Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht Patientenrechte Schwerbehinderung Warum einen Schwerbehindertenauswei...
Thema: [url=t27288] 

Warum einen Schwerbehindertenausweis beantragen?

[/url].
im Forum: 
Seite 1 von 1
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  Warum einen Schwerbehindertenausweis beantragen? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
NancyEKOffline
Anmeldung: 06.02.17
Beiträge: 3
Pappiläres SD-CA (Mi...
Sachsen
weiblich
Beitrag:

BeitragWarum einen Schwerbehindertenausweis beantragen?

 (p154979)
Verfasst am: 22. März 2017, 21:05
Antworten mit Zitat

Hallo an alle,

bei mir wurde Anfang März die Schilddrüse aufgrund eines papilären Schilddrüsenkarzinoms entfernt, die erste Radiojodtherapie habe ich bereits hinter mich gebracht. Nun hat der soziale Dienst des Krankenhauses mir empfohlen einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen.

Ich bin da sehr unsicher und Frage mich welche Auswirkungen eine Beantragung und die Bewilligung hätte?

Könnt ihr mir sagen welche Vor- und Nachteile sich daraus ergeben?

Danke ihr würdet mir wirklich sehr weiterhelfen.

Viele Grüße, Nancy
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
wohli06Offline
Anmeldung: 07.10.11
Beiträge: 309
Bifokales Pap. Ca.
Lahn-Dill-Kreis
weiblich
40+
Beitrag:

Beitrag

 (p154985)
Verfasst am: 23. März 2017, 10:42
Antworten mit Zitat

Hallo Nancy,

während der Heilungsbewährung von 5 Jahren bekommst du in der Regel GdB 50.

Daraus ergibt sich ein Urlaubsanspruch von 5 Tagen/Jahr und ein Steuerfreibetrag von € 570,00, diesen kannst du bei der Steuererklärung geltend machen.

Desweiteren hast du einen Kündigungsschutz für diese Zeit, d.h. dein Arbeitgeber darf dich betriebsbedingt nicht so einfach entlassen.

Nachteile, wüsste ich spontan keine. Ich bin zwar froh, dass ich jetzt als geheilt gelte, trauere aber dem Mehrurlaub schon etwas hinterher. Muss dazu sagen, ich habe 2 Kinder (9 und 14) und eine pflegebedürftige Mutter, die 400 km entfernt im Pflegeheim lebt, da war das schon praktisch ein paar Tage mehr Urlaub zu haben.

LG

Wohli06
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
lostinspaceOffline
Anmeldung: 25.06.15
Beiträge: 143
Multifokales pap. SD...
NRW
weiblich
30+
Beitrag:

Beitrag

 (p154989)
Verfasst am: 23. März 2017, 12:03
Antworten mit Zitat

Hallo,

je nachdem, welche Klassifikation bei dir vorliegt, wirst du eingestuft; ich habe ebenfalls ein pap. CA und habe für die 5 Jahre einen GdB von 80 bekommen.
Für mich besonders wertvoll war ein verstärktes Sicherheitsgefühl, da ich damit einem strengeren Kündigungsschutz unterfalle. Da mein Arbeitgeber ernsthaft Maßnahmen wegen meiner Fehlzeit durch OP etc. angesprochen hat, habe ich mich sehr viel sicherer gefühlt!

Und ja, das klingt vielleicht albern oder nach Geldmache: Aber ich bekomme mit meinem GdB 80 diverse Vergünstigungen. Musical-Tickets, Museen, ... ich nehme in meiner krankenhausfreien Zeit alles mit, was nicht niet- und nagelfest ist... Irgendwas muss man ja davon haben Wink - dazu muss ich sagen, dass ich in 2015 mindestens ein Mal im Quartal stationär war. Da habe ich mich gerne mit einem 30 % preiswerteren Konzertticket getröstet...

LG
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
StefanF(Vereins-Mitglied)Offline
Avatar

Anmeldung: 01.07.99
Beiträge: 982
fol. SD-CA, Hypopara...
Niederrhein Süd- MG-NE-VIE-KR
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p154991)
Verfasst am: 23. März 2017, 13:30
Antworten mit Zitat

Hallo,

wer Angst hat dem Arbeitgeber das Vorhandensein eines Schwerbehindertenausweis mitzuteilen, der muss das ja auch nicht. Allerdings hat man dann auch nicht die Vorteile eines erweiterten Kündigungsschutz (das heißt nicht das man nicht entlassen werden kann) und zusätzlichen Urlaubstagen.

Allerdings kann der Arbeitgeber das dann auch nicht mit der Schwerbehindertenabgabe, die jedes Unternehmen mit zu wenigen Schwerbehinderten zahlen muss, verrechnen.

Es gibt sogar Unternehmen die bevorzugt Schwerbehinderte einstellen müssen z.B. Behörden oder städtische Unternehmen. Es gibt aber auch private Unternehmen wie z.B. Zalando, die mit der Einstellung von Behinderten ihr Image aufbessern.

Auf jeden Fall hast Du als Schwerbehinderten fiskale Vorteile. Ab einem gewissen GdB bekommt man auch beim Neuwagenkauf Sonderrabatte. Auch in Zoos oder im Kino gibt es oft Nachlässe.

Viele Grüße
Stefan
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Ellen verstorben
Avatar

Anmeldung: 17.08.03 
Beiträge: 339
med. SD-Ca; Multiple...
München
weiblich
Beitrag:

Beitrag

 (p154999)
Verfasst am: 23. März 2017, 18:31
Antworten mit Zitat

Hallo,

den Kündigungsschutz hast du auch dann, wenn du deinem Arbeitgeber den Ausweis nicht vorgelegt hast. Du musst aber dann im Fall einer Kündigung sofort sagen, dass du einen Ausweis hast. Dann wirst du genauso behandelt, wie die, die gleich gesagt haben, dass sie schwerbehindert sind.

LG
Ellen

_________________
Gesundheit ist das Ausmaß an Krankheit, das es mir noch erlaubt, meinen wesentlichen Beschäftigungen nachzugehen.
Friedrich Nietzsche
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
NancyEKOffline
Anmeldung: 06.02.17
Beiträge: 3
Pappiläres SD-CA (Mi...
Sachsen
weiblich
Beitrag:

Beitrag

 (p155014)
Verfasst am: 24. März 2017, 15:03
Antworten mit Zitat

Vielen Dank für eure Antworten. Das hat mir sehr geholfen und ich werde den Ausweis auf jeden Fall beantragen.Bei meinem Arbeitgeber habe ich leider noch bis sommer 2018 eine Befristung. Da bringt mir der Vorteil bei den Kündigungen ja eher nichts. Hatte leider erst ein halbes Jahr beim neuen Arbeitgeber gearbeitet als die Diagnose kam. Kann man sich ja leider nicht aussuchen.

Vielen Dank für eure Hilfe
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
wohli06Offline
Anmeldung: 07.10.11
Beiträge: 309
Bifokales Pap. Ca.
Lahn-Dill-Kreis
weiblich
40+
Beitrag:

Beitrag

 (p155095)
Verfasst am: 27. März 2017, 15:24
Antworten mit Zitat

Hallo Nancy,

stimmt kann man sich nicht. Evlt. ist die Vorlage des Ausweises ja ausschlaggebend, ob er dich noch weiter beschäftigt. Er spart sich ja dann eine Abgabe, falls er bisher keine oder nur wenige Schwerbeschädigte beschäftigt. Wink

LG

Wohli06
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print

Seite 1 von 1
Drucke Thema: Warum einen Schwerbehindertenausweis beantragen?
Thema: 

Warum einen Schwerbehindertenausweis beantragen?

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  Warum einen Schwerbehindertenausweis beantragen? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht Patientenrechte Schwerbehinderung Warum einen Schwerbehindertenauswei...
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben