Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Was kann man tun, wenn man kein L-Thyroxin mehr zur Verfügung steht?

| Beitrags-ID: 416822

Hallo,

falls es bei einer Naturkatastrophe oder in einem Kriegsfall dazu kommen sollte, dass man als Mensch ohne Schilddrüse  keine L-Thyroxin Tabletten mehr erhält, kann man folgendes tun:

  • die Dosis reduzieren, damit die reduzierte Dosis länger eingenommen werden kann.
    Beim Tsunami 2011 in Japan wurde nicht nur das Atomkraftwerk in Fukushima zerstört, sondern auch die japanischen Produktionsstätten für L-Thyroxin. Japan wollte keine L-Thyroxin Tabletten aus anderen Ländern importieren, und hat daher diese Empfehlung damals ausgegeben.
  • Verzehr von Schilddrüsen von Tieren (Schafe, Schweine, Rinder);
    siehe dazu mit weiteren Links: Schilddrüsenhormone in Lebensmitteln Wenn der Medikamentenmissbrauch die Leberwurst war!!
    Achtung: Nur Leberwürste in denen tierische Schilddrüse verarbeitet wurden, sind eine Möglichkeit den Schilddrüsenhormonbedarf zu decken.

Beide Lösungen sind nicht ideal, jedoch besser als keine Schilddrüsenhormone zu haben.

Viele Grüße

Harald

Sunna
Hashimoto mit TRAK´s 2005 (MB Komponente)

Antwort auf: Was kann man tun, wenn man kein L-Thyroxin mehr zur Verfügung steht?

| Beitrags-ID: 416917

Hallo Harald,

ich habe diese Empfehlungen schon häufiger gelesen und frage mich immer, wie man denn dann an tierische Schilddrüsen kommen soll.

Ich denke, dass alle Menschen, die von einem Medikament abhängig sind, bezüglich der Versorgungssituation mal mehr und mal weniger Sorgen haben. Momentan ganz eindeutig mehr.

Viele Grüße,
Sunna