Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Novothyral: massive Schwindelzustände, ein Druck im Kopf …

Novothyral: massive Schwindelzustände, ein Druck im Kopf …

| Beitrags-ID: 260671

Hi ihr Lieben, ich hab die Tage Novothyral probiert- Habe ein viertel von Novo zum Thyronajod, wovon ich ein viertel wegnahm, dazugetan… Zuerst nur die viertel Novo geschluckt (wollte sehen ob das Einschleichen auch so klappt) und sofort musste ich auf Toilette gehen, Wasserlassen ohne Ende…Dann nahm ich die T4 Dosis hinterher und der Körper beruhigte sich. Ich konnte gut schlafen…allerdings kamen dann massive Schwindelzustände, ein Druck im rechten Kopf, die rechte Wange verkrampfte immer wieder. (sonst ist es immer die linke) Und renne seid 3 Tagen permanent auf Toilette. (Was aber auch an Progestan oral Einnahme liegen kann) Zudem aber ein Sirren und vibrieren im ganzen Körper, dass ich mich nicht zu bewegen traue, auch meine Stimme überschlug sich…Wortverhapsler und beim Schreiben Aussetzer. Achja und ein Gefühl von wie Sand im Körper und den Augen (Lider auch geschwollen- aber sandig trocken) Zwischendrin ein Gefühl von wie ich mal war, ein anderes Körpergefühl.
Novo aber wegen Nebenwirkungen abgesetzt…und gestern und heute wieder dieses Derealisations, „BrainFog“ Gefühl im Kopf.
Mit Thybon hat es ja auch nicht geklappt. Zum Verrücktwerden!

Geht es Euch mit Zugabe von Thybon oder ohne besser?

Antwort auf: Novothyral: massive Schwindelzustände, ein Druck im Kopf …

| Beitrags-ID: 389575

Hallo Papiervogel,

ob es den Betroffenen mit oder ohne L-T3 (Thybon) besser oder schlechter geht, ist sehr individuell.

So allgemein wie due die Frage stellst,

Geht es Euch mit Zugabe von Thybon oder ohne besser?

lässt sich dies nicht beantworten.

Mir geht es besser mit L-T3 bezüglich der Leistungsfähigkeit.

Die sehr dringenden Stuhlgänge können auch ein Problem der zu hohen Dosis an Schilddrüsenhormonen sein.
Ich selbst bin derzeit auch am ausprobieren, von neuer Dosis und Präparaten.

Viele Grüße
Harald

Antwort auf: Novothyral: massive Schwindelzustände, ein Druck im Kopf …

| Beitrags-ID: 389576

Ich kenne Durchfälle bei zu wenig, sowie bei zu hoher Dosis.
Welches Präparat nimmst du derzeit? Ging es dir nicht mehr gut damit? Du schriebst ja, dass sich dein TSH plötzlich verändert hat.

Antwort auf: Novothyral: massive Schwindelzustände, ein Druck im Kopf …

| Beitrags-ID: 389577

Hallo,

nein Durchfälle habe ich keine, es ist nur häufiger und beschleunigter Stuhlgang, auch bei einem TSH-Wert im unteren Referenzbereich.
Nahm bislang L-Thyroxin 125 µg und Thybon 10 µg von Henning.
Zuletzt nach Jahren plötzlich wieder mit Unterdrücktem TSH-Wert.

Im Moment bin ich in einer Neueinstellungsphase, und werde entsprechend berichten.

Viele Grüße,
Harald

Antwort auf: Novothyral: massive Schwindelzustände, ein Druck im Kopf …

| Beitrags-ID: 389574

Ah okay, bin gespannt auf welches Präparat du dich neu einstellst und wie es mit der Bioverfügbarkeit und Aufnahme klappte. Viele Grüße, Papiervogel

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Lupe.

Geburtstage

Ein*e Nutzer*in hat heute Geburtstag

In den nächsten Tagen haben 3 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.839 veröffentlichte Beiträge
27.622 veröffentlichte Themen
6.574 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick