Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

TSH-Wert nach 23 Jahren

gueggi
Nutzer*In
Schilddr.krebs mit Hypopora, Diabetes und Morbus Crohn

TSH-Wert nach 23 Jahren

| Beitrags-ID: 241073

Hallo, könntet ihr mir noch was zu meinen Werten sagen.
Ist der TSH-Wert zu niedrig?
Es hieß immer, der muss hoch sein, um ein Wiederauftreten
von Tumoren zu vermeiden.
Kann der hohe Puls von nicht richtiger Einstellung kommen?
lg güggi

Lottilein
Moderator
pap. SD-Ca 4b N1M1, Hypopara

Antwort auf: TSH-Wert nach 23 Jahren

| Beitrags-ID: 298993

Hallo Güggi,

nein, es ist exakt andersrum. Ein niedriger TSH unterdrückt das Wachstum.
Je länger die RJT her ist und je besser sie gewirkt hat, desto eher kann man auf die starke Unterdrückung unter 0,1 TSH verzichten.
Siehe auch
FAQ: TSH-Unterdrückung nach Schilddrüsenkrebs.

Eine falsche Einstellung mit Schilddrüsenhormonen hat Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf System. Also ich würde daher sagen „ja, das mit dem hohen Puls kann sein“.

Viele Grüße
Lotti

gueggi
Nutzer*In
Schilddr.krebs mit Hypopora, Diabetes und Morbus Crohn

Antwort auf: TSH-Wert nach 23 Jahren

| Beitrags-ID: 298994

Danke Lotti,
ja natürlich, ich hatte das verwechselt.
Ich denke, 0,51 TSH reicht aus in meinem Fall.
Ich werde meine Ärztin fragen.
LG güggi
:flower:

Antwort auf: TSH-Wert nach 23 Jahren

| Beitrags-ID: 298995

Hallo güggi,

zum Antworten bitte die Button oder benutzen.

Danke
Harald

gueggi
Nutzer*In
Schilddr.krebs mit Hypopora, Diabetes und Morbus Crohn

Antwort auf: TSH-Wert nach 23 Jahren

| Beitrags-ID: 298996

Hallo, nach einigen Jahren habe ich aufeinmal wieder Probleme mit meinem zu hohen Blutdruck. Letzte Woche machte ich meine Hausärztin darauf aufmerksam, dass Schildrüsen-Wert mal endlich bestimmt werden muss, auch wenn mein SD-Krebs schon 27 Jahre her ist. Ich habe auch keine NS mehr und nehme einige Jahre L-Thyroxin 112. Am Freitag habe ich meinen Wert erfragt bei den Arzthelferinnen und die meinten, mein TsH-Wert sei zu hoch, ich sollte auf Stärke 100 gehen. Ich bekam aber kein Rezept und die Praxis ist wegen Urlaub geschlossen.
Kann es sein, dass mein Blutdruck trotz Bltdr-Senkern ansteigt und es mir nicht gut geht (Druck im Kopf und Schwindel, wenn der Bltdr.
hoch geht) ? Wenn ich wüsste, ob es sein kann, würde ich mir in der Apotheke L-Thyroxin 100 ohne Rezept, besorgen bis nächste Woche, da könnte ich das Rezept nachreichen.
Habt ihr eine Idee, wie ich mich verhalten soll?
LG gueggi :(

Lottilein
Moderator
pap. SD-Ca 4b N1M1, Hypopara

Antwort auf: TSH-Wert nach 23 Jahren

| Beitrags-ID: 298997

Hallo Gueggi,

bist Du sicher, dass Dir gesagt wurde, der TSH sei zu hoch? Das würde für eine Unterdosierung sprechen und dann würde man nicht von 112 auf 100 senken. Sind vielleicht stattdessen die Werte für ft3 und ft4 zu hoch?

Wie sieht es denn mit dem Calcium aus? Ist das zwischen 2,1 und 2,3 mmo/l wie es sein soll? Ich frage wegen möglicher Nierenschäden, die dann auch wieder den BD ungünstig beeinflussen.

Viele Grüße
Lotti

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Herz.

Geburtstage

Ein*e Nutzer*in hat heute Geburtstag

In den nächsten Tagen haben 3 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.841 veröffentlichte Beiträge
27.623 veröffentlichte Themen
6.574 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick