Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

L-Thyroxin/Henning macht Bauchschmerzen/Durchfall

Murkel
Hypothyreose nach Total-OP (Hashimoto und Knoten)

Antwort auf: L-Thyroxin/Henning macht Bauchschmerzen/Durchfall

| Beitrags-ID: 383663

Hallo an alle,

Vor 1/4 Jahr wechselte ich den Anbieter wegen Beschwerden von LTh Henning ( ich berichtete hier).

Jetzt geht es mir gut, die gastroenterologischen Beschwerden sind verschwunden, die Lebensqualität ist richtig gut.

Die Neueinstellung war nicht einfach…. aber es hat sich gelohnt. Ich danke für Eure Ratschläge und Diskussionen.

Jetzige Werte:
TSH. 0,63
Ft3. 5,02. (3,07 – 6,76)
Ft4. 17,2. (11,6-25,8)

Allerdings hat sich die Dosis des Generikas um ca 15% gegenüber Henning erhöht.

Abendliche Grüße
Murkel

2 Nutzer*innen haben sich für diesen Beitrag bedankt.

Antwort auf: L-Thyroxin/Henning macht Bauchschmerzen/Durchfall

| Beitrags-ID: 433340

Hallo,

Das L-Thyroxin/Henning nehme ich nun schon einige Jahre. nachdem ich zuvor das Euthyrox wg. Laktose nicht vertragen habe.

Seit ca. 4 Jahren habe ich zunehmende Unterbauchschmerzen mit Durchfall, insbesondere morgens nach Tabletteneinnahme.

Jetzt habe ich alle Fachärzte für den „unteren Bauchbereich„ , incl. Koloskopie , konsultiert—-ohne Befund. Die Auslassversuche mit Kaffee, Öl. Salat, Vollkorn… (die den Darm evtl. provozieren) blieben ohne Verönderung.Lediglich die Mittagseinnahme des L-Thyroxins , statt morgens, ließen sie Beschwerden für 4 Wochen verschwinden. Nun beginnen die Schmerzen aber auch mittags, ca.1-2 Std. nach der Einnahme.

Ich will jetzt das Medik. wechseln ( im Henning-Medik. ist hydr.Rizinusöl !!! (soll angeblich nicht abführend sein!,)).

Hat jemand gute Erfahrung mit vielleicht Eferox…( oder evtl anderen Medik.? ). Dass ich dann neu eingestellt werden muss, ist mir bewusst,

Meine 3 SD-Werte sind immer ok, bin regelm. über endokr. Kontrolle.

Danke für Eure evt. Antworten,

Murkel

Hier per E-Mail ein neuer Bericht von Murkel:

Hallo Harald,

schon 2018 habe ich von meinen Problemen mit dem o. g. L-Thyroxin im Chat berichtet. Es war eine Unverträglichkeit im Bereich des Darmes ( Krämpfe , Durchfall) die ich auf den Hilfsstoff hydr. Rizinusöl vermutete. Bis vor kurzem habe ich darunter schlimmstens gelitten.
Nun bin ich zur Fa. betapharm gewechselt…. Und es geht mir gut.

Das „Kuriose“ ist, dass diese Nebenw. bei Henning NICHT im Beipackzettel stehen, jedoch bei Winthrop aufgeführt sind ( ALS NEBENWIRKUNG VOM HYDR. RIZINUSÖL).

Bestimmt ist es interessant fürs Forum, denn schon damals bekam ich dazu viele Anfragen.
Und die Ärzte empfehlen dann keinen Wechsel des Henning-Medik. ( ist ja das Original!!!!!) , sondern Flohsamen.

Ich bin nicht mehr im Forum, weil mir das nach der Umstellung zu kompliziert ist….

Ich grüße Dich

Brigitte
( MURKEL)

  • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 6 Tage von Harald.
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Ausrufezeichen.

Geburtstage

Ein*e Nutzer*in hat heute Geburtstag

In den nächsten Tagen hat ein*e Nutzer*in Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

131.434 veröffentlichte Beiträge
27.880 veröffentlichte Themen
6.673 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick