Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Splitten

Splitten

| Beitrags-ID: 260328

Hi ihr Lieben, ich bin noch dabei meine alte Wohlfühldosis zu finden. Mein ursprüngliches Präparat vertrage ich ja nicht mehr. Es wirkt zu stark. Wenn es mich auch als einzigstes wach/klar im Kopf macht. Habe die Henning Tropfen hier und nehme sie im Wechsel mit dem Thyronajod. Ich vertrage das Anfluten einfach nicht mehr. Enorme Unruhe, Gedankenrasen, Zittern, Kreislauf sackt ein, Bauchkrämpfe, Schwindel, gefühlte Angina Pectoris Anfälle… ect… Geh ich mit der Dosis runter oder versuche über den Tag zu splitten ist das noch schlimmer mit den Symptomen. Adrenalinschübe ect. Sprechen rote brennende Augen eigentlich für zuviel oder zu wenig Hormonen? Auch die Steifigkeit unter den Präparaten ist belastend. Es knackt und knirscht und blockiert und ich bin in den 30igern. Dagegen nehme ich jetzt höher dosiert Glycin. Ich würde es gern schaffen, dass mein Körper lernt nichtmehr alles über die komplette Dosis einstellen/ regulieren zu müssen. Kann er das nach all den Jahren noch lernen? Hat wer Erfahrungen?

Judy_S

Antwort auf: Splitten

| Beitrags-ID: 388388

Ich habe das Anfluten nur wenn ich steigere. Dann aber krass. Ist es bei dir auch so oder ist das Anfluten wirklich ueber Monate da?

Antwort auf: Splitten

| Beitrags-ID: 388389

Hey Judy, früher war das Anfluten einmal nach Tabletteneinnahme und dann gegen mittags dann nochmal doll. Dann war Ruhe. Früher habe ich immer gedacht mit meinem Kreislauf stimmt dann einfach was nicht und hab aus Angst was gegessen. Heut weiss ich, es ist das Anfluten. Ich hab aufgrund von Allergien mehrere Präparate die letzte Zeit ausprobiert. Jedes fühlt sich anders an und macht irgendwie was mit meinem Wesen. Ja, jedenfalls, hatte ich vor ein paar Tagen die Henning Tropfen. Abgesetzt wegen Panik, Engegefühl im Hals und starker Kopf/Nackenschmerzen und Übelkeit. Heute Nacht ist das erneut angeflutet und hat mir den Hals wieder zugeschnürt. Auch der Gesichtsausdruck darunter ist anders. Die Augenform anders. Habe davon immer Fotos gemacht, weil ich die Erfahrung so unglaublich finde und mit jedem Präparat sehe und fühle ich anders. Meine Außenwelt bestätigt das! Also, soll heißen, bei mir flutet das mittlerweile öfters an. Auch nach Tagen noch. Fühle mich immer fremd darunter. Belastend. Lasse ich das Thyroxin mal zwei drei Tage weg finde ich mich wieder.

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Paragraph.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.868 veröffentlichte Beiträge
27.631 veröffentlichte Themen
6.577 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick