Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay
StefanF
Nutzer*In
OP 1996, Follikuläres SD-CA, Hypopara, endokrinologisches Sonderexemplar

Antwort auf: FAQ: Organspende nach Schilddrüsenkrebs möglich?

| Beitrags-ID: 360139

Hallo,

man sollte sich auch darüber bewusst werden, was alles transplantiert werden kann. Fr.Prof.Dr.Führer sprach z.B. davon, dass eine Netzhauttransplantation ohne Risiko für den Empfängerpatienten möglich wäre.
Es ist m.M. nach ziemlich kontraproduktiv wenn man nur Organe wie Niere, Leber, Lunge oder Herz in den Fokus stellt.

Mir stellt sich auch die Frage, wie ich all meine kleinen aber feinen Nebenerkrankungen publik machen soll. Ich habe da ja schon Probleme bei einem Unfall oder OP bei der es um mein Leben geht. Ich versuche ja schon das alles auf eine Klinik zu konzentrieren, aber selbst da klappt es unter den Fachbereichen nicht.

Von daher halte ich mich mit meinem Spenderausweis noch sehr zurück, obwohl ich das befürworte. Ich hatte den Ausweis vor meiner SD-Krebserkrankung und bin auch Typisiert.

Viele Grüsse
StefanF