Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht SD-Foren (allg.) SD - allgemein FAQ: Qualität von Studien? Datenban...
Thema: [url=t10952] 

FAQ: Qualität von Studien? Datenbanken zu Studien

[/url].
im Forum: 
Seite 1 von 1
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  FAQ: Qualität von Studien? Datenbanken zu Studien Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Online
Avatar

Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 14990
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

BeitragFAQ: Qualität von Studien? Datenbanken zu Studien

 (p61596)
Verfasst am: 12. Jul 2008, 14:50
Antworten mit Zitat

FAQ: Qualität von Studien? Datenbanken zu medizinischen Artikeln und Studien.
(Update 7.8.2018)
Hallo,

viele Krebskranke und Angehörige möchten sich gerne selbst einen Überblick über medizinische Studien machen.

Es gibt dabei zwei Probleme:
  1. Es gibt eine Vielzahl von Studien.
  2. Die Qualität einer Studie lässt sich als medizinischer Laie nur schwer beurteilen. Studie ist nicht gleich Studie. Hier haben sich in letzten Jahrzehnten gewisse Standards herausgebildet, welche eine Studie erfüllen muss, damit danach zu recht behauptet werden kann, dass wir Patienten durch eine Therapie einen Nutzen haben.

Im Internet wird man zudem vielfach mit Behauptungen von schulmedizinischen, komplementären und alternativen und Therapien und Studien konfrontiert, deren Bedeutung und Wahrheitsgehalt schwer einzuschätzen ist.
siehe auch FAQ-Hilfe:Link innerhalb des ForumsWie finde ich seriöse Gesundheits-Informationen?

Gliederung dieses Beitrags:

Wie lassen sich diese Behauptungen/Studien einschätzen?


Qualität von Studien?
  • Leitlinien geben in spezifischen Situationen Antworten auf medizinische Fragestellungen (typisch sind Ablauf-Diagramme wie in der
    Link innerhalb des Forumseuropäischen Leitlinie zum Schilddrüsenkrebs)

    Für uns Patienten sind Leitlinien sehr wichtig.
    Bei der Entwicklung von Leitlinien setzen sich mehrere Ärzte unterschiedlicher Fachrichtung (und auch Patientenvertreter) zusammen, und versuchen auf Grundlage von qualitativ guten Studien Empfehlungen für eine Behandlung zu erarbeiten. Die Qualität von Leitlinien ist dabei auch recht unterschiedlich.
    Mehr Infos, dazu gibt es über die FAQ-Hilfe:
    Link innerhalb des ForumsWas ist eine Leitlinie? Was ist eine Richtlinie?

    Wird eine Studie in einer Leitlinie aufgeführt, so ist dies schon mal ein wichtiges Kriterium für die Qualität und Bedeutung einer Studie.

  • HTA-Berichte
    Zitat:
    Health Technology Assessment (HTA)ist eine Methodik zur systematischen und transparenten Bewertung medizinischer Verfahren und Technologien unter medizinischen, ökonomischen, juristischen, sozialen und ethischen Aspekten mit dem Ziel, die dazu gehörigen Entscheidungsprozesse zu unterstützen.

    (Schulenburg, Die Bewertung von innovativen Technologien - HTA bei Medizinprodukten. Eine methodische Einschätzung. Vortrag 13.9.07; Download 16.6.08)

    Die Geschichte der GlossarHTA ist mit der neuen evidenzbasierten Medizin (EBM) eng verbunden (siehe Link innerhalb des ForumsFAQ-Hilfe: Evidenzbasierte Medizin (EBM) - Was sind patientenrelevante Endpunkte?) Es geht dabei darum Entscheidungen in der Medizin, aufgrund von Studien zu treffen, die die Wirksamkeit einer Therapie/Diagnose zum Wohle des Patienten nachgewiesen haben.

    Die erste HTA- Agentur entstand 1982 in Australien, und es folgten weitere u.a. Anfang der 90er Jahre in Großbritannien.

    Es gibt mittlerweile eine Reihe von Instituten, die unabhängig versuchen die Qualität von Studien zu überprüfen und entsprechende HTA-Berichte zu verfassen.

    In Deutschland ist es das Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) (Institut gehört in den Geschäftsbereich des Bundesministerium für Gesundheit)
    und das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) welches über die gesetzlichen Krankenkassen finanziert wird (also nicht ganz unabhängig ist).

    Das IQWiG hat den Auftrag für den Gemeinsamen Bundesausschuss neue Therapien und Diagnose-Methoden bezüglich des Nutzen für den Patienten und der Kosteneffizenz zu überprüfen (§35b (1) und §135 Abs.1 SGB V)

    zur Inhalts-Übersicht


  • Die Cochrane Library erstellt systematische Übersichtsarbeiten zu einzelnen medizinischen Fragestellungen, die so genannten Cochrane Reviews.

    Hier der Link zum Deutschen Cochrane Zentrum.
    Über diesen Link findet man eine Reihe von Erklärungen zu neuen Methoden in der Medizin.

  • Zeitschriften - Impact Factor - Peer-Reviewed
    Ein weitere Möglichkeit die Qualität und Bedeutung einer Studie zu beurteilen, ist sich anzuschauen, in welcher Zeitschrift die Studie erschien und wie oft sie bereits von anderen zitiert wurde.

    Pharmaunternehmem und Hersteller von komplementären und alternativen Medikamenten nehme jedoch zum Teil über Werbeanzeigen Einfluss auf Zeitschriften. Auch gibt es regelrechte Zitierzirkel von Ärzten, so dass unter den hier aufgeführten Möglichkeiten, die Qualität und Bedeutung einer Studie zu beurteilen, zu den schwächsten Kriterien gehört.
    Es gibt allerdings Zeitschriften, die ein sehr hohes Renommee, ein sehr großes Ansehen in der medizinischen Fachöffentlichkeit haben. Diese setzen unabhängige, externe Gutachter ein, bevor ein Artikel in der Zeitschrift erscheint (Peer-Review). Dies ist ein sehr aufwendiges Verfahren. Wird das Peer-Review nur durch den Herausgeber gemacht, so handelt es sich nicht um ein echtes unabhängiges Peer-Review-Verfahren.
    siehe Peer-Revoewd Journals/ Zeitschriften - Liste auf EurekAlert!.

    Hier ein Liste von Zeitschriften, die für uns von Bedeutung sind:
    Wobei auch zu unterscheiden ist, ob die Studie im Original publiziert wurde, oder lediglich eine Zusammenfassung (Abstract) in einem Kongressband ist.
    Bei vorab Vorstellungen von Studienergebnissen als Abstract in Kongressausgaben findet kein Peer-Review statt. Die Qualität der dargestellten Daten und Ergebnisse unterliegen hier nur einer geringen Kontrolle.




  • Achtung Raubverlage (Predatory Publishing)

    Raubverlage sind Verlage, die Studien veröffentlichen, ohne sie einem ordentlichen Peer-Review-Verfahren zu unterziehen. Das bedeutet z.B. dass die Studien von Autoren "begutachtet" werden, die keine Ahnung von der Materie haben.
    Nach einem Recherche-Verbund von des Magazin der Süddeutschen-Zeitung (SZ-Magazin Nr.90, 20. Juli 2018) und des NDR (siehe Link innerhalb des ForumsARD: Fake Science - Die Lügenmacher -Mediathek bis 23.7.2019) und der Beall's List of Predatory Journals and Publishers (gehören zu diesen Raubverlagen, u.a.
    • Omics - Zeitschriffen von Omics
      • Journal of Integrative Oncologie
      • Journal of Clinical and Experimental Endocrinology


    Die Auflistung von Artikeln in seriösen Datenbanken wie PubMed soll zu dem ein Garant sein, dass es sich um keinen Raubverlag handelt. Über die Qualität einer Studie sagt die Auflistung in PubMed allerdings auch nichts, siehe unten.


OpenAccess Publikationen (unsicher ob wirkliches Peer-Review stattfindet):
zur Inhalts-Übersicht


Datenbanken zu Studien

Das National Center of Biotechnology Information (NVBI) bietet eine umfangreiche Datenbank zu medizischen Publikationen an:
PubMed

Eine wichtige Datenbank zu laufenden medizinischen Studien ist:
ClinicalTrials.gov
Betreiber sind das U.S. National Institutes of Health (NIH) und die Food and Drug Administration (FDA).

In ClinicalTrials.gov werden klinische Studien gespeichert, von Ihrer Planung, Rekrutierung (Recruiting) bis zu Ihrem Ende (Completed).

Über ClinicalTrials.gov kann man auch sehen, in welchen Ländern diese Studie durchgeführt wird.

Zur besseren Kontrolle von Studien wird gefordert, dass alle Studien in solchen Datenbanken gespeichert werden, weil in der Vergangenheit oft Studien mit negativem Ergebnis, von der Pharmaindustrie still und heimlich zurückgezogen wurden (Withdrawn).
(siehe auch Thema: Link innerhalb des ForumsRegister für medizinische Studien gefordert 19.7.2005)

Die International Federation of Pharmaceutical Manufacturers & Associations (= Internationaler Verband von Arzneimittelherstellern und Arzneimittelverbänden; IFPMA) hat auf diese Forderungen reagiert und stellt von sich aus seit 2005 einen Service im Auftrag seiner Mitgliedsfirmen und –verbände zur Verfügung.

Auf dem IPFMA Clinical Trials Portal ist es möglich nach umfassenden Informationen zu laufenden Studien (Register) bzw. zu Ergebnissen von abgeschlossenen Studien (Datenbank) zu suchen, die von der pharmazeutischen Industrie durchgeführt werden bzw. wurden.

Orphanet bietet eine Datenbank für Studien bei seltenen Erkrankungen an,
siehe FAQ Link innerhalb des ForumsStudien zu selten Erkrankungen (ORPHANET)

Das Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) bietet ferner einen Dienst an, mit dem in rund 70 Datenbanken zu Medizin, Arzneimitteln und Toxikologie recherchiert werden kann.

Buchempfehlungen
Für Ärzte gibt es einen kleinen Band, in dem kurz zusammengefasst wird, worauf sie achten müssen, wenn sie eine Studie lesen.
Konrad Wink: Wie liest und bewertet man eine klinische Studie?

(weitere Link innerhalb des ForumsBuchempfehlungen)

zur Inhalts-Übersicht


Viele Grüße
Harald

-----------------------------------------------------------------------------
zurück zu:
------------------------------------------------------------------------------
.

_________________
Link innerhalb des ForumsSymposium und Fest zu 20 Jahre Selbsthilfe - www.sd-krebs.de - Berlin, 26.10.2019
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Eine verbindlichen Online-Anmeldung ist notwendig bis 30.09.2019.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print

Seite 1 von 1
Drucke Thema: FAQ: Qualität von Studien? Datenbanken zu Studien
Thema: 

FAQ: Qualität von Studien? Datenbanken zu Studien

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  FAQ: Qualität von Studien? Datenbanken zu Studien Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht SD-Foren (allg.) SD - allgemein FAQ: Qualität von Studien? Datenban...
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben