Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht SD-Foren (allg.) Termine / Treffen Rückschau und Auswertung Herbsttref...
Thema: [url=t19828] 

Rückschau und Auswertung Herbsttreffen 2012

[/url].
im Forum: 
Seite 1 von 1
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  Rückschau und Auswertung Herbsttreffen 2012 Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Offline
Avatar

Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 15146
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

BeitragRückschau und Auswertung Herbsttreffen 2012

 (p115879)
Termin von 28. Sep 2012, 18:00 bis 30. Sep 2012, 11:59

Verfasst am: 01. Okt 2012, 21:34
Antworten mit Zitat

Rückschau des : Link innerhalb des Forums13. Großes Herbsttreffen in Dortmund 28.-30.9.2012.
(Link zum Programm, Planung,,...)

Hallo,

hoffe alle TeilnehmerInnen sind heil wieder nach Haus gekommen.

Die Teilnehmerzahl von 31 war dafür, dass wir das Treffen im Ruhrgebiet gemacht haben, doch etwas enttäuschend.

Wir werden noch eine anonyme Umfrage starten, was die Forums-Mitglieder von einem Bundestreffen erwarten, und warum es dieses Jahr, obwohl der Termin lange bekannt war, nicht am Treffen teilnahm bzw. teilnehmen konnte.

Nicht desto trotz war es jedoch ein schönes Treffen und ich hoffe, die TeilnehmerInnen konnten sowohl von Vorträgen als auch mit den Gesprächen mit anderen Betroffenen einiges für sich mitnehmen.

Hier ein paar Eindrücke und Fotos von unserem Herbsttreffen:

Freitag-Abend begann mit einem gemütlichen Beisamensein im Restaurant Soraya und reichlich Gelegenheit zum Sich-Kennen-Lernen und Erfahrungsaustausch.
Es gab ein Buffet mit persischen Leckereien. Mit 18,90 Euro nicht billig, aber das Preis-Leistungsverhältnis war recht gut.
BärbelZ hatte uns das Lokal ausgesucht.
Bärbelz habe ich nach reichlich E-Mails und Telefonaten über ungefähr 10 Jahre nun endlich auch einmal persönlich kennen lernen dürfen (Ihr äußeres entsprach so gar nicht meiner Vorstellung)
Am Freitag-Abend vollzogen BeateDue und IngridT bereits einen 1. Nachtmarsch ohne Schilddrüse (Ausrede: Sie hätten beim Reden nicht auf den Weg geachtet) und auch Harald und Jan machten einen 1. Nacht-Ohne-Schilddrüse-Lauf (Ausrede: Harald hatte seine Tasche im Restaurant vergessen).

Der Samstag Morgen war für das kulturelle Begleitprogramm reserviert.
Mangels Attraktionen haben wir eine Führung Rund um den Phoenixsee (ein künstlicher See in Dortmund, um den die renaturierte Emscher herum geleitet wird. Schilda lässt grüßen). Der Rundgang um den See bot auch die Gelegenheit zwanglos mit dem einem und anderen ins Gespräch zu kommen.


Der Samstag Nachmittag wurde durch Jan, unserem Vorstandsvorsitzenden, moderiert:


Prof. Görges sprach zum ultra-sensitiven TG-Assay und seinen Einsatzmöglichkeiten


und Prof. Freudenberg erklärte uns sehr anschaulich, das Konzept der Jod-124-PET-Dosimetrie:


Des weiteren stellten Mitglieder unseres Vereins ihre Arbeit, Arbeits- und Projektgruppen vor (eine Auswahl):
IngridT berichtet von ihrer Tätigkeit im Gemeinsamen Bundesausschuss bei der frühen Nutzenbewertung von Vandetanib


Tuvok berichtet von AG Hypoara:


dkr vonm Projekt REHA:


BeateDue von der AG Schwerbehinderung



In den Pausen gab es reichlich Stoff für Gespräche


und auch am Samstag Abend im Lokal Linus gingen die Gespräche weiter.

Am Sonntag Morgen fand der eigentliche Ohne Schilddrüsen lauf statt.

Da bereits am Freitag Abend einige TeilnehmerInnen sich sportlich betätigten, fand der offizielle Lauf mit sehr geringer Teilnehmerzahl statt.
Harald im Westfalen Park (einem ehemaligen Friedhof)


Trotz der enttäuschend geringen Teilnehmerzahl war es für mich schön, viele alte Gesichter mal wieder zu sehen, alte Bekannte und eine Reihe neuer Forums-Mitglieder auch persönlich kennen zu lernen.

Viele Grüße
Harald

_________________
Link innerhalb des ForumsSymposium und Fest zu 20 Jahre Selbsthilfe - www.sd-krebs.de - Berlin, 26.10.2019
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Eine verbindlichen Online-Anmeldung ist notwendig bis 30.09.2019.


Zuletzt bearbeitet von Harald am 29. Okt 2012, 21:01, insgesamt 3-mal bearbeitet
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Maria2(Vereins-Mitglied)Offline
Anmeldung: 12.08.04
Beiträge: 4585
pap. CA pT3 tall-cel...
weiblich
40+
Beitrag:

Beitrag

 (p115883)
Verfasst am: 01. Okt 2012, 21:54
Antworten mit Zitat

Hallo Harald,

schön, durch deinen Bericht kann ich mir auch ein Bild machen vom Treffen.
Schade, dass ich nicht dabei sein konnte.
Aber es wär ein Fehler gewesen, wenn ich doch gefahren wär, weil nach heftigem Schnupfen am Donnerstag zicken seit Freitag meine Nebenhöhlen, am Wochenende war ich dermaßen matt, aber immerhin wird der Husten (Marke: starker Raucherhusten - bin eigentlich Nichtraucher pipe ) schon wieder besser....

Viele Grüße,
Maria
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
InSeNSU(aktives Vereinsmitglied)Offline
Avatar

Anmeldung: 30.10.04
Beiträge: 5404
Basedow, Hypoparathy...
Schiffdorf
weiblich
60+
Beitrag:

Beitrag

 (p115889)
Verfasst am: 01. Okt 2012, 22:25
Antworten mit Zitat

Hallo Harald,

vielleicht sind bei einer weiten Anreise zu einem Treffen die sonstigen Attraktionen einer Stadt doch wichtiger als gedacht. Wenn ich das Bild von der Führung betrachte, war Dortmund (entschuldigt, liebe Dortmunder! Wink) im Vergleich zu anderen Treff-Orten da vielleicht nicht ganz so "konkurrenzfähig"...

Trotzdem ist es schade, nicht dabei gewesen zu sein, zumal ich wie immer meinen Trolley für alle Fälle dabeigehabt hätte, um während etwaiger Nachtmärsche für sichere Beleuchtung und Verpflegung zu sorgen. Cool

Liebe Grüße
Frauke
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
dkr(Bundesvorsitzender
Leiter SHG Rhein-Main)
Offline
Avatar

Anmeldung: 19.07.09
Beiträge: 4763
multifok. pap. SD-CA...
Ober-Ramstadt
männlich
60+
Beitrag:

Beitrag

 (p115893)
Verfasst am: 02. Okt 2012, 10:10
Antworten mit Zitat

Hallo,

bei den Übernachtungspreisen, die mittlerweile auch in einfachsten Unterkünften bezahlt werden müssen, ist es auch für Leute die zwar eine nicht ganz so weite Anreise haben, aber trotzdem soweit weg wohnen, dass sie nicht eben nachts noch nach Hause fahren können, schon auch eine Geldfrage, wenn man nicht grad eine "offizielle" Funktion ausübt.

Auf dem Land ist es noch etwas billiger, eine größere Stadt ist ggf. attraktiver und einfacher erreichbar aber teurer.

Wir haben ja ernsthaft drüber diskutiert, wie hoch man einen Mindestbeitrag für den Verein machen darf. Die Kosten für einen Besuch des Herbsttreffens samt einer oder gar zwei Übernachtungen betragen aber ein Vielfaches davon. Da gibt es schon etliche, die da rechnen müssen, ob sie sich das leisten können, zumal eine Krebserkrankung immer noch oft genug mit Einkommensverlusten verbunden ist.

Da die allgemeine wirtschaftliche Situation der Menschen in den letzten Jahren nicht unbedingt besser und vor allem unsicherer geworden ist, denkt der ein oder andere inzwischen vielleicht eher zweimal nach, bevor er sich ein Herbsttreffen "leistet".

Viele Grüße
karl

_________________
Ich muß mit der Gewohnheit brechen, ehe sie mich gebrochen hat.
G.C.Lichtenberg


Mitglied werden! Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Mitglied
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
JürgenT(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 07.10.00
Beiträge: 27
pap. SD-CA 2000
Bergisches Land
männlich
40+
Beitrag:

Beitrag

 (p115948)
Verfasst am: 04. Okt 2012, 15:01
Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,
ich fand das Treffen in Dortmund super und möchte mich bei allen Helfern, die zum Gelingen beigetragen haben, auf diesem Wege bedanken!
Gruß
Jürgen
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Jan(Vereins-Mitglied)Offline
Avatar

Anmeldung: 06.06.01
Beiträge: 3650
follik. SD-Ca; OP 04...
männlich
60+
Beitrag:

Beitrag

 (p116084)
Verfasst am: 09. Okt 2012, 19:29
Antworten mit Zitat

Liebe Leute,
erst heute komme ich dazu, meinen Senf zum Herbstreffen dazu zu geben.

Freitagabend

cook Das Buffett im "Soraya" war - für meinen Geschmack - einfach grandios: reichlich, vielfältig und mit einer super tollen, z.T. leicht exotischen Auswahl.

cheers Ich hatte soviel gegessen, dass ich Harald voller Begeisterung begleitete, als er des Nachts noch einmal den Weg zurück ins Lokal antrat, seine vergessene Tasche einzusammeln. Anschließend gab's an der Rezeption der Jugendherberge noch ein Bier aus der Flasche als Absacker.

Samstagvormittag

Boot Wer sagt denn, Dortmund hätte keine Attraktion? Welche Stadt kann sich schon rühmen, einen künstlichen (und künstlich im ökologischen Gleichgewicht gehaltenen) See dort angelegt zu haben, wo einst ein Flüsschen floss, dass eben diesen See nun nicht durchströmen darf (um besagtes Gleichgewicht nicht zu stören), sondern - frisch renaturiert und als streng getrenntes Ökosystem - um den See herum fließen muss. Harald merkte (s.o.) bereits an: Schilda lässt grüßen!

Geheim Nachdem wir den Hindernisse des ÖPNV einen Zwischenhalt auf halber Strecke gezollt hatten, genossen wir einen netten Spaziergang rund um den See: Der "Stadtführer" gab sich alle Mühe und wir nutzen die Gelegenheit zum Plausch untereinander, ohne das Gefühl zu haben, wichtige Sehenwürdigkeiten zu verpassen.

Samstagnachmittag

clap Es ist ja so bei vielen Arzt-Vorträgen: Entweder das Thema ist geläufig. Oder der Arzt drückt sich unverständlich aus. Oder beides. In Dortmund war beides bei beiden anders: Sowohl Professor Görges als auch Professor Freudenberg behandelten je ein spannendes Thema (siehe oben) und beide drückten sich dabei - für mein Empfinden jedenfalls - wirklich so aus, dass die Mehrzahl der Zuhörer aufmerksam blieb und dem Stoff folgen konnte.

Samstagabend

Wink Auch im "Linus" war's lecker, und weil der Kreis der Teilnehmer sich ebenso wie die Sitzordnung verändert hatte, kamen wiederum gute und intensive Gespräche in Gang. Auch war der Weg in die Unterkunft nicht weit, sodass Harald keinen Anreiz hatte, seine Tasche abermals liegen zu lassen.

Sonntagmorgen

cook Es soll einen Lauf ohne Schilddrüse gegeben haben. Teilnehmerzahl: 1. Ihr dürft raten, wer. Danach - also vor der Abreise - trafen sich noch einige Leute beim Brunch-Buffett - ebenfalls lecker und reichlich.


Allgemeines

magician Klar, 31 Teilnehmer sind nicht die Welt für unseren Verband. Aber wer kann schon zaubern? Und: Es waren wieder neue Gesichter, alte Bekannte und überraschend gekommene Menschen aus unserem Kreis dabei. Das gefiel mir gut; das Treffen hatte einen etwas intimeren Charakter und es glänzte eher qualitativ (siehe oben) als quantitativ.

sick Gründe für das Fernbleiben mag es viele geben. Kosten (Karl hat dazu geschrieben, s.o.), Attraktivität der Stadt, Entfernung, Programmablauf, "Kenn-ich-schon"-Effekte und vieles mehr.

Doktor Bleibt für mich vor allem die Frage: Was sollten wir ändern, um diese Veranstaltung attraktiver für viele zu machen? Dazu freue ich mich auf zahlreiche Ideen von euch: Link innerhalb des ForumsBeitrag

_________________
Herzliche Grüße
Jan

Link innerhalb des ForumsHilf uns und werde aktives oder förderndes Vereinsmitglied
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
dkr(Bundesvorsitzender
Leiter SHG Rhein-Main)
Offline
Avatar

Anmeldung: 19.07.09
Beiträge: 4763
multifok. pap. SD-CA...
Ober-Ramstadt
männlich
60+
Beitrag:

Beitrag

 (p116087)
Verfasst am: 09. Okt 2012, 19:53
Antworten mit Zitat

Hallo,

auch wenn ich bzgl. Kosten darauf hingewiesen hab, dass vielleicht der ein oder andere auch deshalb daheimgeblieben sein mag, möchte ich doch betonen, dass ich am Herbsttreffen als solchen und am diesjährigen im Besonderen nichts auszusetzen habe. Die Arztvorträge waren höchst informativ und brachten Neues, die Kontakte wurden erneuert und mir persönlich geben solche Treffen auch immer wieder einen kleinen Schubs in Richtung weiterem Engagement, das im Verlauf der "treffenlosen" Monate zwischendrin schon mal wieder nachlassen kann, besonders, wenn es grad an anderer Stelle eher stressig wird. Es war zwar auch wieder ein weiterer Termin, den man irgendwo unterbringen muss, aber eben auch ein kleiner Ausflug aus dem Alltag.

Unabhängig davon ist Nachdenken darüber, wie man das Treffen noch attraktiver machen kann natürlich auf jeden Fall erlaubt und sicher keine schlechte Idee Wink

Viele Grüße
karl

_________________
Ich muß mit der Gewohnheit brechen, ehe sie mich gebrochen hat.
G.C.Lichtenberg


Mitglied werden! Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Mitglied
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Maria2(Vereins-Mitglied)Offline
Anmeldung: 12.08.04
Beiträge: 4585
pap. CA pT3 tall-cel...
weiblich
40+
Beitrag:

Beitrag

 (p116089)
Verfasst am: 09. Okt 2012, 21:02
Antworten mit Zitat

Na ja, eigentlich wären's ja nicht 31, sondern 32 Teilnehmer gewesen, wenn nicht die Bazillen schneller gewesen wären Wink
Mir persönlich ist es eher wurscht, ob es mehr oder weniger Sehenswürdigkeiten gibt.
Sogar lieber weniger, weil dann mehr Zeit für Gespräche bleibt.
Und außerdem: So wenig sind 31 (oder eigentlich 32 Wink ) auch wieder nicht. Da war Regensburg damals noch wesentlich unattraktiver Razz

Aber schaun wir nochmal bei der Vorstands-Beiratssitzung.

Viele Grüße, Maria

_________________
Als Link innerhalb des ForumsFördermitglied kannst du schon mit 5 € im Jahr unserem Link innerhalb des ForumsVerein sehr helfen!
Gemeinsam sind wir stärker!!!
Daumen hoch
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
MartinaD
pap. SD-CA, Hypopara...
Rheinland-Pfalz
weiblich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p116175)
Verfasst am: 12. Okt 2012, 10:36
Antworten mit Zitat

Hallo,
generell finde ich die Form des Herbstreffens gut. Wobei mir persönlich die Gespräche wichtiger sind als die Sehenswürdigkeiten einer Stadt, die erkunde ich im Urlaub.
Auch die Aufteilung in eher private Gespräche und ärztliche Themen finde ich gut. Lediglich den Sportteil lasse ich gerne aus Embarassed
Dass ich nicht dabei war liegt einfach an meiner Terminplanung. Bedingt durch einen neuen Arbeitsplatz musste ich den Urlaub in den Herbst verlegen und da passte das Treffen zeitlich einfach nicht..
Aber generell möchte ich schon wieder dabei sein, wenn die Anfahrt nicht zuuuu weit ist.

Liebe Grüße
Martina

_________________

http://img.myspacesmileys.com/9cd25615ce22a592e0b4ac9e96e02d3f2408e1b2.gif
Weitere Informationen Link innerhalb des Forumshier !
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Jan(Vereins-Mitglied)Offline
Avatar

Anmeldung: 06.06.01
Beiträge: 3650
follik. SD-Ca; OP 04...
männlich
60+
Beitrag:

Beitrag

 (p116228)
Verfasst am: 12. Okt 2012, 21:03
Antworten mit Zitat

Der Übersichtlichkeit halber habe ich die "Rückschau" von der "Ankündigung" abgetrennt; zum Ursprungsbeitrag gehts hier: Link innerhalb des ForumsThema
_________________
Herzliche Grüße
Jan

Link innerhalb des ForumsHilf uns und werde aktives oder förderndes Vereinsmitglied
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print

Seite 1 von 1
Drucke Thema: Rückschau und Auswertung Herbsttreffen 2012
Thema: 

Rückschau und Auswertung Herbsttreffen 2012

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  Rückschau und Auswertung Herbsttreffen 2012 Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht SD-Foren (allg.) Termine / Treffen Rückschau und Auswertung Herbsttref...
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben