Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

L-Thyroxin Henning: Dosis seit Jahren gleich: TSH schwankt

  • Dieses Thema hat 24 Antworten und 11 Nutzer*innen, und wurde zuletzt aktualisiert 27.11.2021 - 18:56 von SR.
Afra1976
SD-Krebs, Entfernung 1976

Antwort auf: L-Thyroxin Henning: Dosis seit Jahren gleich: TSH schwankt

| Beitrags-ID: 384139

Also ich nehme wegen des unruhigen Darms seit 2014 regelmäßig Metamucil-Flohsamenpulver 1-2 mal täglich ein. Dazu einmal morgens Loperamid, wenn es ganz stressig wird, auch abends. Das läuft super!
Liebe Grüße Afra

Antwort auf: L-Thyroxin Henning: Dosis seit Jahren gleich: TSH schwankt

| Beitrags-ID: 384140

Hallo Frauke und Afra,

also diverse Gastro-Untsuchungen habe ich schon hinter mir.

Auch beobachte ich mich natürlich, ob es irgendwelche Veränderungen gibt, wenn ich dieses oder jenes trinke oder esse oder auch nicht.

Flohsamen nehme ich auch schon seit Jahren.

Nur all dies kann gar nicht erklären, warum ich plötzlich einen subpremierten TSH-Wert habe.

Habe auch schon an Würste gedacht, nur ich esse wirklich sehr wenig Wurst: Schilddrüsenhormone in Lebensmitteln.

Viele Grüße
Harald

Unsere neue Website ist Online. Hier und da finden sich noch einige Fehler. Hilf mit die Fehler zu beheben, in dem du sie meldest: Hilfe zum Forum

Mach mit unsere Website für alle informativer zu machen! Wie kann ich mitmachen?

sd-wirbel
SD-CA med.+papillär/Hypopara, OP 2007, RJT, RJD, AHB+onk.Reha: Allgäu /

Antwort auf: L-Thyroxin Henning: Dosis seit Jahren gleich: TSH schwankt

| Beitrags-ID: 407650

Hallo Harald – inzwischen ist mehr als 1 Jahr vergangen, ohne einen weiteren Bericht.

Was hat der Versuch mit den Gelkapseln ergeben? Und wie hat sich der TSH – Wert entwickelt?

Antwort auf: L-Thyroxin Henning: Dosis seit Jahren gleich: TSH schwankt

| Beitrags-ID: 407967

Hallo Sd-Wirbel,

Danke der Nachfrage.

Ich habe ja vor allem die LT-4-Weichgelkapseln (Handelsname Tirosint) und die LT3-Tropfen (Handelsname Liotir) genommen, in der Hoffnung, dass mein häufiger Stuhlgang morgens weniger wird.

Obwohl ich relativ lange durchgehalten habe, fast 6 Monate, gab es nicht wirklich eine Änderung, und manchmal denke ich vielleicht doch noch länger, und noch etwas an der Dosis ändern, weil man sicherlich die Dosis von den Tabletten und den Weichkaspeln und Tropfen nicht ein zu eins gleichsetzen kann. Mit den Tropfen habe ich zwar feiner justiert, aber vielleicht hätte ich auch mal mit der L-T4 Weichkapsel ändern soll.

Mit 125µg LT4 Weichkapsel und ca 6,4 µg LT3 Tropfen (5 Tropfen am am Abend und 4 Tropfen am Morgen), hatte ich dann einen TSH-Wert von 2,37 (Stuhlgang war nicht mehr so häufig, dafür war ich einiges müder).

Habe dann noch weiter mit den Tropfen experimentiert etwas mehr abends und morgens weniger, dann war der TSH-Wert wieder bei 0,15 , und die Probleme wie zuvor mit den Tabletten.

Die LT3-Tropfen fand ich interessant, weil sie zumindest gefühlsmäßig feiner justieren lassen, als die 20µg LT3-Tabletten (Thybon), die man ja mindestens vierteln, wenn nicht gar achteln sollte, nach der Empfehlung der Forenthema: Europäische Leitlinie zur L-T4 und L-T3-Substitution (2012).

Wobei die Tropfen ja im Kühlschrank nur ein Monat aufbewahrt werden dürfen, und ob dies wirklich dann dann immer so genau ist , ich weiß nicht 😕(ich vermisse ein paar alte Smileys).

Habe dann wieder auf die Tabletten umgestellt, wobei ich die 10µg LT3 reduziert habe auf 5µg; da war dann der TSH wieder eine Weile konstant bei 0,23, dann im Sommer 0,47.

Weil mich das Gebrösel mit den viertel Tabletten selbst mit Tablettenteiler  nervte, und die Teile eh nie ganz gleich groß sind, habe ich die die 8 Teile von 2 Tabletten so aufgeteilt, dass ich die zwei kleinsten Teile an einem Tag nehme. Also die Dosis ist nun etwas höher bei ca. 5,7µg LT3 + 125µg LT4.

Der TSH Ende-Oktober war nun bei 0,71; verstehe wer will.

Mein Stuhlgang Häufigkeit hat sich nicht geändert, allerdings gibt es Tage sowie früher viermal am Morgen, aber die meiste Zeit nun viermal über den Tag verteilt Stuhlgang (und zur Zeit eher  mehr Mittagsschlaf wie sonst).

Ich werde davon nicht schlau.

Viele Grüße,

Harald

PS: Sanofi-Hennig kennt das Problem mit der 20µg Thybon Tablette und dem Teilen, aber kein Interesse andere Dosen anzubieten.

Auf der anderen Seite muss man ja noch froh sein, dass es Thybon günstig gibt, wenn man sich die Probleme in Großbritannien (schon vor dem Brexit) mit den LT3 ansieht (Preis enorm gestiegen siehe Link: British Thyroid Foundation: Petition to create a publicly owned manufacturer for off-patent, generic drugs in the UK), oder das Problem mit Tiratricol

Unsere neue Website ist Online. Hier und da finden sich noch einige Fehler. Hilf mit die Fehler zu beheben, in dem du sie meldest: Hilfe zum Forum

Mach mit unsere Website für alle informativer zu machen! Wie kann ich mitmachen?

SR
Follikuläres SD-Karzionom pT2,cN0, cM0

Antwort auf: L-Thyroxin Henning: Dosis seit Jahren gleich: TSH schwankt

| Beitrags-ID: 408184

Hallo Harald,

ich hatte auch häufig Stuhlgang. Seit ich meine Ernährung ein wenig umgestellt habe ist es besser geworden.

Wenn mittags eine große Schüssel Salat (Blattsalat wie Zuckerhut oder Endivie) esse, habe ich weniger Probleme.

Einfach mal ausprobieren.

Gruß Siegfried

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Paragraph.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 3 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.298 veröffentlichte Beiträge
27.369 veröffentlichte Themen
8.028 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick