Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Worauf achten bei der Substitution, nach Magenbypass-OP?

Worauf achten bei der Substitution, nach Magenbypass-OP?

| Beitrags-ID: 260258

Hallo,

ich habe mich einer Magenverkleinerung (Magenbypass) unterzogen und muss daher zukünftig viele Vitamine, wie Multivitaminpräparate, Calcium usw., zusätzlich zu meinen Schilddrüsenhormonen, substituieren. Worauf muss ich achten?
Muss ich Jod vermeiden?
Ich habe seit 2016 keine Schilddrüse mehr, wegen Schilddrüsenkrebs.
Danke für die Hilfe.
Clafu

Antwort auf: Worauf achten bei der Substitution, nach Magenbypass-OP?

| Beitrags-ID: 388146

Hallo Clafu

Ich habe auch seit 2014 einen Magenbypass und seit 2015 ist die Schilddrüse draussen auch wegen SD Krebs.

Bezüglich der Vitamine bist du sicher auch in Nachbehandlung und wirst regelmässig überprüft wie die Vitaminwerte sind oder?

Ich neheme seit 2014 ununterbrochen WLS Forte Vitaminpräparat. Dies ist speziell für Magenbypass operierte entwickelt worden und ist preislich auch nicht so teuer wie andere Vitaminpräparate. Ich musste noch nie zusätzlich B12 spritzen oder so. Die Werte sind immer top. Jod vermeiden musst du nicht.

Seit der SD Operation bin ich Hypopara und muss Rocaltrol und Calcium/Vitamin D zusätzlich nehmen und dies in sehr hohen Dosen (weil der Magenbypass zusätzlich absorbiert).

Viele Grüsse

Thomas

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.

Antwort auf: Worauf achten bei der Substitution, nach Magenbypass-OP?

| Beitrags-ID: 388145

Hallo,
danke für deine Nachricht. Ich nutze Vtamin B12, Vitamin D, Ballaststoff-Komplex und WLS Forte von fit fit ne, sowie die Kauvitamine Calcium Citrat von Celebrete und Omepraxol als Magenschutz. Wofür nimmst du Hypopara und Rocaltrol?
Ich habe leider totale Probleme mit der Einstellung der Schilddrüsenhormone nach der Magenbypassoperation.

Im Juli habe ich die nächste Blutuntersuchung. Bin schon gespannt, wie es dann mit den Vitaminwerten aussieht. Meine Adipositaschirugie ist noch wegen Corona geschlossen.

Liebe Grüße
Claudia

schlittenhund
papill-Sd-Karz.pT3, N1b,MO

Antwort auf: Worauf achten bei der Substitution, nach Magenbypass-OP?

| Beitrags-ID: 388144

Hallo Clafu,

ich nehme an, dass du das schon weißt, aber sicherheitshalber möchte ich noch darauf hinweisen, dass du das Calcium immer mit einem ca. zweistündigen Mindestabstand zu L-Thyroxin einnehmen sollst. Nur, weil es oben nicht erwähnt wurde und ich selbst damals auch erst viel zu spät darauf aufmerksam gemacht wurde.

Alles Gute wünscht
Schlittenhund

Antwort auf: Worauf achten bei der Substitution, nach Magenbypass-OP?

| Beitrags-ID: 388147

Hallo,

vielen Dank. Ja ich weiß, dass ich dazwischen mindestens zwei Stunden Abstand haben muss. Inzwischen komme ich mit meinen Nahrungsergänzungsmitteln ganz gut zurecht.
Bin nur mal gespannt auf meine Schilddrüsenwerte, da diese momentan immer noch stark schwanken.

Liebe Grüße
Clafu

AlexMZ
Follikulares, mikro-invaisves Schilddrosenkarzinom rechts pT2, pNO (0/5), MO, pRO 5D 01/2010

Antwort auf: Worauf achten bei der Substitution, nach Magenbypass-OP?

| Beitrags-ID: 388148

An dieser Frage/Diskussion bin ich ebenfalls sehr interessiert, da ich gleichermaßen betroffen bin und seit einem halben Jahr Probleme mit meinem TSH Wert habe.

Zu mir:

    01.2010 – SD OP (Follikulares, mikro-invaisves Schilddrosenkarzinom rechts pT2, pNO (0/5), MO, pRO 5D 01/2010)
    11.2018 – 1. bariatrische OP (Schlauch)
    02.2020 – 2. bariatrische OP (SADI-S/Bypass)

    bisherige Gewichtsreduktion ca. 70 kg

Seit vergangenem Jahr auf einmal erhöhte TSH-Werte

    Monat – TSH – Substition nach Labor
    11.2019 – 09,83 – 200 ug L-Thyrox
    03.2020 – 43,11 – 200 ug L-Thyrox + 20 mg Thybon
    04.2020 – 21,07 – 200 ug L-Thyrox + 20 mg Thybon
    05.2020 – 15,44 – 150 ug L-Thyrox als Tropfen, Thybon abgesetzt
    06.2020 – 41,34 – 200 ug L-Thyrox als Tropfen

[/list]

Beim letzten Labor war dann der CA-S bei 2,12 und Parathormon bei 147,1

Calcium nehme ich derzeit täglich 3x 500mg Soft Chews von Celebrate. Kein zusätzliches Vitamin D, kein B12 (beides im Mai auf anraten des Arztes abgesetzt).

Natürlich will ich hier keine neue Substitutionsempfehlung, sondern mich interessiert, ob andere Patienten ohne SD und nach bariatrischer OP Schwierigkeiten bei der richtigen Einstellung hatten/haben.

Und hat vielleicht jemand auch schon mal L-Thyrox von Tabletten auf Tropfen umgestellt, weil vermutet wurde, dass die Tabletten nicht mehr richtig absorbiert werden und war das dann von Erfolg gekrönt?

Ich hoffe, dass sich einige Mitleser und Betroffene finden.
Vielen Dank für Feedback im Voraus.

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Pfeil rechts.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.868 veröffentlichte Beiträge
27.631 veröffentlichte Themen
6.577 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick