Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht SD-Krebs RJT/RJD (Berichte) FAQ: RJT bei Metastasen (ATA-Leitli...
Thema: [url=t19473] 

FAQ: RJT bei Metastasen (ATA-Leitlinie 2009)

[/url].
im Forum: 
Seite 1 von 1
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  FAQ: RJT bei Metastasen (ATA-Leitlinie 2009) Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Offline
Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 16011
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

BeitragFAQ: RJT bei Metastasen (ATA-Leitlinie 2009)

 (p114445)
Verfasst am: 09. Aug 2012, 13:57
Antworten mit Zitat

ATA-Guidelines 2009: Behandlung von lokoregionalen und Fermetastasen mit der RJT

Achtung:
Es gibt eine aktualisierte Version der Link innerhalb des ForumsATA-Leitlinie differenzierter Schilddrüsenkrebs 2015.


Im Kapitel [C11] der Link innerhalb des ForumsATA-Leitlinie differenzierter Schilddrüsenkrebs 2009 (Revised American Thyroid Association Management Guidelines for Patients with Thyroid Nodules and Differentiated Thyroid Cancer) geht es um die Frage, welches das beste Therapie-Management für die Behandlung von Patienten mit Metastasen ist.

In den Empfehlungen (=Recommendation) geht es um:
  • R50 - chirurgische Entfernung von Lymphknoten im Halsbereich

  • R51 - Therapie von Metastasen im Aerodigestivtrakt (Speiseröhre, Luftröhre, ...) Chirurgie, RJT und perkutane Strahlentherapie

  • R52 - Dosis für die RJT Die amerikanische Leitlinie enthält sich jeder Empfehlung bezüglich der Dosis einer RJT sowie bezüglich der Dosmetrie, es wird lediglich geraten bei Patienten, die über 70 sind, eine Dosis von über 200mCi zu vermeiden.(Die letzte Empfehlung hat den Empfehlungsgrad A, auf Basis guter Studien. Anmerkung Harald: Da es eine Empfehlung ist, die davon abrät etwas zu tun, müsste es eigentlich den Empfehlungsgrad F haben; siehe Link innerhalb des ForumsFAQ: Was ist eine Leitlinie? Was ist eine Richtlinie?- Abschnitt Grad einer Empfehlung)

  • Einsatz von rhTSH für die RJT bei Metastasen
    • R53 - Einsatz von rhTSH für die RJT bei Metastasen - Hier stellen die Autoren der ATA-Leitlinie 2009 fest, dass es keine randomisierte vergleichende Studie dazu gibt. Es gibt eine Reihe von kleineren Studien und Fallberichten zum Einsatz von rhTSH bei der RJT zur Behandlung von Metastasen, jedoch nur eine kleine vergleichende Studie (allerdings nicht randomisiert), die zeigt, dass das radioaktive Jod mit rhTSH weniger gut aufgenommen wird als mit einer Schilddrüsenunterfunktion. Auch in den anderen Studien und den Fallberichten macht es den Eindruck, dass mit rhTSH keine Elimination der Metastasen gelingt, es sogar eher zu einer Beschleunigung des Wachstums der Krebszellen kommt.

      [Anmerkung Harald: Neben dem Fehlern von radomisierten vergleichenden Studien, wurde damit auch nicht untersucht, ob die beobachtetet unterschiedliche Aufnahme des radioaktiven Jods einen Einfluss auf auf die Lebensqualität und Lebensverlängerung der Patienten hat, was ja letztlich das einzig wichtige ist.]

      Die Autoren der ATA-Leitlinie kommen auf Basis von Expertenmeinungen D in der R53 Empfehlung zum Schluss, dass in der Regel rhTSH bei der RJT zur Therapie von Metastasen nicht eingesetzt werden soll.

    • R54 Bei bestimmten Patienten, die auch an anderen Krankheiten leiden (=komorbidität), und bei denen eine Schilddrüsenunterfunktion ein Risikofaktor ist, sowie bei Patienten, deren Hypohyse nicht genügend TSH ausschüttet oder bei Patienten, bei denen eine Therapieverzögerung ein Risikofaktor darstellt, wird der Einsatz auf Basis von Expertenmeinungen C empfohlen, es soll jedoch dann eine höhere Dosis eingesetzt werden, als bei einer Schilddrüsenunterfunktion.

  • R55 Einsatz von Lithium bei der RJT (Keine Empfehlung dafür oder dagegen I)

  • C18 - Therapie von jod-aufnehmenden Lungenmetastasen
    • R56 Therapie von Mikrometastasen in der Lunge mit der RJT

    • R57 Dosis der RJT für die Therapie von Mikrometastasen in der Lunge

    • R58 Therapie von Makrometastasen in der Lunge mit der RJT


  • C19 - Therapie von nicht-jod-aufnehmenden Lungenmetastasen- R59

  • C20 - Therapie von Knochmetastasen- R60-64

  • C21 - Therapie von Gehirnmetastasen- R65-67


-------------------------------------------------------------
siehe auch:
-------------------------------------------------------------

_________________
Als Link innerhalb des ForumsVerein sind wir stärker:
Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Vereinsmitglied werden
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print

Seite 1 von 1
Drucke Thema: FAQ: RJT bei Metastasen (ATA-Leitlinie 2009)
Thema: 

FAQ: RJT bei Metastasen (ATA-Leitlinie 2009)

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  FAQ: RJT bei Metastasen (ATA-Leitlinie 2009) Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht SD-Krebs RJT/RJD (Berichte) FAQ: RJT bei Metastasen (ATA-Leitli...
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben