Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Antwort auf: Sushi gegessen vor Radiojodtherapie bei Pap. Schilddrüsenkarzinom

| Beitrags-ID: 418169

Hallo,



@Steven
: die Vermeidung von jodreicher Ernährung ist nur vor einer RIT notwedig. Nach einer RIT kann man essen was man will.

Die Vermeidung iod-reicher Ernährung wird 1-2 Wochen vor der RIT empfohlen.

Es gibt allerdings ein paar sehr wenige Ärzt*innen, die ohne irgendwelche Belege (Studien und Leitlinien), eine lebenslange iod-arme Ernährung nach Schilddrüsenkrebs empfehlen. Anfragen diesbezüglich bei diesen Ärzt*innen bleiben unbeantwortet.



@Mo198
: Wg Sushi: Hast Du auch klar gemacht, dass du gar keinen Fisch gegessen hast, sondern nur 4 vegetarische Rollen mit Algenblätter darum?

Nimmst Du Schilddrüsenhormone und soll die RIT mit rhTSH gemacht werden, oder nimmst Du keine Schilddrüsenhormone und soll die RIT, in einer Schilddrüsenunterfunktion gemacht werden?

Im ersten Fall finde ich die Verschiebung nicht problematisch, zumal die RIT sowie ich es verstanden habe, rein adjuvant ist.

Zum Schutz der Speicheldrüsen hier unser Forenthema: Merkblatt – Kariesschutz Schutz der Mund- und Ohrspeicheldrüsen nach einer Radioiodtherapie (RIT)

Viele Grüße,

Harald

  • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monaten, 3 Wochen von Harald.