Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

L-Thyroxin Problematik und Operation

L-Thyroxin Problematik und Operation

| Beitrags-ID: 260260

Hallo nochmal, ich habe mit Thyroxin ja sehr viele Nebenwirkungen. Ende Juni dann eine schwere Operation. Ich weiß nicht wie ich die Nebenwirkungen des Thyroxins plus die Nebenwirkungen der Narkose und die Schmerzen durch die Operation reguliert bekommen soll.
Bewegungsdruck wenn ich Bettlägerig bin. Verdacht besteht auch auf Athrose, da ich unter Thyroxin oft in den Gelenken sehr steif werde, mich nur schwer bewegen kann. (Eine Autoimmunerkrankung spräche dafür)
Nun war meine Idee dazu, das Thyroxin für die Tage im Krankenhaus wegzulassen. Sagen wir, es sind ca. 5 Tage. Thyroxin hat ja eine gewisse Halbwertzeit.
Kann ich das so machen?

Viele Grüße,
Papiervogel

schlittenhund
papill-Sd-Karz.pT3, N1b,MO

Antwort auf: L-Thyroxin Problematik und Operation

| Beitrags-ID: 388149

Hallo Papiervogel,

erstmal alles Gute für deine kommende Operation. Toi,toi,toi!

Du weißt ja, dass ich selbst jahrelang das L-Thyroxin gestaffelt einnahm, also mal 160, dann 1-2 Tage „Null“. Natürlich nicht willkürlich, sondern in Absprache bzw. Plan mit der Uniklinik. Auch wenn ich zur Nachsorge gehe, nehme ich am betreffenden Tag gar kein L-Thyroxin, ( damit ich nach der Blutabnahme sofort, ohne Wartezeit, ins Restaurant zum Frühstück gehen kann :D , auf welches ich mich im Vorfeld immer schon freue ), sondern nehme am Tag zuvor UND am Tag danach eine halbe Dosis mehr ein. Ich selbst bin ja zum Glück total unempfindlich bezügl. der Thyroxineinnahme, habe nie ein Anfluten oder sonstige Unbefindlichkeiten gespürt. Daher meine ich, wie ich es in deinem Fall machen würde: Vorher und nachher eben die Dosis erhöhen, bis du wieder „auf gleich“ bist, denn das L-Thyroxin wird ja vom Körper gespeichert, und ich meine, es kommt nicht direkt auf die tägliche Dosis, sondern auf die Gesamtdosis pro Woche/Monat an, oder?

Da ich aber weiß, dass du auf die Einnahme sehr empfindlich reagierst, könnte dieser Tipp in deinem Fall nicht das Richtige sein.
Vielleicht fällt jemandem hier noch etwas Besseres zu dieser Frage ein.

Jedenfalls von Herzen alles Gute für deine OP, ich denke an dich!
Ganz herzlich, Schlittenhund

🐕

Antwort auf: L-Thyroxin Problematik und Operation

| Beitrags-ID: 388150

Hi du Liebe, danke für deine Antwort. Das war auch meine Idee, etwas vorher zu erhöhen.
Tue ich nun seid zwei Tagen und der Körper klappert sich einen ab. Unterwegs heut fast abgeklappt bin, werde dann beim zweiten mal Anfluten extrem blass und muss zusehen dass ich was zu essen bekomme und mich hinsetzen oder legen kann.
Und hyperventilieren und schwitzen tut der Körper auch 4-5 Stunden nach Einnahme, generell. Ah und Henning flutet immer so am Herz an…krampft dann so an…Nach diesem ganzen Anfluten, der Übernervösität, kommt dann der totale Abfall, bis zum nächsten Energieschub. Wie fremdgesteuert.
Ist zum Verzweifeln!
Übrigens muss sich an meinem Ursprungspräparat was geändert haben, seid zwei Jahren, seitdem ich es nicht mehr gut vertrage, denn der TSH ist nun darunter nicht mehr 1,5, sondern 2,5. Ist doch seltsam.
Wie niedrig ist dein TSH Wert Schlittenhund?
Top mit der Vorfreude aufs Frühstück im Restaurant! :)

Viele. viele liebe Grüße,
Papiervogel

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Waage.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.868 veröffentlichte Beiträge
27.631 veröffentlichte Themen
6.577 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick