Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Schilddrüsenhormoneinnahme abends?

Schilddrüsenhormoneinnahme abends?

| Beitrags-ID: 242968

Hallo an alle,

ich habe einen Bericht gelesen, wonach die Einnahme der Hormontablette abends vor dem Schlafengehen die unschönen Nebenwirkungen (Nervosität, Herzklopfen etc., Schwitzen) beseitigt, weil man sie einfach „verschläft“. Kann von Euch jemand aus Erfahrung sprechen? Wenn ja, wie stelle ich die Einnahme um – da der Abstand zwischen 2 Tabletten am ersten Tag zu kurz wäre.

Danke im Voraus für Eure Beiträge und einen schönen Tag noch.
Liebe Grüße von Thekla

meerblau
Pap. SD-Ca, follikuläre Variante

Antwort auf: Schilddrüsenhormoneinnahme abends?

| Beitrags-ID: 308268

Hallo Thekla,

die Abendeinnahme ist problematisch, weil man ja in den Stunden vorher etwas gegessen und getrunken hat und die Hormonaufnahme dadurch eingeschränkt ist. Da man auch unterschiedliche Sachen isst, ist die Hormonaufnahme auch noch jeden Tag anders und eine gleichbleibende Aufnahme nicht gewährleistet.
Vor allem nach SD-Krebs ist dies nicht zu empfehlen!

Wenn du es doch unbedingt ausprobieren willst (ich würde absolut davon abraten!), dann nimmst du die Tablette statt morgens einfach abends. Es wird über Wochen ein Speicher aufgebaut, d.h. dass die Tablette, die man morgens genommen hat, nicht an diesem Tag wirkt.
Du müsstest auch unbedingt darauf achten, dass du mindestens 4, besser 6 Stunden vorher nichts gegessen hast und natürlich auch in der halben Stunde hinterher nichts zu dir nimmst!
Und dann unbedingt nach 6-8 Wochen Werte überprüfen lassen!

Ich vermute eher, dass du nicht optimal eingestellt bist, wenn du Symptome hast. Wie sehen deine Werte aus? FT3, fT4 und TSH? Wie hoch ist deine Dosis? Warum nimmst du die Tabletten?

Gegen die ÜF-Symptome, die durch den suprimierten TSH nach SD-Krebs auftreten können, hilft machmal L-Carnitin. Infos dazu findest du über die Suche und unter den FAQs.

Viele Grüße
Esther

Antwort auf: Schilddrüsenhormoneinnahme abends?

| Beitrags-ID: 308269

Hallo Esther,

danke für Deinen Hinweis. Absolut logisch – ich werde das nicht ausprobieren – der von mir gelesene Artikel war wohl nicht so qualitifziert.

Ich habe einen pap. Sd-Krebs und fühle mich seit der OP einfach nicht mehr belastbar. Bin Morgens immer kribbelig, antriebslos und werde eigentlich erst Abends richtig munter. Mein TSH lag letztes Mal bei 0,07, FT3 Normbereich und FT4 liegt immer etwas über dem Normbereich.

Ich werde zum Endokrinologen gehen – vielleicht kann der mir helfen.

Liebe Grüße von Thekla

meerblau
Pap. SD-Ca, follikuläre Variante

Antwort auf: Schilddrüsenhormoneinnahme abends?

| Beitrags-ID: 308270

Hallo Thekla,

ich bin seit der OP auch nicht mehr richtig belastbar. Aktuelle Diagnose lautet „tumorbedingte Fatigue“, womit ich mich aber noch nicht angefreundet habe.

Du könntest ja wirklich das L-Carnitin ausprobieren.
Wenn dein fT3 im Verhältnis zum fT4 sehr niedrig sein sollte, dann wäre Thybon einen Versuch wert.
Ist dein Calciumwert okay?

Viele Grüße
Esther

IngridTLeiterin SHG Schleswig-Holstein medulläres SD-Carcinom 10/2002

Antwort auf: Schilddrüsenhormoneinnahme abends?

| Beitrags-ID: 308271

Hallo Thekla,
ich nehme Hormontablette abends vor dem Schlafengehen und das jetzt schon seit ca. 3 Jahren in Absprache mit dem Endokrinologen. Es bekommt mir besser als morgens.
Wichtig ist, dass die Bedingungen immer gleich sind.
Zum Beispiel: ab 21:00 Uhr nichts mehr essen, um 22:00 die Tablette.
Wenn du wechseln willst, dann nimmst du die Tablette statt morgens einfach abends.
Bis bald, viele Grüße
Ingrid

Viele Grüße
Ingrid

 

Birgit M.
Nutzer*In
Hypoparathyreoidismus, Hypertonus, allerg. Asthma

Antwort auf: Schilddrüsenhormoneinnahme abends?

| Beitrags-ID: 308267

Hallo Thekla,

auch ich nehme seit 6 Jahren meine Hormone (Euthyrox) abends. Ich habe diese am morgen nicht vertrage, mir war immer sehr übel, ich war zittrig und schlecht drauf.
Meine NUK-Ärztin empfahl mir damals die Abendeinnahme. Ich fahre damit ganz gut, esse von Natur aus nach 18.00 nichts mehr und nehme die Hormone gegen 21.00 Uhr immer zur gleichen Zeit. Meine werte sind o.k., lasse ich regelmäßig halbjährlich kontrollieren. Ich verschlafe so die lästigen Symptome.
Die anderen Probleme, bin Hypopara, lassen sich so nicht in den Griff bekommen.Da brauche ich früh und abends meine Medizin und zusätzlich das CA, wenns anfängt zu kribbeln.

Also aus meiner Sicht wäre es einen Versuch wert, aber entscheiden muss das jeder für sich alleine.

Liebe Grüße Birgit

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Kalender.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 3 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.298 veröffentlichte Beiträge
27.369 veröffentlichte Themen
8.028 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick