Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht SD-Krebs AHB / REHA AHB nach 14 Tagen? Oder musstet Ihr...
Thema: [url=t27824] 

AHB nach 14 Tagen? Oder musstet Ihr länger warten?

[/url].
im Forum: 
Seite 1 von 1
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  AHB nach 14 Tagen? Oder musstet Ihr länger warten? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
BeateDueOffline
Anmeldung: 20.10.02
Beiträge: 1147
Pap. T3m, N1b, Mx
weiblich
60+
Beitrag:

BeitragAHB nach 14 Tagen? Oder musstet Ihr länger warten?

 
Verfasst am: 17. Aug 2017, 09:10
Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe gerade eine Sd-kebspatientin hier in der Rekaklinik getroffen, die mehr als 2 Monate auf ihre AHB uber die ARGE Bochum warten mußte. Ihre Aussage dazu: "Ich habe das Gefühl, dass wir mit unserem Krebs nicht ernstgenommen werden, alle anderen sind ja schlimmer dran als wir". Fand ich schon erschreckend.

Mir selber ist das vor Jahren schon mal passiert, ich muste 7 wochen auf meine AHB warten, auf mehrmaliges Nachfragen wurde mir dann angedroht." man könnte die statinäre ja auch in eine ambulante umwandeln".

Jetzt meine Frage: Wer musste auch schon länger als 2 Wochen warten?

Auszug aus:
Medizinische Voraussetzungen der Anschlussrehabilitation (AHB)
AHB-Indikationskatalog Stand 2008
Herausgeber: Deutsche Rentenversicherung Bund
Zitat:
Tabelle 10:
Onkologische Krankheiten
Indikation, Voraussetzung, Kontraindikation
Voraussetzung für die Einleitung einer AHB sind der gesicherte Nachweis einer malignen Erkrankung und eine erfolgte spezifische Therapie, das Vorliegen eines Rehabilitationsbedarfes sowie gegebene Rehabilitationsfähigkeit. Operative Maßnahmen und eine im Rahmen
der Primärbehandlung erforderliche Strahlentherapie sollten vor Antritt einer AHB abgeschlossen sein. Soll während der Rehabilitation
eine medikamentöse antineoplastische Therapie durchgeführt werden, sind deren Modalitäten vorher im Rahmen eines Gesamtkonzeptes festzulegen.

Rehabilitation und onkologische Behandlung sollen aufeinander abgestimmt sein. Bei ambulanter Bestrahlung und/oder Chemotherapie im Anschluss an die primäre Krankenhausbehandlung kann die AHB auch vom Radiologen oder Onkologen mit AHB-Befundbericht unter Beifügung des Krankenhausentlassungsberichtes eingeleitet werden. Die 14-Tage-Frist bei onkologischer AHB beginnt in der Regel mit dem Entlassungstag nach
primärer Krankenhausbehandlung. Sie kann sich auch an zusätzlichen
Behandlungsverfahren (Strahlentherapie, zytostatische Therapie, Rückverlagerungs-Operation nach Anus praeter) orientieren und bei ambulant fortgesetzter Therapie mit dem Tag nach der letzten Bestrahlung bzw. nach der letzten zytostatischen Therapie im Rahmen
der Primärbehandlung beginnen.

Diese Grundsätze gelten auch für die Einleitung einer AHB im Verlauf der Behandlung eines Erkrankungsrezidivs.




Wir könnten die Informationen gut gebrauchen um beim DVSG - Bundeskongress 19.-20.10.17 in Kassel uns für eine Verbesserung der jetzigen Situation für EUCH einsetzen zu können.

Liebe Grüße

BeateDue

_________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und
verliere dich nicht in der Zukunft.
Die Vergangenheit ist nicht mehr.
Die Zukunft ist noch nicht gekommen.
Das Leben ist hier und jetzt.
Buddhistische Weisheit
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
chaotikaOffline
Anmeldung: 20.07.11
Beiträge: 27
pap. SD-CA
weiblich
40+
Beitrag:

Beitrag

 (p158026)
Verfasst am: 28. Aug 2017, 22:08
Antworten mit Zitat

Ich hatte gar keine. Es wurde nicht einmal erwähnt, dass eine AHB möglich wäre. OP war 2011.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
KartoffelkaetheOffline
Anmeldung: 28.06.17
Beiträge: 2
Beitrag:

BeitragAHB erst nach Nachfrage

 (p158027)
Verfasst am: 28. Aug 2017, 22:47
Antworten mit Zitat

Hallo, ich habe heute meine AHB beendet, allerdings musste ich schon drum kämpfen. Die OP war am 29.05.2017, Radiojodtherapie vom 05.-07.07.2017. Mich hat niemand auf die Möglichkeit einer AHB hingewiesen, zwischen OP und RJT habe ich diese Information aber hier im Forum gelesen und meinen Arzt bei der RJT direkt darauf angesprochen. Dieser verwies mit an den Sozialdienst des Krankenhauses, der die Beantragung übernahm. Man sagte mir dort aber, dass es sicherlich eher 4 - 5 Wochen dauert, ehe die AHB angetreten werden kann, so dass gleich für den 07.08.2017 in meiner Wunschklinik in Triberg im Schwarzwald ein Termin gemacht wurde. Von der DRV Bund kam dann prompt die Ablehnung der Wunschklinik (Entfernung zu weit, mehr als 200 km vom Heimatort Berlin) und ich musste Einspruch einlegen. Am 03.08.2017 wurde meinem Wunsch dann entsprochen und ich konnte am 07.08.2017 meine AHB in der Asklepios Klinik Triberg starten. Es ging, man muss sich aber selbst engagieren und Druck machen. Nichtsdestotrotz kann ich jedem nur empfehlen, eine AHB zu nutzen. Die letzten drei Wochen haben mir sehr gut getan und die Klinik ist klasse.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
pepe1(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 30.10.12
Beiträge: 34
medlulläres SD-CA
hannover
weiblich
Beitrag:

Beitrag

 (p158032)
Verfasst am: 29. Aug 2017, 08:21
Antworten mit Zitat

Mich hat nie jemand darauf angesprochen. Habe auch keine später beantragt.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Susanna-MariaOffline
Anmeldung: 27.02.17
Beiträge: 159
Beitrag:

Beitrag

 (p158033)
Verfasst am: 29. Aug 2017, 08:46
Antworten mit Zitat

Meine Frage richtet sich an die, die in einer Rehaklinik waren:
Wie sieht der 'Alltag' dort für einen Schilddrüsenkrebspatienten aus?
Lg Susanna-Maria
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
meerblau(Vereins-Mitglied)Offline
Anmeldung: 09.05.04
Beiträge: 5342
Pap. SD-Ca, follikul...
weiblich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p158038)
Verfasst am: 29. Aug 2017, 13:17
Danke! sagt : BeateDue
Antworten mit Zitat

Es ist schon viele Jahre her ... Ich wusste nur durch dieses Forum, dass es die Möglichkeit der AHB gibt. In der Klinik wurde mir nichts dazu gesagt. Die Sozialstation wollte nicht mit mir sprechen als ich sie vor dem Aufenthalt kontaktiert habe, ich sei ja noch keine Patientin. Während der RJT konnte ich natürlich auch nicht vorsprechen und nachdem ich fertig war, war ich offiziell keine Patientin mehr und man konnte/wollte mir ebenfalls nicht mehr helfen... Unglaublich! Also keine AHB, sondern ein ganz normaler Antrag auf eine Reha mit Wartezeit. Als Freiberuflerin ziemlich doof, weil ich überhaupt nicht wusste, wann ich dran kommen würde und somit nicht planen konnte.
_________________
Als Verein sind wir stärker:
Fördermitglied oder aktives Vereinsmitglied werden.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Sue1Offline
Anmeldung: 19.04.16
Beiträge: 23
Beitrag:

BeitragPrivatpatientin

 (p158042)
Verfasst am: 29. Aug 2017, 18:49
Antworten mit Zitat

2016: Also bei mir hieß es ich MUSS innerhalb von 4 Wochen nach der RJT eine AHB machen. Durfte dann ausnahmsweise nach 5 Wochen machen weil ich erstmal 3 Wochen im Urlaub war und es anders nicht ging! Mir wurde allerdings nur auf Nachfrage die AHB ermoeglich, von der Klinik aus kam keine Infos! Mir wurde dann beim Warten auf Entlassung ein Gespraech zum Beantragen spontan vermittelt! Kassenpatienten gingen dabei komplett leer aus! Kann nur anraten das Personal zu nerven 😄
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
MiJU(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 02.06.19
Beiträge: 52
pap. SD-CA
Dresden
weiblich
Beitrag:

Beitrag

 (p171219)
Verfasst am: 07. Jul 2019, 07:42
Danke! sagt : Harald
Antworten mit Zitat

Nachdem ich am 27.05. nach meiner RJT entlassen wurde, hat die Sozialarbeiterin des KH gleich den Antrag auf AHB gestellt. Gestern hab ich dann endlich den Aufnahmetermin bekommen. Ab 30.07. Also waren es dann bei mir 8 Wochen zwischen Abschluss der Primärtherapie und AHB
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
christian160470Offline
Anmeldung: 10.04.13
Beiträge: 31
med. SD-CA
Bayern
männlich
Beitrag:

BeitragAHB

 (p171319)
Verfasst am: 13. Jul 2019, 20:22
Antworten mit Zitat

Ich bin zwei mal Liegend vom Krankenhaus aus angeliefert worden. Das dritte Mal waren 3 Tage dazwischen. Nach meiner ersten OP hatte ich keine AHB.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Durih
OWL
weiblich
Beitrag:

Beitrag

 (p171384)
Verfasst am: 17. Jul 2019, 13:00
Antworten mit Zitat

Ich wurde zunächst nicht auf die Möglichkeit einer AHB hingewiesen. Ich habe nur auf Nachfrage Kontakt zum sozialen Dienst bekommen. Diese wollten während der RJT nicht mit mir sprechen und haben mir stattdessen einen Brief mit den Antragsformularen für eine Reha und einen Schwerbehinderten Ausweis zugesandt.
(Ich habe die RJT nach vierwöchigen Hormonentzug gemacht.)
Als die Hormone wieder ins Lot kamen und ich klar genug denken konnte, war die Frist für eine AHB schon längst abgelaufen. Mein Hausarzt hat für mich dann die REha beantragt.
Der Nuklearmediziner im Krankenhaus meinte nur ich bräuchte werde Rahabilitation noch psychologische Unterstützung. Ich sollte erst mal 8 Wochen warten, bis sich die Hormone eingespielt hätten und lieber mal in den Urlaub fahren. Eine Reha wäre rausgeschmissenes Geld.

Die wichtigsten Informationen habe ich hier über das Forum bekommen.
DANKE!
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Christoph_54(Fördermitglied)Offline
Anmeldung: 07.01.19
Beiträge: 10
pap. SD CA
Bayern
männlich
Beitrag:

BeitragAHB auf jeden Fall zu empfehlen

 (p176571)
Verfasst am: 21. Apr 2020, 06:00
Danke! sagen : dkr, Harald
Antworten mit Zitat

Ich hatte meine AHB zwei Wochen nach der RJT.
Ich war von der Klinik in der meine Schilddrüse entfernt worden war darauf hingewiesen worden, dass ich nach der RJT eine AHB machen sollte, der Sozialdienst würde mir bei der Beantragung helfen.
Dann hatte ich bei der RJT die Ärztin danach gefragt und die meinte, nee sie wüsste davon nichts und das wäre ja bei mir eigentlich nicht nötig. Das erzählte ich dann einer Schwester auf der Station, die dann ganz empört sagte das habe sie ja noch nie gehört und das stehe mir zu !
Die hat dann den Sozialdienst der Klinik angerufen und die haben mir eine Klinik im Bayrischen Wald in Freyung vermittelt, da mein erster Wunsch - eine Klinik im Allgäu - erst nach zwei Monaten Platz gehabt hätte.
Eine AHB muss sehr dicht an die RJT erfolgen, sonst ist es nicht mehr Sache der Rentenversicherung.
Lasst Euch also nicht abwimmeln, es gibt einen Anspruch auf AHB.
Warum die Ärztin so reagierte weiss ich bis heute nicht.
Ich habe in der Klinik wieder sehr viel Kraft tanken können. Ich hatte zwar keine Schmerzen oder sonstige Nebenwirkungen, aber mit den Anwendungen, den (leichten) sportlichen Aktivitäten und Vorträgen , sowie Entspannungsübungen war ich sehr zufrieden.
Ich hätte nach drei Wochen auch nochmal verlängern können, aber ich wollte dann wieder arbeiten.
Nach OP und RJT war meine Fitness natürlich im Keller, weil ich mich vier Wochen lang kaum bewegt hatte. Da hat mir die AHB sehr geholfen und auch die Möglichkeit am Wochenende mit meiner Frau zusammen im Bayrischen Wald wandern zu können.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Brita(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 16.06.03
Beiträge: 739
Sd-CA,papillär.2002
Frankreich
weiblich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p176604)
Verfasst am: 22. Apr 2020, 16:13
Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich hatte auch keine AHB. Hab zwar keine Ahnung, was das ist, aber ich hatte keine! Laughing Offenbar gibt es nicht nur in Frankreich lauter Kürzel.

Viele Grüße
Brita
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Christoph_54(Fördermitglied)Offline
Anmeldung: 07.01.19
Beiträge: 10
pap. SD CA
Bayern
männlich
Beitrag:

BeitragWas bedeutet AHB

 (p176633)
Verfasst am: 25. Apr 2020, 09:53
Danke! sagt : Brita
Antworten mit Zitat

AHB steht für Anschluss Heilbehandlung Smile
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print

Seite 1 von 1
Drucke Thema: AHB nach 14 Tagen? Oder musstet Ihr länger warten?
Thema: 

AHB nach 14 Tagen? Oder musstet Ihr länger warten?

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  AHB nach 14 Tagen? Oder musstet Ihr länger warten? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht SD-Krebs AHB / REHA AHB nach 14 Tagen? Oder musstet Ihr...
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben