Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Versehentlich doppelte Einnahme L-Thyroxin?

MiJU
Papilläres SD-Karzinom

Versehentlich doppelte Einnahme L-Thyroxin?

| Beitrags-ID: 260761

Hallo ihr Lieben,

auch wenn mir die Frage etwas unangenehm ist,stell ich sie trotzdem:

Ich nehme meist noch im Halbschlaf morgens mein L-Thyroxin 100. Nun ist es so, dass ich heut Nacht schlecht geschlafen hab und früh nach dem Aufwachen die Tablette genommen hab. Erst danach kamen mir dann leichte Zweifel, ob ich sie vielleicht doch schon eher genommen hatte und es nicht so mitbekommen hab oder nicht!?

Womit müsste ich rechnen, wenn ich wirklich die doppelte Dosis genommen hab? Bzw.macht das überhaupt was, wenn das einmalig passiert?

Danke und LG, Julia

Lottilein
Moderator
pap. SD-Ca 4b N1M1, Hypopara

Antwort auf: Versehentlich doppelte Einnahme L-Thyroxin?

| Beitrags-ID: 389784

Hallo,

mir ist das auch schon passiert, genau so eine Halbschalf-Situation wie Deine. Seitdem werfe ich die Packung immer auf den Boden, nachdem ich die Tablette genommen habe. :)
Wenn ich aufstehe, hebe ich sie auf.

Da ich in dem Fall ganz sicher wusste, dass ich zwei genommen habe, war ich schon etwas panisch. Ich habe zum Beispiel Puls gemessen, ob was anders ist und war ziemlich besorgt.

Passiert ist letztlich gar nichts. Es ging mir so wie immer. Die ganze Aufregung war umsonst. ;)

Da ich sicher wusste, dass ich zwei Tabletten genommen hatte, habe ich am nächsten Tag ausgesetzt, um dann im Wochen-Durchschnitt auf meine normale Dosis zu kommen. Das Thyroxin wirkt ja nicht so flott wie eine Schmerztablette sondern baut einen Speicher auf.

Also wenn einem das mal passiert, ist das nicht so schlimm.

Viele Grüße
Lotti

Blackie
Nutzer*In
Pap. SD-Karzinom pT3b pN1b(6/10) cM0

Antwort auf: Versehentlich doppelte Einnahme L-Thyroxin?

| Beitrags-ID: 389785

Hallo,

mir hilft gegen solche Halbschlaf-Situationen die Kalenderpackung. Bei Henning sind dort etwa 14 Tabletten in einem Blister, markiert mit jeweils Mo-So. Ob auch andere Firmen solche Packungen anbieten, weiß ich aber leider nicht.
Die Kalenderpackung muss auf dem Rezept stehen, also bei Interesse mal beim nächsten Arzttermin ansprechen.

Viele Grüße
Blackie

Afra1976
SD-Krebs, Entfernung 1976

Antwort auf: Versehentlich doppelte Einnahme L-Thyroxin?

| Beitrags-ID: 389786

Ich nehme seit 44 Jahren L-Thyroxin. Es passiert NICHTS, wenn man mal 2 auf einmal nimmt oder sie vergisst. Ich habe jetzt so eine Medikamenten-App. Da ich immer schon Schwierigkeiten mit der regelmäßigen Einnahme hatte, ist die App für mich ideal.
Interessanterweise haben sich meine Blutwerte bei jetzt regelmäßiger Einnahme nicht verändert 🤣🤣. Also: ruhig Blut. Das wird schon!

schlittenhund
papill-Sd-Karz.pT3, N1b,MO

Antwort auf: Versehentlich doppelte Einnahme L-Thyroxin?

| Beitrags-ID: 389787

Hallo Julia,

aus eigener Erfahrung kann ich nur bestätigen, dass dies rein gar nichts ausmacht.

Bei mir lag nämlich jahrelang eine etwas merkwürdige Dosierung vor ( allerdings direkt von der Uni-Klinik so vorgegeben ), nämlich, dass ich an vier Tagen der Woche 160 mcg einnehmen sollte, (MO-DO), am Freitag 80 mcg, und an zwei Tagen, also am Wochenende, gar nichts (!). Was bedeutet, einmal nahm ich gar kein L-Thyroxin ein, am nächsten Tag jedoch gleich 160, usw. Und: Ich bin relativ unempfindlich, spüre weder ein Anfluten noch Herzklopfen etc., sondern in all den vier Jahren, in denen dies so gehandhabt wurde, nämlich überhaupt NICHTS, mir gings immer prima. Letztendlich habe ich jedoch eine Dosisreduzierung erfahren und nehme nun täglich 100, sonntags nur 50 mcg.

Auf Reisen, vor der SD-Untersuchung, oder wenn sonst etwas Besonderes ansteht, nehme ich manchmal absichtlich keine Tablette ein, dafür am nächsten Tag 200 oder an den folgenden Tagen statt 100 eben 2x 150. Völlig egal. Der Hormonspiegel wird ja gespeichert und aufgebaut und ist nicht unbedingt an eine genaue, regelmäßige Einnahme gebunden. Natürlich sollte das nicht zur Regel werden. Eine konstante, gleichmäßige Dosierung ist selbstverständlich vorzuziehen..

Also keine Sorge, es ist und wäre relativ egal.

Alles Gute weiterhin wünscht
Schlittenhund

MiJU
Papilläres SD-Karzinom

Antwort auf: Versehentlich doppelte Einnahme L-Thyroxin?

| Beitrags-ID: 389788

Ich danke euch für eure beruhigenden Antworten…die haben mir gut geholfen um mich nicht selbst zu sehr zu beobachten (und damit vermeintliche Symptome auszulösen)

Hab auch nix weiter gemerkt. Zwar heut etwas Kopfschmerzen, aber denke nicht das es am L-Thyroxin liegt.

Und auch wenn es nicht ganz so entscheidend ist, werd ich es mal mit Lottis Tipp versuchen, damit es nicht wieder vorkommt :D

Maria2
Moderator
pap. Karzinom pT3 tall-cell-Variante

Antwort auf: Versehentlich doppelte Einnahme L-Thyroxin?

| Beitrags-ID: 389789

Hallo Julia,

hier noch mein Tipp:
Das Blister liegt auf dem Nachttischkästchen.
Zuerst richtig rum – dann muss ich sie noch nehmen.
Nach der Einnahme (im Halbschlaf) dreh ich`s um – dann weiß ich, dass ich sie schon genommen hab.

Aber keine Sorge, ich hab auch schon (meist zum Aufbrauchen von Resten) irgendwelche Zwischendosierungen genommen mit z. B. an einem Tag 2, an einem anderen nur eine halbe, oder so.
Vom Befinden her hab ich keinen Unterschied gemerkt. Nur Denksport ist so was jedenfalls immer 😆

Viele Grüße von
Maria

Als Fördermitglied kannst du schon mit 5 € im Jahr unserem Verein sehr helfen!
Gemeinsam sind wir stärker!!!

Rainer G3
pT4b, pN0 (0/31), M1 (OTH), V1, L0, Pn0, G3, lokal R0

Antwort auf: Versehentlich doppelte Einnahme L-Thyroxin?

| Beitrags-ID: 389790

Hallo,

mache auf meinem Wandkalender jeden Tag ein Strich,
wenn ich meine Tabletten genommen habe.

LG Rainer

schlittenhund
papill-Sd-Karz.pT3, N1b,MO

Antwort auf: Versehentlich doppelte Einnahme L-Thyroxin?

| Beitrags-ID: 389791

Nochmals hallo,

ich habe mir bei der Discounterkette „KIK“ einen hübschen „chinesischen Teebecher“, der einen ganz flachen Deckel mit Rand hat (ca. zwei Euro / mit Bambusmuster) gekauft, den ich täglich abends mit frischem Wasser fülle und auf mein Nachtkästchen stelle. Auf den flachen Becherdeckel lege ich dann den 10-Stück-L-Thyroxin-Blister, der zufällig genau darauf passt. Gleich nach dem Aufwachen, noch bevor ich aufs WC wanke, schlucke ich sofort (nüchtern) meine Tablette und stecke den Blister anschließend sofort in die oberste Nachttischschublade (gleichzeitig ein Lichtschutz), den Becherdeckel nehme ich „als Zeichen“ ab, lege ihn auf das Nachtkästchen neben den Becher. Mit dieser Methode habe ich noch nie eine Einnahme vergessen, denn man sieht zudem mit einem Blick, ob das Medikament noch da ist, oder schon in die Schublade „weggepackt“ wurde.

Wenn der Blister noch auf dem Becherdeckel liegt, habe ich die Tablette eben noch nicht genommen und erinnere mich so.

Dies ist nur einen von vielen Ideen, um die Einnahme nicht zu vergessen.

Liebe Grüße vom
Schlittenhund

Julja

Antwort auf: Versehentlich doppelte Einnahme L-Thyroxin?

| Beitrags-ID: 389792

Hallo zusammen, und ich mache so: ich habe mir ein kleinen Tabletten Ordnungsbox für 1 Woche gekauft und sortiere am Sonntag einfach in den Fächer. Das hilft sehr. Weil ansonsten habe ich Morgens noch durcheinander mit Kinder( Schule und so). Und dann schaue ich, okay Montag Fach ist leer, dass das heißt eingenommen. An Tage , wo ich Blutabnahme habe, nehme ich entweder gar keine, oder erst später ein. Liebe Grüße Julia

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Pfeil hoch.

Geburtstage

Ein*e Nutzer*in hat heute Geburtstag

In den nächsten Tagen haben 3 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.841 veröffentlichte Beiträge
27.623 veröffentlichte Themen
6.574 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick