Anfall“) gemessen werden. Auch eine Untersuchung auf Schlafapnoe könnte sinnvoll sein, wenn dafür weitere Anhaltspunkte (Schnarchen, Tagesmüdigkeit) bestehen. Zuständig und labortechnisch entsprechend ausgerüstet sind Lungenfacharzt (Blutgase) und Nierenarzt (Elektrolyte).

Es könnte sich aber auch um ein Problem mit der Halswirbelsäule/dem Kopfgelenk handeln. Die HWS wird ja bei der OP überstreckt, was Folgen haben kann. Zusätzliche Beschwerden in diesem Bereich, wie Schmerzen, Schwindel, Ohrgeräusche würden das nahelegen. Kurzzeitige Lage- oder Bewegungs-abhängige Störungen wären dann vom Neurologen abzuklären.

Alles Gute wünscht
Frauke

Hier gibt es mehr als nur Fragen und Antworten!
Wer in unserem Verein aktiv mitarbeiten möchte, findet Info unter "Verein".
Wir freuen uns auf deine Ideen! 😀

Mel1980
Nutzer*in
pap. SD-Ca pT1a N1a (26/6) Mx

Antwort auf: Inneres vibrieren – kennt das noch jemand

| Beitrags-ID: 338473

Hallo !

Also diese „vibrieren wie beider Waschmaschine “ hatte ich nach meiner OP. Ich lag dort fast 4 Stunden bis dann mal der Arzt kam, der letztendlich mir auf die Schilter klopfte und sagte, wird schon.
Morgens hat mir dann die Schwester einen Dispenser für Kalzium angeschlossen, weil ich ne ziemlich dicke Hypokalzämie hatte. Daher kam das wohl. Dieses gefühl ist total beklemmend. Bei mirhat der ganze Brustkorb vibiriert und ich hatte zeitweiseds gefühl, dass mein Herz ins Stolpern kommt.

MfG

Mel

DUM SPIRO, SPERO !!!!

Antwort auf: Inneres vibrieren – kennt das noch jemand

| Beitrags-ID: 338474

Hallo, also ich habe dieses Vibrieren auch. Mir wurde vor 4 Tagen die komplette Schilddrüse entfernt und habe heute morgen meinen letzten Tropf bekommen wegen dem Calcium Mangel und muss Morgens Mittags u Abends eine Kautablette nehmen.Heute wurde ich entlassen u nach einem kurzen Mittagsschlaf hat es angefangen, dieses Vibrieren.

Lottilein
Nutzer*in
pap. SD-Ca 4b N1M1, Hypopara

Antwort auf: Inneres vibrieren – kennt das noch jemand

| Beitrags-ID: 338475

Hallo Franzi,

Deine Nebenschilddrüsen arbeiten wohl im Moment nicht richtig. Hat man Dir das näher erklärt? Hat man Dir gesagt, dass Du regelmäßig Blutwerte bestimmen lassen solltest? Hast Du mehr als nur die drei Calciumtabletten pro Tag verschrieben bekommen?

Viele Fragen, aber bevor ich jetzt alles lang und breit erkläre und Du bereits bestens Bescheid weißt, wollte ich lieber vorher fragen.

Liebe Grüße
Lotti

Antwort auf: Inneres vibrieren – kennt das noch jemand

| Beitrags-ID: 338476

Ja darüber weiss ich bescheid, bis gestern habe ich ja morgens noch den Tropf im Krankenhaus bekommen und jetzt zu Hause nur noch 3 mal täglich diese Kautabletten.Aber ich war heute bei meinem Hausarzt, da ich ja jetzt auch mit der Einstellung der Hormontabletten beginnen muss und morgen früh soll ich zum Blutabnehmen kommen und da schaut er sich den Calciumwert an, da er mich heute einfach von 3 auf 1 Tablette täglich runterdosieren wollte und ich ihn direkt gefragt hab ob er nicht erstmal einen Bluttest machen muss um zu gucken ob meine Nebenschilddrüsen überhaupt schon wieder genug produziert…Das ist alles noch ziemlich neu für mich und ich habe echt auch große Angst vor der Einstellung mit den Hormonen und den Nebenwirkungen, da es mir die letzten Monate schon immer sehr schlecht ging und Sorgen hab das sich dass noch länger so hinzieht bis ich dann mal richtig Eingestellt bin

Antwort auf: Inneres vibrieren – kennt das noch jemand

| Beitrags-ID: 397980

Hi

 

ich kenne das Vibrieren.Ich nehme dann ein Kautablette Calcium  ( liegt bei mir am Bett)und dann ist es weg.Bei mir kommt es dadurch, dass ich zuwenig Parathormon habe  ( Habe 7,9 normal ist 15), aber der Auslöser  ist dann vielleicht ein Calciummangel

InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Inneres vibrieren – kennt das noch jemand

| Beitrags-ID: 398195

Hallo zusammen,

Empfehlung für alle: Hier in den FAQ zu Nebenschilddrüsenunterfunktion ausführlich nachlesen! Da läßt sich sicher manches Rätsel lösen. Da sich nur sehr wenige Ärzte mit dem Hypoparathyreoidismus auskennen, gibt es auch für diese Infos zum Mitnehmen in die Sprechstunde, nämlich die DGE Behandlungsempfehlungen:

https://hypopara.de/cms/wp-content/uploads/2018/06/BehandlungsempfHypopara-20180618-Online.pdf

Calcium sollte möglichst morgens nüchtern oder nach 4 Stunden ohne Nahrung/Tabletten gemessen werden, sagt die Labor-Fachliteratur. Nur so findet man heraus, was der Körper maximal noch hinbekommt. Wenn gegen morgen das Calcium knapp wird, hilft manchmal eine letzte Calciumtablette vorm Schlafengehen. Ohnehin sollte man ja die Gesamtdosis über den Tag verteilen, weil eine zu große Einzeldosis vom Körper nicht gut verwertet werden kann, oft teilweise von den Nieren gleich wieder ausgeschieden wird.

Auch ein PTH-Wert im unteren Normbereich ist nicht „normal“, wenn gleichzeitig ein Calciumwert unter 2,1 mmol/l gemessen wird. Bei niedrigem Calciumwert steigt PTH nämlich normalerweise stark an, bei NebenschilddrüsenUNTERFUNKTION eben nicht.

Manchmal ist der Gesamtcalciumwert im Blut normal, der eigentlich wirksame Anteil, das „ionisierte Calcium“ aber zu niedrig. Dann hat man womöglich Beschwerden, obwohl der übliche Calciumwert im Normbereich ist. Weil ionisiertes Calcium fast nur Kliniken und Dialyse-Praxen messen können, zieht man hilfsweise das „Albumin-korrigierte Calcium“ zu Rate. Man mißt Calcium und Albumin und setzt beide Werte in eine Formel ein. z.B. hier:

https://www.labor-limbach.de/laborrechner/labor-rechner/calcium-korrektur/

So findet man einen realistischeren Wert und es läßt sich manchmal eine doch unzureichende Medikamenten-Dosierung enttarnen.

Bald wieder vibrationsfreie Einstellung wünscht euch

Frauke

Hier gibt es mehr als nur Fragen und Antworten!
Wer in unserem Verein aktiv mitarbeiten möchte, findet Info unter "Verein".
Wir freuen uns auf deine Ideen! 😀

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Stern.

Zurzeit aktive Nutzer*innen:

MONA2

Insgesamt sind 39 Benutzer*innen online: 1 Nutzer*innen und 38 Gäste.

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick